Was tun gegen Ordnungs- und Kontrollzwänge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es wäre etwas übertrieben, wenn ich behaupten würde das ich mit mit Ordnungs und Kontrollzwängen auskenne aber ich glaube es geht mir ähnlich wie dir! Ich habe es nicht so extrem mit Sauberkeit! Ordnung dagegen ist mir sehr wichtig! Allerdings gibt es da noch ein Paar andere Dinge die mir viel mehr zu schaffen als meine Ordnung! 

Es beginnt so:

In der Regel stehe ich um 4 Uhr Morgens auf um meine Brille zu putzen. Das dauert immer unterschiedlich lange. Ein paar Minuten, eine Dreiviertelstunde, Über eine Stunde und manchmal sogar fast 2 Stunden. In bis jetzt eher seltenen Fällen, werde ich sogar gar nicht fertig und bin somit gezwungen mit Schmutziger Brille und leeren Magen zur Arbeit oder zur Schule zu gehen.

Ich glaube das es je Frustrierter ich bin umso länger dauert, meine Brille sauber zu bekommen.

Dann habe ich noch folgendes Problem:

Wenn ich Worte oder Sätze nicht zu ende schreiben darf, geht mir das übel auf die Nerven! Außerdem fällt mir extrem schwer, zu akzeptieren wenn ich einen Fehler gemacht habe. Ich hasse mich dann immer dafür!

Beispiel: Ich mache gerade eine Ausbildung als Helfer im Gartenbau und vor einer weile sollte jeder aus meiner Klasse alle bis jetzt gelernten Pflanzen auf Deutsch und Botanisch aufschreiben. Ich hatte alle Pflanzen auch korrekt auf Deutsch und Botanisch aufgeschrien. Allerdings habe ich eine Kleinigkeit miteinander verwechselt. Ich hätte mich dafür Ritzen können und das ist noch untertrieben für meine Verhältnisse. Jetzt habe ich eine Narbe am Arm und alles ist wieder gut. 

Was ich damit sagen will ist das du nicht der einzige mit gewissen Zwängen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne ich zu gut :-/...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?