Was tun gegen kaninchenschnupfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, 

wichtig ist das du einen kaninchenkundigen Tierarzt triffst! Leider wird Kaninchenschnupfen meist nur wenige Tage mit Baytril behandelt, was falsch ist. Lass ein Antibiogramm erstellen, um zu schauen welches Antibiotikum hilft. Es müsste eines sein, was du mindestens 10 Tage spritzt. Anschließend begleitend mit einem homöopathischem Medikament begleiten.

Du kannst dein Kaninchen Futter mit ätherischen Ölen anbieten - Thymian, Edeltanne-Zweige, Salbei etc. Evtl feuchte Tücher, in Kamillentee getränkt, über das Gehege hängen damit dein Kaninchen die Dämpfe inhaliert. Dazu kannst du dein Kaninchen auch in eine Transportbox setzen. Musst dann schauen, dass genügend Luft rein kommt. Vermeide Zugluft, achte aber darauf das deine Kaninchen frische Luft haben. 

Schnupfen kann mehrere Ursachen haben - Stress, Allergie, Zugluft, zu viel Staub in der Umgebung, Zahnprobleme können auch schnupfartige Symptome auslösen (z.B wenn eine Zahnwurzel ans Nasenbein drückt) usw. Du kannst deine Kaninchen übrigens auch anstecken und umgekehrt. Kaninchen können sich mal eben erkälten, so wie du auch. Bei unserem Kaninchenopa kommt das z.B im Dezember jährlich vor. 

Gute Besserung für dein Kaninchen! 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarriii
10.02.2016, 18:41

danke. kamillen Tee werde ich probieren:)

0
Kommentar von Sarriii
17.03.2016, 07:20

würde wohl ein STENCHEN geben, sind allerdings zu wenig antworten :|

0

Was möchtest Du wissen?