Was tun gegen perversen Nachbarn?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielleicht lässt sich irgendwo eine Wildkamera verstecken? Ist zwar rechtlich nicht ganz erlaubt aber das was der da macht rechtfertigt das in meinen Augen.

Ist leider ein ganz normales Mehrfamilienhaustreppenhaus. Da gibtz es keine Ecken und Nischen

0
@Nisistopper

Stellen  manche von euch Schuhe vor die Tür oder gibt es eine kleine Stelle an der man Deko aufstellen könnte?

0
@MaryLynn87

ISt bei meiner Freundin. Im Hausflur ist nichts gestattet an Deko, Einrichtungen wegen Brandschutz. Ist ziemlich steril da.

0
@Nisistopper

steril bis auf das Sperma an der Tür....

Vielleicht können sich die betroffenen Damen zusammenschließen und "wache" halten. Vielleicht erwischt ihn ja mal eine und ihr wisst dann zumindest wer es ist.

0

Ich würde, wenn dies nicht schon der Fall ist, die Lichtschalter durch Bewegungsmelder ersetzen. Denn wenns hell ist, onanierts sich ungemütlicher.

Sollte er so dreist sein und auch bei Licht seine Tat vollbringen, wäre mein nächster Schritt Überwachungskameras. Natürlich nur mit Hinweis beim Eingang.

Leider spielt da der Vermieter nicht mit. Zu dem hatte sie schon Kontakt und der möchte nicht mal einen Aushang mit Aussage gegen Unbekannt anbringen, nachdem er über das Problem mit seinem Anwalt Rücksprache gehalten hat. Kameras, Aushangszettel,... , angeblich alles illegal

0
@Nisistopper

Kamera darfst du wirklich nicht so einfach. Aber du darfst doch einen Zettel an deine eigene Tür hängen!

0

Kameras aufhängen? Jeder darf seine eigen Haustür aufnehmen, einfach Schild anbringen, Achtung Kamera Überwachung in diesem Bereich und schon kannst du die Videos hochladen und jeden zusehen lassen.

Ist im allgemingenutzen Treppenhaus aber nicht erlaubt. Zumal der Vermieter die Montage im Treppenhaus auch nicht gestattet. Wurde schon abgeklopft rechtlich. ISt leider nichts zu machen

0
@Nisistopper

Deine Haustür ist Teil deiner Wohnung, ebenso der dazu gehörige Türrahmen, da kannst du aufhängen was du willst. Und solange du nur die eigene Tür filmst und ein Schild anbringst bist du rechtlich auf der sicheren Seite.

0

@ Nisistopper

Wenn der Vermieter nichts dagegen unternimmt, dann soll doch deine Freundin mal ein großes Schild an oder neben ihre Türe kleben oder hängen.

Draufschreiben, dass Onanieren an ihrer Türe nicht erwünscht ist ,oder dass der Spermageber ihre Türe verschonen soll. Oder ähnliches, so dass es jeder lesen kann.

Woher weiß deine Freundin, dass das bei anderen alleinlebenden Frauen auch so ist?

Dann dort genau dasselbe Schild hinhängen, bei Privaten Kameras ist auch nicht immer alles erlaubt. 

Weil es ihr zu erst eine Nachbarin erzählt hatte. Und dann irgendwann eine andere. Und jetzt war es bei ihr selbst.

0
@Nisistopper

Und sie hat leider Angst offen gegen denjenigen anzugehen, weil sie glaubt, dass sie dann erst Recht zur Zielscheibe wird und er ihr auflauert. Die Angst kann ich sogar nachvollziehen. Aber natürlich spekulieren solche Typen darauf, dass keiner in die Offensive geht

0

privat detektiv anheuern könnte eine Möglichkeit sind....so ein ekelpaket

Was möchtest Du wissen?