Was tun gegen Schimmel im Brotkasten?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Brotkasten muss nach dem Reinigen auf jeden Fall sehr gut austrocknen. Notfalls für einige Zeit in den 50 Grad warmen Backofen stellen - die Tür leicht geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit auch gut abziehen kann. Ich nehmen Orangenreiniger zum Putzen - die Fruchtsäure soll desinfizieren. Zum Glück wird Brot bei uns nicht so alt, dass es schimmeln könnte. Ich habe mal gehört, man soll Brot immer in der Verkaufsverpackung lagern, auch im Brotkasten.

Verkaufsverpackung... Ja, ich hatte den Brotkasten gekauft, um von den Plastiktüten wegzukommen, das ist die Ironie. Die anderen Tips werde ich sicher umsetzen.

0

Wenn Du hier die Tipps alle durch hast, und gar nicht´s geholfen hat kannst Du es noch im Frühjahr mit Sonnenbetrahlung versuchen. Den Kasten reinigen , mit dem Fön schön troknen und an 2-3 Tagen ab in die Mittagssonne. Im anschluss noch ein paar Tipps zur Lagerung.Welche Art Brot esst ihr? Da Brot eine gewisse Feuchte hat sind nicht alle Sorten für die Lagerung im Brotkasten geeignet. Vollkornbrote z.B. sind besser in einer Zipp-Look Tüte die nicht ganz geschlossen wird im Kühlschrank besser aufgehoben als im Brotkasten. Die schicken Holzkästen sind die ungeeignetesten , da sie sehr schlecht zu reinigen sind. Ideal für die aufbewahrung von Backwaren sind die aus Ton. Da der Ton sowohl Feuchtigkeit aufnimmt als auch welche abgibt.

Ich habe keinen Brotkasten, denn der nimmt mir viel zu viel Platz weg auf meiner Küchenarbeitsfläche. Ich habe einen Brotbehälter (Tupperware) mit geriffelter Unterseite, da kann immer Luft drin "zirkulieren". das Brot drin ist mir noch nie schimmelig geworden. Und ich kann den Behälter bequem jeden Tag wieder in den Schrank verstauen. Denn Brot soll ja trocken und dunkel gelagert werden. Es ist ein empfindliches Lebensmittel, dass ja aus Hefe besteht. Lagere es erst, wenn es ausgekühlt ist, sonst ist es sozusagen "eingesperrt" und achte darauf, dass keine salzigen oder süßen Sachen dabei sind wie zum Beispiel Kaffeestückchen oder salzige Brezeln oder Laugenstangen. Jeden Tag auswaschen ist echt zuviel. Da musst Du nach den Ursachen forschen...... LG mrssallyfield

auch ich habe den Brotkasten von Tupper.Der ist super.Nicht ist so billig in der Anschaffung aber auf jeden Fall weiter zu empfehlen.Dann hast Du kein schimmeliges Brot mehr......

0

Eine schimmeligen Brotkasten täglich zu reinigen kann doch kaum am Zeitmangel scheitern. Den täglichen Arbeitsaufwand generell zu reduzieren versteh ich natürlich. Der Brotkasten sollte nicht in einem Küchenregal untergebracht sein, sondern auf der Arbeitsplatte frei stehen. In den einmalig gut gesäuberten Brotkasten (Essig ist OK) eine kleine Schale mit Salz stellen, dies entzieht dem Schimmel Feuchtigkeit. Das Brot selbst sollte locker verpackt sein damit es vom Salz nicht austrocknet. Ich hoffe es hilft Dir.

Das mit dem Essig scheint zu helfen.

0

Der beste Brotkasten überhaupt ist der von Tupperware. Genial. Das Brot bleibt frisch, ziemlich lange sogar, Schimmel? hatte ich da noch nie. Es kommt darauf an, welches Material dein Brotkasten hat. Bei Holz kanns tdu jeden Tag ein frisches Stück Apfel hineinlegen -Schimmel bildet sich kaum noch. Bei Blech - Brot in der Verpackung lassen. Sonst hilft nix. Sieht zwar schön aus, aber taugen...... ;-)

Was möchtest Du wissen?