Was tun gegen PMS? (Prämenstruales Syndrom)

1 Antwort

Hallo,

laß mal einen Hormonspiegel machen (FA).

Laß auch deine Schilddrüse überprüfen: TSH, fT3, fT4 und Antikörper.

Es gibt Tees, welche man selbst zusammensetzen kann und regelmäßig trinken kann.

Ich schau mal nach wegen des Tees.

Von " das Kräuterverzeichnis"

Kräuter bei PMS - Dem prämenstruellen Syndrom

Der Mönchspfeffer ist ja eines der wirkungsvollsten Heilpflanzen bei Frauenbeschwerden, so auch gegen PMS. Er hat bei PMS eine ausgleichende und harmonisierende Wirkung.

Und da das PMS, so wird angenommen, vom Ungleichgewicht der Hormone ausgelöst wird, und da der Mönchspfeffer so genannte Gestagene enthält, also pflanzliche hormonähnliche Stoffe, wird die Entstehung von PMS gleich im Vorfeld abgemildert bzw. unterdrückt.

Ein Tee gegen PMS

Die folgende Mischung hilft dabei, die typischen PMS-Beschwerden zu mildern, z.B. also Krämpfe im Unterleib oder Unwohlsein. Trinken Sie diesen Tee ab der Zyklusmitte, also nach dem Eisprung. Trinken Sie täglich davon eine Tasse.

Nehmen Sie dazu

Eisenkraut 30g

Johanniskraut 30 g

Frauenmantel 30 g

Mönchspfeffer 30 g

Brennnessel 20 g

Lavendel 20 g

Kamillenblüten 20 g

Alles gut miteinander mischen, dann 2 Teelöffel davon pro Tasse Tee verwenden.

Vorsicht:

Das enthaltene Johanniskraut kann die Wirkung der Pille beeinträchtigen.

Es gibt hier übrigens noch eine Menge anderer Hausmittel bei PMS zu finden... Emmy

Was möchtest Du wissen?