Was tun gegen Kopfschmerzen und Erkältung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aspirin oder/und zum Arzt gehen.

Wenn du dich fit genug fühlst, pack dich gut ein und mach einen kleinen Spaziergang. Wenn du jedoch sehr krank bist: kräftiges Stoßlüften und ab ins Bett! Dampfbad mit Kamillenblüten oder 10 Minuten vor der Rotlichtlampe helfen auch immer sehr gut! Außerdem solltest du sehr viel trinken!!!

Gute Besserung :)

Ausreichend schlafen, viel, insbesondere Heißes, trinken. Gemüsebrühe, heiße Zitrone, Ingwertee, Tiefenentspannung wie Autogenes Training. Gute Besserung!

Kopfschmerzen nach Erkältung

Habe seit circa einer Woche eine stärkere Erkältung (Husten,Schnupfen), die nun so langsam abklingt. Habe allerdings seit heute Kopfschmerzen in der Stirngegend. Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Was kann man tun damit eine Erkältung schneller weggeht?

Hallo (: Ich habe grade eine Erkältung, also Husten, Schnupfen, leichte Temperatur, Kopfschmerzen und dauerhafte Müdigkeit. Habe das jetzt seit 2 Tagen. Aber ich fliege am Montag in den Urlaub und da will ich natürlich nicht krank sein. Ich bin kein großer Freund von Tabletten. Kennt jemand ein gutes Hausmittel gegen Erkältung? Viele Dank <3

...zur Frage

Fette Erkältung- was tun?

Hab mir eine fette Erkältung eingefangen. Hab tierische Kopfschmerzen, die trotz 4 Kopfschmerztabletten nicht weggehen. Liege nun im Bett, mit nem kalten Lappen auf der Stirn, aber die Kopfschmerzen sind unerträglich und gehen nicht weg. Spazieren gehen an der frischen Luft hilft nicht. Hat jemand irgendeinen Rat, wie man schnell die Kopfschmerzen loswird?

...zur Frage

Woher kommen starke Kopfschmerzen beim Husten?

Mir geht es allgemein nicht so gut schwindel und etwas übelkeit... Wohl eine Erkältung oder so,aber woher kommen die starken kopfschmerzen beim husten? Hat das mit dem Hirndruck zu tun??? thx

...zur Frage

Keine Periode mehr und extremen Haarausfall mit 13?

Hey. Ich bin 13 und habe seit ca. 4 Monaten extremen Haarausfall,oben am Kopf kann man sogar so "Stacheln" sehen,von den Haaren,die langsam wieder nachwachsen. Dazu kommt,dass ich meine Periode seit 3 Monaten nicht mehr bekomme. Ich habe sie seit ich 11 bin und sie kam seit Anfang an mit 2-3 Tagen schwankend immer regelmäßig. Nur eben seit 3 Monaten nicht mehr.Und schwanger bin ich auch nicht :). Mir ist auch oft schwindelig wenn ich aufstehe und ich habe oft Kopfschmerzen,ich leide auch unter Verstopfung.Mein Magen ist auch total empfindlich geworden.

Könnt ihr mir vielleicht irgendwie helfen,was ich tun könnte?

...zur Frage

Kennt jemand diese Symptome? Krank und brauche Hilfe?

Seit 2 Wochen habe ich jeden Tag Kopfschmerzen, starke Müdigkeit und Gelenkschmerzen. Beides auch an unterschiedlichen Bereichen (Hinterkopf, Stirn, Schläfen, Kniegelenke, mittlere Fingergelenke). Seit 4 Tagen kamen Schwindel, Herzklopfen und leicht gerötete Wangen/warmer Kopf hinzu aber ich habe kein Fieber. Außerdem habe ich so ein seltsamen Körpergefühl seit 2 Tagen. Es fühlt sich an als wäre ich sehr krank und kurz vor einem Anfall oder so. Heute hatte ich sogar zum ersten Mal (einmalig), dass ich mein Bein nicht so bewegen konnte wie ich wollte (mein Ziel war es ein Kugelschreiber auf dem Boden ranzuziehen aber mein Fuß ging nur nach oben aber nicht in die Richtung).

Vor einer Woche war ich bei der ersten Ärztin, die ein Blutbild machen lies. Alle Werte waren gut und unauffällig. Danach testete sie mich auf Rheuma und Arthritis was negativ ausfiel.

Am Tag mit den ersten Schwindelanfällen ging ich wieder hin und sie sagte mir, dass ich nichts hätte. Ich beharrte auf irgendeine Therapie oder Untersuchung aber ich würde abgewiesen und man empfahl mir jeden Tag alle schmerzenden Gelenke mit Voltaren einzureiben.

Ich lies mir die Laborergebnisse ausdrucken und ging zum nächsten Arzt. Jetzt werde ich auf Neuroborreliose getestet aber muss etwas länger auf die Ergebnisse warten.

Ich bin wo unzufrieden wie die Ärzte mit mir umgehen. Teilweise muss ich um Untersuchungen und Hilfe betteln. Bei dem letzten Arzt saß ich weinend im Sprechzimmer, weil ich das Gefühl hatte niemand will mir helfen. Ständig bekomme ich gesagt, dass ich 19 sei und man in dem Alter nichts schlimmes hat.

Kennt sich hier vielleicht jemand aus oder hat ähnliches durch oder ähnliche Symptome oder wenn jemand nur mal seine Meinung dazu sagen möchte auch in Ordnung.

Freue mich über jede Antwort! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?