Was tun gegen Krämpfe im Fuß?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Viele Schwimmer glauben noch immer an das alte Volksmärchen, ein Magnesiummangel sei der einzige Grund für eine häufige Krampfneigung der Muskulatur. Ein Krampf kann sehr wohl durch einen Magnesiummangel bedingt sein, muss es aber nicht.

Krampf beim Schwimmen = Magnesiummangel, einfach zu behandeln durch Pillen vom Discounter. Wenn es nur so einfach wäre. Ein Krampf kann ganz verschiedene Ursachen haben. Den häufigsten gehen wir hier auf den Grund.

Bereiten Sie sich gut vor

Krämpfe können ganz simple Ursachen haben, für die man keinen Arzt zur Diagnose benötigt: zum Beispiel eine schleche Vorbereitung der Muskulatur. Eine schnelle Belastungssteigerung zum Beginn, ein unterlassenes Aufwärmprogramm, viele ungewohnte Bewegungen – und schon ist der Krampf da. Wer oft zu Krämpfen – zum Beispiel Wadenkrämpfen oder Krämpfe im Fuß – neigt, sollte es mit einem gründlichen und vor allem regelmäßigen Dehnprogramm versuchen. Aber auch minimalste und harmlose Muskelverletzungen wie zum Beispiel ein einfacher Muskelkater können die Krampfneigung verstärken.

wenn Du mehr wissen willst, siehe Link

http://swim.de/training/sportmedizin/krampf-beim-schwimmen-das-koennen-sie-tun>

52

Nachtrag,

würde trotzdem zum abklären einen Arzt aufsuchen.

LG Sophia

2
52

selber Link

Trainieren Sie bei optimaler Temperatur

Die Temperatur hat einen großen Einfluss auf die Neigung zu Krämpfen: Bei eisiger Kälte wird die Durchblutung völlig anders reguliert als bei Ihrer Wohlfühltemperatur. Da möglichst wenig Wärme verloren gehen soll, wird die Durchblutung der Körperperipherie reduziert – und diese Durchblutungsveränderung kann auch die Muskulatur betreffen. Auch Hitzekrämpfe kommen vor: Der erhöhte Schweiß- und bei längeren Belastungen oder untrainierten Personen auch Mineralienverlust kann die Ursache eines Krampfgeschehens sein.

1

Hallo zsm ich schreibe dass jetzt für alle, habe seit 4 tagen schreckliche krämpfe an den Füssen. Und was wirklich hilft einen Krampf vorzubeugen ist: Die Füsse erst mal in einem heissen Bad ruhen lassen am besten sollte das Wasser bis zu den Knien sein.. damit alle Muskeln aufgehen. Und dannach mit einer Emulsions creme den ganzen Fuss ganz leicht massieren und dannach ohne Unterhose schlafen gehen damit das Blut zu den Füssen gut hinkommt und nicht vergessen viel Wasser trinken. 😄😄 Lg aus der Schweiz ✌️😉

Habe nach 4 Wochen ITS totalen Muskelverfall und versuche diese wieder aufzubauen. Leider wird jeder geringe Fortschritt seit einem Vierteljahr täglich nachts von unerträglichen, die Sinne betäubenden Krämpfen von den Zehen über die Waden ausgebremst. Habe alles versucht, Magnesium kommt mir zu den Ohren wieder raus. Dehnübungen unmöglich, es krampft in alle Richtungen. Alle Ärzte sind ratlos. Habe aus Verzweifelung alle  Tabletten zur Muskelentspannung (Tetrazepam,, Limptar, Viveo, Tilidin u.ä.) ohne Erfolg geschluckt. Bin schon mit Angst ins Bett gegangen. Ein Wunder ist geschehen, seit 10 Tagen habe ich keinen Krampf mehr. Ich nehme jeden Abend ein heißen Fuß- Wadenbad, dem ich 100 ml Franzbranntwein zugesetzt habe, ca. 10 min so heiß wie gerade noch erträglich, dann kurz kalt abduschen. Krampf ist weg, hoffentlich auf Dauer. Erklärungen dazu sind wahrscheinlich zwecklos, reiner Zufall aber mit Erfolg.

Was möchtest Du wissen?