Was tun gegen Laktose bedingte Bauchschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ist zwar schon was älter hier, aber die Frage ist wohl zeitlos 😃Ich kann allen Lactose Opfern Produkte mit dem Wirkstoff Simethicon empfehlen. Das ist unter anderem in Lefax enthalten. Ich rate aber zu höher dosierten Kautabletten oder Weichkapseln, zB von Rossmann oder ratiopharm, da diese wesentlich günstiger sind.
Die kann man auch über einen längeren Zeitraum und hochdosiert einnehmen.Das hilft mir immer sehr gut und vor allem auch zügig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi silentpain011,

wenn Du keinen Joghurt/keine Laktose verträgst, hilft langfristig nur, Deine Ernährung umzustellen - gibt ja auch laktosefreien Joghurt ;)

Oder Du besorgst Dir Laktase Tabletten, die zu zum Essen von laktosehaltigen Produkten einnimmst, dann solltest Du auch keine Schwierigkeiten haben.

Wenn die Bauchschmerzen schon da sind, kann ich Dir Fenchel-Anis-Kümmel Tee empfehlen. Gibts in jedem Supermarkt, wenn Du davon 1-2 Kannen trinkst, wird sich der Bauch beruhigen. Funktioniert ganz gut.

Liebe Grüße Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durchhalten, schön kácken gehen, das geht vorbei...

Und das nächste Mal bist du klüger und lässt den Joghurt da stehen. Ich weiss, wovon ich rede. Es gibt zwar Laktasetabletten, aber die muss man VOR dem Essen einnehmen. Wenn die Blähungen schon da sind, muss man da eben durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ein Hausmittelchen das wirklich hilft kenne ich leider nicht. Ich weiß nur das bei Lactoseintoleranz Lactosolv sehr gut wirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

probiers mit Anis-Fenchel-Kümmel-Tee und einer Wärmflasche. als Medikament hilft Buscopan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hausmittel heißt , Laktose künftig vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wärmflasche hilft immer! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?