Was tun gegen permanentes murren knurren gurren stöhnen und ächzen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kauf dir einen Clicker. So einen, den man für die Erziehung von z.B. Hunden verwendet. Dann klickst du jedesmal, wenn so ein Geräusch von ihr kommt. Irgendwann wird sie das cilckern auch nerven. Wenn sie sich noch gut konditionieren lässt (ist bei uns Menschen eigentlich sehr leicht) wird sie sich im Umkehrschluss ihr Getue abgewöhnen.

Oder - wenn der Clicker nicht geht, weil du deine Hände für deine Arbeit brauchst - eine Thekenbimmel für den Fuß! ;)

Oder OroPax für dich selbst ...

Gibt es noch andere Kollegen, die dem ausgesetzt sind?

Gruß S.


Eine interessante Idee.  Ja, es sind auch andere betroffen.  Und auch dir der Dank , nicht ein Problem bei mir und meiner Wahrnehmung zu suchen, sondern zu erkennen, dass es eine Ursache setzende Verhaltensweise gibt. Von der ich aber leider immer noch nicht weiss, wie man sie nennt!

0
@bigbodo100

Es KÖNNTE in der Tat ein neuro-psychologisches Krankheitsbild Richtung Tourette sein. Ist aber auch genauso oft einfach eine blöde Angewohnheit.

Man nennt das Vokale oder auch Phonetische Tics. Die gibt es dann noch einfach (Räuspern, Grunzen, Atemgeräusche) und komplex (summen, singen, reden, Lalien).

Gruß S.

1
@Sirius66

Ich hab mal eine Seite rausgesucht, die sich nicht auf Tourette einschießt, mit der du vielleicht am besten was anfangen kannst. Obwohl es immer auch um den Beginn im Kindesalter geht. Vielleicht hat sie es auch schon so lange.

Du willst ja was verändern. Du interessierst dich damit auch für die Kollegin. Woran das liegt, warum sie das macht. Es ist ja nicht nur, daß es DICH nervt. Sie ist wahrscheinlich auch indirekt geschlaucht davon ...

http://aerztehauslondon.co.uk/tics.html


1

Kauf dir ein Paar MickMäuse und zieh dir bei der Arbeit an, dann hörst du das nicht mehr.

Du scheinst unter Mysophonie zu leiden, das ist häufiger verbreitet als man denkt.

Mein Lebensgefährte kriegt z.B. Zustände bei Ess- und Trinkgeräuschen. Und ich selber gehe bei Wasserhahntropfen an die Decke.

Und übelste Missempfindungen erregen bei mir hysterisches Kreischen, schrille Stimmen und Piepsstimmen bei Sängerinnen.

Ist realtiv normal, dass man bei bestimmten Geräuschen Missempfindungen bekommt. Ist nur sehr unterschiedlich auf was der Einzelen reagiert.

Was denkst du, warum die Musik bei einem Horror/Gruselfilm so wichtig ist! Halt dir bei einem Horrorschocker mal die Ohren zu, dann ist der plötzlich nicht mehr gruselig sondern bestenfalls noch lächerlich und grotesk.

Ich suche ganz ernsthaft nicht nach einem Fehler bei mir und meinen sinnneswahrnehmungen, sondern nach dem Begriff für die der Auslöserin anhaftende Störung . Den kenne ich nach wie vor nicht. Ich möchte nicht die Wirkung abmildern oder erträglich machen, sondern die auslösende mit einer fundierten Analyse und Benennung ihres "syndroms" konfrontieren...

0
@bigbodo100

Ich weiß nicht ob das eine Störung ist. Ich spreche z.B. laut mit mir selber. Ist das jetzt eine "Störung" oder einfach nur eine Angewohnheit?

Vor allem wenn ich eine knifflige Arbeit mache, spreche ich laut mit mir selber und "berate" mich mit mir selbst.

Ich denke, das ist einfach nur ein Tick, eine Marotte.

1

Wenn es für dich gar nicht geht und du dich auch auf deine Arbeit nicht mehr konzentrieren kannst, wende dich an deine/n Vorgesetzte/n. Der muss sich dann was überlegen.

Was möchtest Du wissen?