Was Tun gegen krämpf in der Nacht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Jaschmint! Deine Beine brauchen wahrscheinlich Magnesium. Die meisten mit täglichem Konditionstraining nehmen sogar täglich eine Magnesiumtablette. Bekommst Du in der Apotheke oder gleichwertig z. B. bei Aldi. Meistens ist schon Sport oder sonstiges Schwitzen die Ursache für Wadenkrämpfe und da hilft Magnesium immer. Manche bekommen ohne Magnesium immer und mit nie Muskelkrämpfe.

Es ist wichtig dass genügend Magnesium im Körper gespeichert ist und dazu reicht auch nicht eine kurzzeitige Aufnahme vor einer sportlichen Aktivität.

Ein Erwachsener hat 20 - 30 gr. Magnesium im Körper gespeichert, vorwiegend übrigens in den Knochen. Aber auch in der Muskulatur und in Körperflüssigkeiten - sogar im Blut.

Magnesium hilft bei der reibungslosen Kontraktion der Muskeln und genau das ist der Punkt warum man bei einem Mangel an Magnesium zu Krämpfen neigt. Wir brauchen je nach Alter und Geschlecht 250 - 400 mg Magnesium täglich und nehmen auch diese Menge in der Regel mit der täglichen Nahrung auf. Aber schon starkes Schwitzen wie z. B. bei Sport und Arbeit kann zu einem Mangel führen. Es drohen dann teils heftige Krämpfe. Oft in den Waden und häufig auch in besonders entspanntem Zustand der Muskulatur.

Gerade Waden - Krämpfe bei Nacht sind ein typisches Zeichen von Magnesiummangel.

Braucht man Magnesium so ist das meistens nicht vorübergehend. Also sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten. Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. Viele Ausdauersportler nehmen sogar täglich zusätzlich Magnesium, anderen genügen 2 oder gar nur 1 Tablette in der Woche. Die Menge ist also individuell.

Ich wünsche Dir alles Gute.

falls es doch mal wieder vorkommt versuch, wenn es sich im hinteren unterschenkel verkrampft, die zehen in die Hand zu nehemen und das bein anzuspannen, als würdest du dich zum turnen aufwärmen. Das sollte helfen da sich der hintere Unterschenkelmuskel entspannt wenn du den Fuß zum schienbein ziehst. Außerdem würde ich herzlichst empfehlen mal bei Artzt vorbei zu schauen wenn das zu oft vorkommt, der wird dir im notfall ebenfalls helfen können.

Hoffe konnte helfen, Yunonas :)

Hello und guten Tag Jaschmint, diese Krampfanfälle bestehen oft bei älteren Personen. Ein guter Venenspezialist kann dazu mehr Angaben machen. Habe den Rat gelesen-und es klingt erst einmal komisch- dass ein Stück Kernseife im Bett diese Krämpfe überwiegend verhindert. Diesen Tipp habe ich schon weitergeleitet und positives Feedback erhalten. Ursache kann ein defektes Venensystem sein, was abgeklärt werden sollte. Hier ein Info Link>

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0CFAQFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.netdoktor.de%2Fsymptome%2Fwadenkraempfe%2F&ei=SpfWU5m6L6Hj4QSAvoGwDA&usg=AFQjCNHNrquqJP4559a1WJWTJeiMPO_UKQ&bvm=bv.71778758,d.bGE

Also, als schnelle Hilfe solltest Du den Fuß des Beines, in dem Du einen Krampf hast, bei möglichst ausgestreckten Bein an der Fußspitze hochziehen. Magnesium hilft ganz sicher, daher auch Bananen, sie enthalten Magnesium. Aber etwas höher dosiert gibt es auch gute Brausetabletten. Das hilft natürlich nicht von heute auf morgen. Das kann wirklich Wochen und Monate dauern bis der Körper das Magnesium so eingelagert hat, dass es Dir gegen Deine Krämpfe hilft.

Jep, definitiv Magnesium nehmen. Du kannst ja, falls du keine Krämpfe am Tag hast, auch ein paar Minuten vor dem schlafen eine Magnesiumtablette zu dir nehmen.

LG

Magnesium-Schüssler helfen gut! :)

Quiddy 28.07.2014, 20:23

Das muss aber nicht das teure Zeug von Schüssler sein. Geht bedeutend günstiger und MINDESTENS gleichwertig.

1
ToflixGamer 28.07.2014, 23:34

Ich weiß nicht, welche Marke wir haben.

Große weiße Dose.

0

Was möchtest Du wissen?