Was tun gegen kleine Pickelchen?

2 Antworten

Hallo!

Generell solltest du die Hände vom Gesicht lassen. Dadurch vermeidest du, dass sich Bakterien und Schmutz auf deiner Gesichtshaut festsetzen und Unreinheiten verursachen.

Etwa 40 % aller Jugendlichen leiden in der Pubertät unter unreiner Haut.

Die Hauptursache hierfür ist eine durch erhöhte Hormonpegel verstärkte Tätigkeit der Talgdrüsen (Seborrhoe). Pickel treten deshalb besonders an den fettigen Hautpartien im Gesicht (T-Zone), im Nacken, am Rücken und auf der Brust (Dekolleté) auf. Kein Wunder, denn in diesen Bereichen weist die Haut eine wesentlich höhere Dichte an Talgdrüsen auf als an den übrigen Körperpartien. Dieser übermäßige Talg verstopft - zusammen mit den abgestorbenen Hornzellen und Schmutzpartikeln - die Poren; Bakterien sammeln sich an, und es kommt zu entzündlichen Reaktionen: zu Pickeln. Auch Erwachsene können noch lange unter Hautunreinheiten leiden. Zusätzlich zur Hormonumstellung können nämlich Stress oder unausgewogene Ernährung die Bildung von unreiner Haut fördern.

Der erste Schritt für eine reine Haut ist die richtige Gesichtsreinigung. Ein idealer Gesichtsreiniger für unreine Haut entfernt Talg, Fett und abgestorbene Hautschüppchen und öffnet die Poren, jedoch ohne die Haut auszutrocknen oder sie unnötig zu belasten. Experten empfehlen zum einen Produkte mit Salizylsäure und zum anderen ölfreie Waschgels und milde Peelings. Ergänzend können 2–3 Mal pro Woche Gesichtsmasken, zum Beispiel eine Gesichtsmaske gegen Pickel aufgetragen werden, die länger auf der Haut verbleiben und gründlich von überschüssigem Hauttalg und Unreinheiten befreien. Benutze dein Reinigunsprodukt jeden Tag zweimal. Auf diese Weise erhöhst du die Chance, dass sich nicht so schnell Ablagerungen bilden.

Weitere Informationen zu unseren Produkten für unreine Haut kannst du dir unter www.neutrogena.de anschauen!

Unter https://www.youtube.com/user/neutrogenade/videos kannst du dir auch einige Videos zu den Themen Haut, Pflege und mehr ansehen! :-)

Für weitere Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung!

Liebe Grüße, Julia vom Neutrogena® Team.

Bei Pickeln ist es wichtig, dass man die Ernährung überprüft. Oft sind Unverträglichkeiten die Ursache für die Problematik. Milchprodukte können eine rolle spielen. Und vor allem alles was süß ist.

Pickel ausdrücken solltest du nicht, damit erhöhst du die Gefahr einer üblen Entzündung massiv. Außerdem können Narben entstehen. In solch einer Situation geht man am besten regelmäßig zur Kosmetikerin. Die Kosmetikerin kann dich auch zur Pfelge beraten.

In bestimmten Bereichen im Gesicht kann das Ausdrücken sogar gefährlich werden, weil es keine Barriere in Form von Lymphknoten zwischen Pickel und Gehirn gibt.

Was möchtest Du wissen?