Was tun gegen resistente Flöhe?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das flohmittel wechseln. program ist ein mittel das flöhe kastriert. capser könntet ihr probieren, das ist ein kurzer heftiger rundumschlag. keine langzeitwirkung

comfortis ist ne tablette

mit hundeflohmitteln kenn ich mich nicht so aus, bei katzen gibts ne ganze menge spot-ons zum "ausprobieren". die wirkstoffe sind oftmals verschieden, deswegen lohnt es sich andere zu probieren

eine möglichkeit wäre fogger für die wohnung. die sind auch recht brutal. außerdem alles was geht heißt waschen. insbesondere die hunde- und katzennester

findet ihr tote flöhe oder sterben gar keine? evtl sterben die flöhe sehr wohl, nur ihr habt irgendwo unentdeckt ein flohnest in der wohnung..

findet ihr tote flöhe oder sterben gar keine?

Wir finden keine toten, aber so klein wie die sind und beim häufigem Staubsaugen dürfte das normal sein.

0

Flöhe müssen atmen. Die Tiere in ein Bad stecken, Schampon dazu um die Oberflächenspannung des Wassers zu verringern, das Fell gut durchwühlen, dass die Flöhe an die Wasseroberfläche kommen müssen (oder nach unten sinken), weil sie sonst keine Luft mehr kriegen. Auf der Wasseroberfläche muss sich für die Flöhe ein "Rettungsfloß" befinden in Form eines Wollknäuels. Alle drei Tage wiederholen, um die neu geschlüpften Flöhe vor der Geschlechtsreife zu erwischen.

Regelmäßig staubsaugen, die Eier sind überall, besonders am Schlafplatz der Tiere. Teller mit Spülmittel aufstellen und in die Mitte eine Schwimmkerze geben. Die Flöhe springen zum Licht und zur Wärme und ertrinken im Wasser (sofern dieses Spülmittel enthält).

Gebadet werden sie, wenn auch nicht alle 3 Tage und gestaubsaugt wird auch ein mal pro Woche.

0
@BattleStorm

Werden sie denn auch so gebadet, dass die Flöhe keine Luft mehr bekommen? Z.B. am Kopf der Haustiere ist das ja nicht möglich, da sonst auch Hundi oder Katzi keine Luft mehr bekäme. Da muss man sorgfältig alles absuchen. Das ist nicht leicht ein Tier so zu baden, dass die Flöhe ertrinken MÜSSEN. Die können nämlich ziemlich lange Luft anhalten.

0
@WotansAuge

Abduschen bei starkem Reiben durchs Fell (Keine Ahnung wie ich das anders formulieren soll), Gute Menge Hundeshampoo danach Flohkamm.

0
@BattleStorm

Abduschen reicht nicht, da können fast alle Flöhe immer noch atmen. Die Haustiere müssen längere Zeit mit dem ganzen Körper unter Wasser sein. Z.B. Füchse halten im Maul ein Rettungsfloß und gehen dann rückwärts langsam in immer tieferes Wasser. Dadurch springen die Flöhe immer etwas höher, bis sie zum Schluss auf dem Rettungsfloß landen.

P.S. Hast du das mit der Schwimmkerze schon gemacht?

0
@WotansAuge

ok, wir wechseln dann zum baden, Schwimmkerzen werden wir probieren.

1

Alter jeder normale Mensch saugt einmal die Woche. Wenn man Tiere hat sollte man das schon öfter Hbf Vorallem bei Flöhen

1

Habt Ihr schonmal einen Fogger aufgestellt? Dazu täglich staubsaugen, die Ritzen nicht vergessen (in den Staubsaugerbeutel Flohpulver oder diesen direkt entsorgen bzw draußen aufbewahren), täglich die Decken der Hunde wechseln und bei 60ºC waschen. Sollten sie im Bett schlafen, hier dasselbe. Die Hunde regelmäßig absuchen, ggf baden. Und dann kein Frontline spot-on (Resistenzen)...

Ich gehe davon aus, dass Fogger diese aufstellbaren Teile sind, die einmal aktiviert einen ganzen Raum einnebeln. Wenn ja : Das geht leider nicht, ich denke nicht, dass die Katze so viel Permethrin verträgt.

0
@BattleStorm

Entschuldigung, zu spät einen Fogger ohne Permethrin gefunden. Werden wir versuchen.

1
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?