Was tun gegen lärmende Nachbarn?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sprich noch einmal mit den Störenden. Wenn das nichts bringt, führe ein Lärmprotokoll und gebe zeitgleich Deinem Vermieter bescheid. Der müsste dann eigentlich die Partei anschreiben und auffordern, die Ruhe einzuhalten. 
Erkundige Dich bei Nachbarn, ob sie den Lärm ebenfalls wahrnehmen und lass sie ggf das Protokoll nach einem Monat unterschreiben. Das Protokoll dann zum Vermieter schicken. Der könnte dann eine Mahnung aussprechen. 
Wenn es aber nur Verkehrslärm, also Schritte am Tage, Musik zur moderaten Uhrzeit oder die Klospülung ist, wirst Du wohl damit zurechtkommen müssen. 

mit  Alltagsüblichen Lärm habe ich kein Problem. Aber wie gesagt es kracht das man regelrecht erschrickt. Als würden sie ständig die Möbel umräumen oder Polka tanzen.

0
@Caila

Es ist wichtig, das Du den friedlichsten Weg zur Lösung findest. Also erst noch einmal mit ihnen sprechen. Danach sind Zeugen vorteilhaft, da sonst, wie in meinem Fall, Aussage gegen Aussage steht und der Vermieter nichts tun kann. Vordrucke zum Lärmprotokoll findest Du auf der Seite des Ordnungsamtes.

1

Solange es sich nicht in den im Mietvertrag geregelten Ruhezeiten abspielt, kann man höchstens mit den Verursachern des Lärms reden und eine gemeinsame Lösung finden. Falls es aber in den Mietvertraglich geregelten Ruhezeiten zu Ruhestörungen kommt, ein Protokoll führen mit ggf. Zeugen und nach ein paar Wochen dem Vermieter vorlegen und um Abschaffung des Problems auffordern oder direkt den Vermieter darauf ansprechen.

Soweit ich das vom Ordnungsamt gesagt bekommen habe, gibt es keine gesetzliche Mittagsruhe ab dem 01.01.2017 mehr. Also es kann nicht vom Ordnungsamt verfolgt werden. Aber es geht ja um die Abendzeit. Da kann man leider Rechtlich bis 22 Uhr nichts machen.

Mache ein Lärmprotokoll drei Wochen lang.

Gebe es dem Vermieter. Der ist zuständig und muss für Ruhe sorgen.

Hm vieleicht handelt der dann mal wenn ich es genau notiert habe.

0

Habe auch bereits mit den Leuten gesprochen welche das Paar betreuen.

Warum versuchst du, das über Dritte regeln zu lassen?

Gesprochen habe ich schon mit den Nachbarn...

Damit meinst du die Leute über dir? Was haben Sie denn geantwortet?

Nichts, sie nicken nur und machen die Tür wieder zu, dann ist erstmal Ruhe für paar Stunden, vieleicht auch Tage. 
Lange währt es jedenfalls nicht.

Und wenn die Betreuer mich direkt ansprechen, fragen ob alles in Ordnung ist, es Probleme gibt, dann bin ich ehrlich.  Hätte ja sein können das sie mehr erreichen. Immerhin betreuen sie die Beiden und kennen sie länger und besser.

0
@Caila

Das hört sich ganz anders an als in der Frage.

Was sagen die anderen Mieter im Haus zu dem Krach? Du oder ihr könnt euch an die Hausverwaltung wenden.

0
@ronnyarmin

Die ältere Dame die noch hier wohnt hält sich da lieber raus. Sie lebt sehr zurück gezogen.

Die anderen Wohnungen stehen im Moment leer

0
@Caila

Dann bleibt dir nur, dich alleine an die Hausverwaltung/den Vermieter zu wenden.

Ein Lärmprotokoll, vielleicht auch Tonaufnahmen, wenn es wieder Krach gibt, wären bestimmt hilftreich.

0

Ich würde mich an den Vermieter wenden, wenn reden mit den Leuten nichts bringt.

Bringt nichts. Hatten wir mal bei einem alten Nachbarn. Der hat ständig laute Musik gehabt. Seinen Dreck im Gemeinschaftshof /garten hinterlassen. Es gab Diebstähle im Haus. Dinge gingen kaputt.  

Es wurde nichts gemacht. Der Nachbar hat weiter sein Ding gemacht und die kaputten Dinge auch nicht repariert.

0
@Caila

Und das war der gleiche Vermieter? Bei einer Freundin von mir hat es nämlich etwas gebracht.

0

Was möchtest Du wissen?