Was tun gegen Schlafparalyse/-starre/-lähmung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

bei mir hats fast ganz aufgehört als ich angefangen immer nur seitwärts zu schlafen und falls ne schlafparalyse hab sag ich mir im kopf oder flüstere halt einen kurzen satz der mir viel bedeutet oder so(also immer der selbe). und ka ich muss den nur 2-3 mal höchstens sagen und alle hallus verschwinden und ich werd normal wach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ein Placebo Effekt. Du lässt dich in diese Sache zu sehr ein. Du musst erstmal die Angst bezwingen. Meditation/Kontrolle und Glück sind auch zu empfehlen. Einfach mal chillen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Choconom
04.03.2017, 02:35

Hm, kann schon anfangs so gewesen sein, aber da ich ja auch entspannt sein konnte und jedes Mal wirklich dachte, dass ich normal einschlafen werde, bin ich also nicht immer davon ausgegangen, dass mich wieder die Starre greift.

Die Angst kommt also eigentlich erst dann, nachdem das öfters hintereinander passiert ist.

Gut, glücklich bin ich generell nie, vielleicht liegt das auch daran :D

Und Meditation hört sich auch ganz gut an, ich habe halt u. a. schon Videos laufen lassen, bei denen jemand einen in den Schlaf "redet", also so etwas wie Hypnose, oder generell diese ASMR Videos probiert, aber damit konnte ich eig nicht unbedingt früher / besser einschlafen...

0

Was möchtest Du wissen?