Was tun gegen hohe CPU Temperatur?

5 Antworten

Wenn ich die Bilder aus deiner letzten Frage bedenke, sieht dein Gehäuse recht übel aus, denn es ist klein, eng und ohne Abluftlüfter - gibts denn wenigstens einen Einlasslüfter?

Der erste Versuch wäre also, wie sich die Temperatur verhält, wenn Du das Gehäuse mal offen lässt. Führt das zu signifikanten Verbesserungen, kannst Du über mehr Gehäusebelüftung oder gleich ein neues Case nachdenken.

das du keine ahnung hast woran es liegt merkt man an deiner frage.

  • bist du dir sicher das der headspreader / kühlkörper an allen 4 ecken gleichmäßig fest angezogen ist?
  • hast du die leitpaste vllt zu dick aufgetragen? nur hauchdünn wenn möglich.
  • du hast doch nicht den kühler vom alten a10 prozessor genommen und den recycled?!
  • schon mal daran gedacht ne alternative kühlung zu kaufen?
9

Jaja alles gut. Ein neues Gehäuse wird wohl nötig sein...mit dem aktuellen komme ich nicht weiter

0

Was für lüfter benutzt du? Weiß nicht ob bei amd so standart kühler dabei sind. Aber soll es so einer sein. Die sind total schlecht

Neuer CPU-KÜHLER ohne Wärmeleitpaste auf CPU mit Wärmeleitpaste?

Hallo,

Habe mir einen Rechner zusammen gestellt und vom Händler zusammenbauen lassen. Leider hat der Händler den Standard Intel CPU Kühler drauf gebaut anstatt den von mir bestellten Scythe Iori. Habe den Intel Lüfter dann ausgebaut. Auf der CPU sowie dem Intel Lüfter war selbstverständlich Wärmeleitpaste drauf. Ich habe jetzt den neuen scythe CPU Kühler einfach auf die CPU drauf montiert ohne neue WLP auftragen.

Meine Frage ist jetzt war das sinnvoll. Habe jetzt bedenken dass zu wenig WLP drauf ist und es zwischen CPU und Kühler Lücken gibt?

Von der momentanen Temperatur zeigt sich keine Auffälligkeit. Bei maximaler cpu Auslastung steigt die Temperatur CPU nicht über 50 C° .

Kann ich das also so lassen oder sollte ich dringlichst die Wärmeleitpaste erneuern?

Danke. MfG

...zur Frage

CPU Temperatur zu heiß - wie abkühlen?

ich fang einfach mal von vorne an... Ich hab mir einen neuen CPU Kühler bestellt, da mein alter viel zu laut war beim Zocken. Hab den neuen dann eingebaut und alles war gut, aber ich hatte beim Zocken dann starke Framedrops. Hab dann mal geguckt wie heiß mein CPU eigentlich wird... Bei normalen Arbeiten maximal 60°C, beim Zocken bis zu 80°C! (Bei voller Power des Lüfters). Dann dachte ich mir, dass die Framelags von der Hitze kommen, oder? Hab dann nochmal rumprobiert am Lüfter und auch versucht den etwas umzubauen, da hab ich dann ausversehen das komplette Lüftergestell vom Prozessor getrennt (wo die Wärmeleitpaste aufgetragen ist). Dann hab ich den alten Lüfter drangebaut, um zu gucken wie heiß es bei dem wird: fast genau gleiche Temperatur.... Nur jetzt ist er sogar um ein paar °C heißer als davor (glaube ich), kann es sein dass es davon kommt, dass ich die Wärmeleitpaste getrennt habe und/oder da auch ein bisschen Staub rangekommen ist? Brauche ich da jetzt neue Wärmeleitpaste oder vielleicht sogar noch einen neuen Lüfter? Vor dem Ganzen hatte ich ja das Problem mit den Framedrops kaum, obwohl ich immer das Gefühl hatte dass mein PC immer langsamer wird und weniger FPS beim Zocken bekomme... habe vor der ganzen Sache nie die Temperatur vom CPU gecheckt.. kann es sein dass er die ganze Zeit schon so heiß war und deswegen immer mehr kaputtging?

zusätzliche Dinge: Prozessor: AMD FX(tm)-8350 Eight-Core Processor; 8GB Ram; Windows 7 64bit; nutze zum Steuern der Lüfter "SpeedFan"; alter und neuer Lüfter haben 12V Spannung; bin öfters mal während der PC an war auf den Aus-Knopf von meinem Stromkabel gekommen... könnte ja sein dass es damit irgendwie zusammenhängt.. Vielen Dank :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?