Was tun gegen Neurodermitis?

19 Antworten

Hallo beisammen; vorweg, diese Frage hier ist zwar sehr alt aber dennoch ziemlich sehr aktuell! Mein Sohn leidet unter Neurodermitis seit Baby an. Der Kinderarzt wollte ihm Cortison verschreiben, was ich als Mutter abgelehnt habe (zum Glück)...eine Heilung dieser Hautkrankheit gibt es nicht, aber man kann dieses deutlich lindern! Folgendes habe ich getan: Sammel frisches Zinnkraut (das wächst wie Unkraut an Feldrändern, an manch Hauswänden... über Nacht in einem großen Kochtopf mit Wasser einlegen, aufkochen und in die Badewanne geben (mit Kraut), gut 30 Min. darin statt Badeschaum, baden; nicht abtrocknen, sondern in einem Bademantel oder ähnlichem einfach trocknen lassen. Danach mit Melkfett mit Ringelblume eincremen...bitte benutzt niemals Cremes mit Wollwachs, das kann es sogar schlimmer machen. Wenn Stellen (meist ja in Armbeugen oder Kniekehlen) arg schon blutig und rissig sind, ganz dünn Hametum Wund und Heilsalbe drauf verteilen. Und nun sehr wichtig zur Ernährung, denn diese spielt hier eine sehr wichtige Rolle; alles was Blausäure enthält weg lassen; das ist nicht einfach... keine Vollkornprodukte, Haferflocken, Nüsse, sogar Thunfisch enthalten dieses. Macht Euch (die an dieser Krankheit leiden) schlau, wo überall Blausäure drin ist. Mein Sohn hält sich dran (allerdings kauft er sich das reine Zinnkraut in der Apotheke)...aber er hat deutlich weniger Probleme...Allen Erkrankten wünsche ich viel Glück und Erfolg, LG, Feddisch

Liebe Freunde, lange habe ich an der Neurodermitis gelitten, vor allem im Gesicht.

Vor meiner Heilpraktiker Ausbildung habe ich als Physiotherapeut und Osteopath gearbeitet.

Wenn die Belastung zugenommen hat bei der Arbeit oder der Stress im familiären Umfeld, traten nässende Ausschlag hinter den Ohren und im Gesicht auf. Ich habe mich geschämt so unter die Leute zu gehen. Die verwunderten Gesichtsausdrücke und die zunehmende Distanz der Patienten hat mich schwer getroffen. Keine Therapiemethode half mir, so wurden meine Gedanken immer radikaler und alternativer. Heute kann euch sagen was mir persönlich geholfen hat und wie ich meinen Patienten helfe. Die Neurodermitis geht nie vollständig weg, kann aber mit Mühe und Arbeit auf ein minimales nicht sichtbares Ergebnis reduziert werden.

Man fühlt sich leistungsstark und frei von Nervosität. 

Kurz zu der Ursache. Allergien und Autoimmunerkrankungen werde von Umweltgiften begünstigt. Diese gelangen über Pestizide in den Boden, werden von den Pflanzen aufgenommen und somit in der Nahrungskette weiter an Tiere Verfüttert, bis die Gifte in unserem Körper landen. Dies wurde bei allen Tieren im deutschen Raum aufgefunden und ist nur in Bioprodukten nicht auffindbar. Diese Giftstoffe entziehen dem Körper wichtige Nährstoffe wie Zink, usw... Durch den Mangel entstehen unterschiedliche Krankheitsformen, so wie die Neurodermitis. 

Zu einer Therapie wie ich sie bei mir durchgeführt habe gehören einige Schritte.

1) Nährstoffmangel eindecken

2) Entgiften und den Ph Wert regulieren so wie die Darmflora aufbauen

3) stabilisieren der Gesundheit durch Verzicht auf bestimmte Produkte so wie ausreichend Bewegung und Sport.

Zu Punkt 1.

Es gibt eine Reihe von guten Produkten. Ich empfehle meinen Patienten und nehme folgende Produkte selber. 

1. Ein Gemisch aus Kräutern, Mineralstoffen und Vitaminen (hat die höhste mir bekannte Bioverfügbarkeit). Sollte JEDE Art des Nährstoffmangels decken.

2. Opc (Proanthenols), kann man auch im Reformhaus erwerben oder auf der selbigen Seite.

Ein Power Antioxidant. Dient dazu um das Blut von freien Radikalen zu befreien und bereitet die Leber auf die Entgiftung vor.

Diese Produkte sollten mindestens 3 Monate eingenommen werden (3 Bestellungen)

Was sehr WICHTIG ist: diese Produkte können NUR ihre volle Wirkung entfalten, wenn Sie auf folgende Lebensmittel und Drogen in dieser Zeit verzichten!

Alkohol, Zucker, Kaffee, Milch und Gluten-haltige Lebensmittel, so wie Zigaretten.   

Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt der Behandlung und sollte von jedem Neurodermitiker in der Zeit der Therapie berücksichtigt werden.

Zu Punkt 2.

Um die Darmflora auf zu Bauen kann man Mutaflor probiotika verwenden, dies sollte man unter Anleitung des Arztes oder Heilpraktiker machen. 

Es gibt auch ein Präparat welches man selber dosieren kann ohne Anleitung.

Dazu ein Basen Pulver zum einnehmen (Reformhaus) und Basensalz zum Baden wer eine Badewanne besitzt.

Im Reformhaus, DM oder auch hier erhältlich.

Dieses wieder Begleitet von der oben erwähnten DIät und mit folgenden Ayurvedischen Entgiftungsprodukt unterstützt :

Dies dauert 3 Wochen. Nach der ersten Woche kann man wenn man es kann 4 Tage fasten.

Dies unterstützt sehr effektiv das Ayurvedische Entgiftungsprogramm. Zu empfehlen ist auch in dieser Zeit (NICHT der Fastenzeit) die Sauna zu besuchen (2-3x Woche)

Ich habe diese Programm wie ich es nenne 3 Mal gemacht in Abständen von 1 Monat. Schon nach den ersten Tagen wurde mein Hautbild besser. Als jedoch die Entgiftungs Phase  angefangen hat, habe ich wahre Wunder erlebt. Meine Patienten sind begeistert, ich nutze dieses Forum um meine Erfahrungen mit euch zu teilen. Bei Fragen schickt mir eine e-mail oder schreibt ins Forum. Ich werde euch so schnell wie möglich antworten oder eventuell alternativen anbieten wo ihr die oben genannten Produkte erwerben könnt (google hilft auch)

Das wichtigste Produkt ist jedoch eure Disziplin und der Wille gesund zu werden!

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

Adorno

Hallo Zusammen! Ich bin jetzt 22 Jahre alt und habe von Geburt an Neurodermitis... Habe verschiedene Salben ausprobiert und genützt hat es doch nicht. Vor einem halben Jahr habe ich beschlossen die Akkupunktur auszuprobieren (ANMO Klinik, Grosshöchstetten / bei Chinesen), obwohl ich nicht wirklich Hoffnung hatte.. Nach etwa 20 Sitzungen war meine Haut wie nie zuvor... Ich musste mich nicht mehr Nächtelang wachkratzen und bin jetzt wie ein neuer Mensch (fühle mich endlich schön in meiner Haut :-))... Seit 3 Monaten hatte ich keinen rückfall mehr und hoffe dass es so bleibt!! Also fallst ihr nicht mehr weiterwisst probiert es doch einfach mal aus! Viele Zusatzversicherungen bezahlen die Therapie. Ich benütze auch keine Creme mehr, die Haut hat sich daran gewöhnt, dass sie nicht mehr zusätzlich genährt werden muss :)) liebe Grüsse und ich hoffe evtl. jemandem geholfen zu haben!

PS: sie haben mir da auch immer wieder gesagt was ich alles nicht essen/trinken sollte: scharfes Essen, wenn möglich kein gebratenes Fleisch, kein Käse und keinen Allohol. Ich schau jetzt ein bisschen, dass ich nicht zu viel von dem Zeug nehme, aber verzichte nicht ganz :-)

Welche Gesichtscreme gegen Pickel kann man bei Neurodermitis nehmen?

Hallo, ich habe seit der Geburt Neurodermitis und bin dadurch auch sehr empfindlich im Gesicht. Zurzeit habe ich aber sehr viele Pickel im Gesicht und würde dagegen gerne was tun. Könnt ihr mir da vllt eine Creme bzw eine "Anti-Pickel" Creme oder ähnliches empfehlen, die ich verwenden kann?

...zur Frage

Neurodermitis an der rechtenhand kann kaum schreiben nächsten Wochen Prüfungen was soll ich machen?

Hallo ich habe Neurodermitis an meinen haenden. Es juckt sehr stark und alles ist offen deshalb kann ich kaum schreiben. Ich creme es ein . Ich hab sogar kordison creme genommen aber es hilft nichzs. Es ist erst jetzt wieder so schlimm geworden. Aber das größre Problem ist ich schreibe im den nächsten drei wochen Prüfungen. Wad soll ich machen damit das so schnellst wie möglich wieder aufhört?

...zur Frage

Neurodermitis? Salbe, Creme oder Lotion?

Ich habe sehr trockene Haut (Neurodermitis) und wollte euch fragen, was ihr mir eher empfehlen würdet. Mein Hautarzt empfiehlt mir Mal, da sie wie eine Schutzschicht auf der Haut fungieren. Cremes und Lotionen ziehen aber (tiefer) in die Haut ein? Was meint ihr???

...zur Frage

Neurodermitis, was hilft wirklich?

hey also ich habe neurodermittis... 

allergie test habe ich schon gemacht da haben sie nix gefunden... sämtliche crems auch schon ausprobiert und auch nachtkerzenöl.. ich habe eine creme aus der apotheke, nun wurde mir aber gesagt das die sehr schädlich für die inneren organe ist... 

was kann ich tun damit es besser wird?

 

lg 

...zur Frage

Kleienpilzflechte oder Neurodermitis?

Hallo, ich habe unter den Armen laut meines Arztes eine kleienpilzflechte. Der Artzt hat mir eine creme verschrieben, aber die hat bis heute nicht geholfen es wurde kein bisschen besser. Jetzt habe ich im Internet gelesen bei Hautpilz hilft Teebaumöl. Ich habe heute angefangen meine Achseln an den betroffenen Stellen einzuölen und der Pilz ist nun noch roter als vorher und es brennt leicht. Ist das ein Zeichen das das Teebaumöl hilft? Ebenfalls habe ich schon überlegt ob es überhaupt ein pilz ist oder vielleicht Neurodermitis, was ich mir dadurch erkläre da sonst die Creme schon längst angeschlagen hätte. Die Creme nutze ich nun fast über ein Jahr schon. Der Pilz juckt auch nicht und hat sich nicht verbreitet.

...zur Frage

Hilft Anaesthesulf Lotio bei Neurodermischen Schüben?

Ich habe eine Frage zum Thema Neurodermitis, vielleicht kann mir ja jemand hier dabei helfen, ich durchwühle derzeit das Internet für eine Freundin nach einer Salbe/Lotion/Creme welche den Juckreiz bei einem neurodermischen Schub abschwächt/neutralisiert und bin dabei über Anaesthesulf Lotio gestolpert, ich bin mir aber nicht sicher ob diese Lotion/Creme dazu geeignet ist den Juckreiz bei einem neurodermischen Schub zu bekämpfen, weiß da einer von euch mehr drüber? Oder kennt jemand eine Salbe/Creme/Lotion die da wirklich hilft und zur Behandlung geeignet ist? Nach Möglichkeit eine frei in der Apotheke verkäufliche da ihr Arzt im Urlaub ist und der vertretende Arzt zu dem will sie nicht gehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?