Was tun gegen Motten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kleidermotte: Motten sind geruchsempfindlich: Lavendelsäckchen und Zedernholz halten sie fern. Außerdem sind die Motten am liebsten ungestört: Deshalb: öfter mal die Kleider umräumen, ausschütteln. Wenn die Motten aber erst einmal da sind, helfen Fallen mit Sexuallockstoffen, gibt es auch in Drogerien und Baumärkten. Die locken die Männchen an und töten sie, damit können sich die Motten nicht weiter fortpflanzen.

Quelle: http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID2545552_REF10196,00.html

Wenn es sich um Lebensmittelmotten handelt, gibt es im Handel sogenannte Pheromonfallen. Davon werden die männlichen Motten angelockt und kleben an dieser Falle fest und gehen ein. Das geht zwar nicht von heute auf morgen, aber es wirkt.

Im Drogeriemarkt gibt es Pheromonfallen mit Klebstreifen und Kleidermottenfallen zu kaufen. Befallene Kleidungsstücke möglichst waschen. Stücke, die keine Wäsche vertragen in eine Plastiktüte stecken und ein paar Stunden in die Gefriertruhe legen.

Also wenn du die Viecher killen willst brauchst eine ordentliche Mottenfalle oder ein entsprechendes Biozid. Hatte vor ein paar Monaten auch ein nerviges Problem mit den Biestern, habe dann hier: http://www.hygiene-plus.de/hygiene/schaedlingsbekaempfung/produkte-gegen-motten den "Detektiv prison" (3 Stück) bestellt um nachzuvollziehen wo die eigentlich herkommen und nisten. Mit diesem GreenRange Bio-Spray bin ich ihnen dann zuleibe gerückt. Hat gut geholfen.

Nie wieder Motten, wenn man ein paar kleine, einfache Tricks hernimmt. Motten scheinen nicht sonderlich intelligent zu sein, denn sie fallen immer wieder drauf rein :-)

http://www.gutefrage.net/video/was-tun-gegen-kleidermotten

Was möchtest Du wissen?