Was tun gegen Schimmel in der Nähe von Fenstern?

4 Antworten

Es scheint, dass das Fenster nicht richtig mit den nötigen Dichtungen in die Leibung gesetzt worden ist. Sprich darüber mit dem Vermieter und den Nachbarn, vielleicht haben sie die gleichen Probleme. Wenn die Undichtigkeit zwischen Fensterstock und Wand liegt, dann kann das nur ordenlich durch den Einbau von DIN-gerechten Anschlüssen verbessert werden, sonst ist das Murks. Auch könnte beispielsweise ein Holzfenster dann Tauwasserprobleme am Stock bekommen und verfaulen.

Also ich habe durch eine Empfehlung Biozem Schimmelschutz bestellt, hatte auch schimmel im Badezimmerfenster. Nachdem ich zigmal im Baumarkt war und irgendwelche sch... Sprays gekauft habe die immer nur kurz Abhilfe geschaffen war das das einzige was wirklich geholfen hat und das schon seit über einem Jahr.

Schimmel wächst an den feuchten Stellen die in der Nähe von Fenstern bildet. Dort muss kalte Luft von draussen und warm, feuchte von innen treffen und die Feuchte deswegen an den Stellen konzentriert. Oft sind Risse oder andere Öffnungen in der nähe der Fenster wo die Luft von draussen kommen kann. Die Fensterrahmen und Umgebung müssen untersucht werden und - leider - renovieren.

Weißer Schimmel in der neuen Wohnung :(?

Hallo!

Ich bin gerade erst seit zwei Monaten in einer neuen Wohnung. Nun sind weiße Schimmelflecken neben meinem Bett aufgetaucht! Man kann ihn leicht abwischen. Ich gebe zu, dass ich das Lüften in den letzten Wochen etwas vernachlässigt habe...aber kann Schimmel so schnell entstehen? Leider ist der Schimmel genau da, wo ich mit meinem Kopf liege nachts :/ Sollte ich nun lieber auf der Couch schlafen? Sollte ich den Vermieter benachrichtigen? Vielleicht liegt es ja nicht nur an mir, sondern es war schon vorher da...die Wand war vorher weiß. Nun, wo ich sie dunkelrot gestrichen habe, kommt der Schimmel vielleicht wieder durch...

Hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen...Danke!

...zur Frage

Schimmel in Wohnung, habe ich ein Recht auf Beseitigung?

Ich wohne seit ca. einem Jahr in einer 1-Raum-Wohnung mit Balkon.

Ende November hat die Wandecke zum Balkon angefangen zu schimmeln. Den Schimmel habe ich daraufhin mit einem speziellen Schimmelentferner-Spray aus dem Baumarkt entfernt. Nach einer Woche war aber wieder erneut Schimmel vorhanden. Auch der Boden, Echtholz-Parkett, fing an schwarz zu werden.

Daraufhin habe ich Fotos gemacht und mich schriftlich an die Vermieterin gewandt. Nach 2 Wochen kam diese zur "Besichtigung" , weitere zwei Wochen später dann ein Handwerker, der ein kleines Loch in dem Holzrahmen zum Balkon feststellte und dieses dann innerhalb von 5 Minuten mit Silikon stopfte. Der Schimmel wurde aber nicht entfernt & Wand und Boden sahen noch genauso schlimm aus.

Daraufhin habe ich der Hausverwaltung wieder Druck gemacht, die mir nach einem Monat zwei "Laien" schickten, die nur das befallene Parkett weg gerissen & Schimmelspray hin gestellt haben. Der Boden und die Wand sollten dann " ein ander Mal" gemacht werden. Nun entferne ich Woche für Woche den oberflächlichen Schimmel, der immer wieder kommt! Das ist kein Zustand. Der Boden wurde wie gesagt auch nicht erneuert.

Seit Februar versuche ich permanent die Hausverwaltung telefonisch zu erreichen! Niemand geht ran. Auf 20 Mails wurde bisher nicht geantwortet oder es kam eine Mail zurück , man befinde sich im Urlaub, es sei Ostern usw. Man meldet sich. Das Spiel geht aber nun seit über 2 Monaten so!

Nicht nur optisch stört mich diese Ecke. Ich habe wie gesagt, ausser Bad & Küche, nur diesen einen Raum - schlafe und esse auch darin! 

Was kann man denn nun als Mieter unternehmen , dass endlich etwas, am besten auch fachmännisch, unternommen wird ? 

Das Foto wurde übrigens eine Woche nach Behandlung der Wand mit Schimmelspray aufgenommen. Vorher sah es noch schlimmer aus.

...zur Frage

Schimmel - Sanierung - Möbel?

Hallo! Das Haus meiner Eltern ist ca. 40 Jahre alt und sollte saniert werden. Dort, wo sich früher mein Zimmer befand, wurde nun leider jahrelang nicht geheizt , das Zimmer war unbewohnt und letzte Woche wurden dort die Möbel entfernt und so entdeckten wir an der nordseitigen Außenwand im Eck, dort wo der Kleiderschrank stand, leichte Schimmelflecken. Zur Erstbehandlung haben wir den Raum nun durchgehend beheizt und ich habe gelesen, dass man den Schimmel mit sehr hochprozentigem Alkohol abwischen kann. Im Frühling sollte saniert werden (Dämmung außen und neue Fenster). Danach soll in diesem Raum eine Küche eingebaut werden. Die Küchenzeile (Vorratsschrank und Kühlschrank) wären genau wieder an dieser Außenmauer, wo sich im Moment der Schimmel befindet. Nun frage ich mich, ob das dann dahinter wieder schimmeln wird? Die Küche würde natürlich dann ständig beheizt werden und außen wäre gedämmt ... kann es dann trotzdem noch schimmeln? Und was kann ich vorbeugend machen? Danke.

...zur Frage

Kann ich grüne Schimmelflecken durch Abklopfen von Putz auf der anderen Mauerseite entfernen?

Hallo,

In einem Zimmer habe ich gesehen, dass an einer Sockelleiste grüne Flecken entstanden sind. Die Hauptursache ist das zugemauerte benachbarte Duschzimmer, das in den letzten Monaten nicht belüftet wurde. Der Grund für das Zumauern war die "Umlegung" des Duschzimmers zu einem besser beleuchteten und belüfteten Bereich. Vor wenigen Tagen habe ich das alte und enge Duschzimmer von aussen (von der Gartenseite) geöffnet. Die alte Dusche habe ich abmontiert und den feuchten Putz von der Wand abgeklopft, so dass nur noch das Mauerwerk zu sehen. Es handelt sich um die ersten ca. 100cm x 100cm vom Boden der alten Dusche aus. Ist damit schon (fast) alles getan? Ich würde ungern den Putz von der neu verputzten Wand der Wohnung abklopfen. Kann ich die grünen Flecken entlang der Leiste einfach durch Abwischen mit einem Schimmelspray dauerhaft entfernen? Ich vermute nämlich stark, dass ich die Hauptursache entfernt habe oder muss das ganze Mauerwerk abgeschlagen werden?

Danke

...zur Frage

Schimmel durch Wandfarbe? Wer kennt sich gut mit Schimmel aus?!

Wir sind im September in unsere neue Wohnung gezogen. Schlafzimmer, Bad und Wohnzimmer sind Aussenwände.

Erst einmal vorab. Lüften ist bei uns keine Frage. Wird gemacht, wie es gemacht werden soll.

Als erstes haben wir nach 1 Woche Schimmel am Fenster im Bad entdeckt, der sich aber nach einmaliger Behandlung (Schimmelspray) gelegt hat. Der Rest des Badezimmers ist ohnehin gefliest.

Nach 2 Wochen haben wir den Schimmel im Schlafzimmer-Eck entdeckt... der wurde ebenso behandelt und blieb weg. Nachdem ich aber kurzer Zeit später nachts immer ein schlimmes Muffeln wahrgenommen habe, habe ich mit meinem Mann das Bett weggeschoben (Kunstlederbett) und festgestellt, dass hinter dem Bett alles verschimmelt war. Also haben wir behandelt, die Vermieterin hat uns einen Entlüfter gekauft und wir uns ein neues Bett, da wir der Meinung waren, Kunstleder könne ja evtl. mehr "schwitzen" wie Holz. Einmal kam der Schimmel noch an einem anderen Eck zum Vorschein, aber seit etwa 2 Wochen ist Ruhe.

Nun seit letzter Woche auch im Wohnzimmer entsprechende Schimmelflecken im Eck. Heute die Couch weggschoben (Echtleder) und auch dort großflächigen Schimmel entdeckt. Wieder haben wir ihn behandelt und den Entlüfter kurzerhand ins Wohnzimmer verlegt.

So, nun zu meiner Frage... der Vormieter hatte von Schimmel gesprochen, allerdings war dieser damals kurz nach deren Einzug (vor 10 Jahren) gekommen und er sprach auch nur vom Kinderzimmer. Keine Aussenwand. Hier haben wir auch keine Probleme. Allerdings die weiße Farbe, die er zum Streichen verwendet hat kommt mir komischerweise so "dicht" vor. Beim Abwischen des Schimmelmittels verabschiedet sich immer eine wahnsinnige Schicht Farbe.

Kann es denn sein, dass der Schimmel durch "falsche" oder "billige" Farbe entsteht?! Wenn ja, was wäre die Lösung?! Nächstes Jahr soll die Aussenwand gedämmt werden...is da eher eine Besserung oder noch eine Verschlechterung zu erwarten?

Bin wirklich genervt, weil was sollen wir noch tun ausser Lüften, Heizen, Möbel von der Wand wegstellen und mit dem Entlüfter behandeln... und wir haben 2 Kleinkinder.

...zur Frage

Schimmel in der Wohnung-Ärger mit dem Vermieter

Hallo lieber Mieter

Ich habe eine Frage bzgl Schimmek in der Wohnung. Ich habe vor allem Schimmel an der Außenwand im Schlafzimmer (wohne im EG) und im Gästezimmer. Nach einer Behandlung mit einem "Schimmelspray" von der Malerfirma des Eigentürmers, wurde die Sporen oberflächlich erstmal unsichtbar. Allerdings ist meine Kommode auf der Rückseite nun komplett verschimmelt und ich habe Schimmelflecken an meiner Stehlampe (Schirm) entdeckt, die nicht an der Außenwand steht. Der Eigentümer hat die Außenwand nun ganz grob mit einer Farbe gestrichen und die verschimmelte Rückwand gg eine neue Spanplatte ersetzt, allederings wurde nicht berücksichtigt, dass mittlerweile der ganze Lack der Kommode abfällt und ich sogar einige Kleidungsstücke wegwerfen musste! Nachts schwitzen meine Fenster so doll, dass ich Handtücher auslegen muss. Den verschimmelten Lampenschirm hat der Eigentümer nicht weiter beachtet. Außerdem habe ich im Nebenzimmer auch Schimmelsporen/Flecken an dem Sisal des Kratzbaumes entdeckt. Nun soll eine Firma kommen, die hier ein Gerät aufstellen will, um vermutlich den Schimmel??? zu messen?? Das Pronlem ist, dass nun vorerst kein Schimmel mehr zu sehen ist, da ja das agressive Schimmeplspray genutzt wurde. Die einzigen Flecken, die noch zu sehen sind, sind die an der Lampe, ein paar Kleine an den Ecken der Fenster und der Fensterumrahmung. Stellt das nun ein Problem dar für das Messgerät?

Und JA, ich Lüfte, da ich eine Staub- und Schimmelpilzallergie habe. Ich konnte mein Schlafzimmer 2 Wochen lang nicht nutzen aufgrund des starken Schimmels. Was kann ich noch machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?