Was tun gegen halbnackte Kinder-Fotos im Internet z.B auf Facebook als Titelbild bei Entdeckung (Vorsicht: langer Text)?

5 Antworten

Schreibe Facebook an und melde die Gruppe bzw. die Bilder.

Allerdings wird das in Deutschland wahrscheinlich nicht fruchten, da manche Eltern der Meinung sind, als Erziehungsberechtigte das ganze wunderbare Dasein ihrer Sprösslinge in Facebook ausbreiten zu dürfen.

Genannter Shitstorm hat das ja eindrucksvoll gezeigt.

Die Menschen sind bei Facebook leider sehr unsensibel und allgemein im Umgang mit persönlichen Daten im Internet, weil den meisten gar nicht bewusst zu sein scheint, was sich damit alles anstellen lässt.

Bei Aufklärungsversuchen im Bekanntenkreis bekomme ich häufig zu hören, das mache ja nichts, die Familie kennt doch sowieso schon jeder.

Diese Einstellung ist erschreckend, aber leider nicht zu ändern.

Vielen Dank für den 1. hilfreichen Kommentar hier. Kannst du mir die E-Mail-Adresse zu Facebook herausfinden? Ich bin noch nicht so fit bezüglich Facebook, weil ich das prinzipiell absolut ablehne, da man alle seine Rechte an seinen Posts verliert und Facebook mit unseren Kommentaren, Bildern, Fotos, Videos alles machen kann, was es will. Das ist für mich ein absolutes No-Go. 

Nur im äußersten Notfall verwende ich Facebook, so wie in diesem Fall.  

Habe auch kein WhatsApp und kein Smartphone.

Für mich ist es ein Verbrechen an der Privatsphäre der Nutzer, dass es keine automatische End-to-End-Verschlüsselung gibt lokal auf dem Rechner der User, bevor überhaupt irgendetwas ins Internet geht.

Aber das ist ein anderes Thema, was die Politiker zu verantworten haben, weil sie keine entsprechenden Gesetze erlassen.

0

Eine E-Mail-Adresse zu Facebook?

Leider nicht. Ich nutze es auch nur, wenn es sein muss, und mein Wottsepp habe ich vor etwa sechs Monaten gelöscht.

Soweit ich weiß, musst direkt in Facebook die fragliche Seite melden. Ich schau mal, ob ich was finde.

1

Dies ist keine Frage. Du kannst die Beiträge melden. 

Teil 2 = Fortsetzung

meines Zitates in der geschlossenen Facebook Gruppe = 

Die Polizei warnt ausdrücklich Eltern davor, Bilder ihrer Kinder zu posten.

Zeigt den Kindern die Welt, nicht aber der Welt die Kinder." = Zitat-Ende.

Mehrfach habe ich die Eltern der halbnackten Kinder - leider vergeblich - darum gebeten, ihre fast unbekleideten Kinder auf deren Facebook-Titelbild zu entfernen, weil Jeder die halbnackten Kinder immer wieder sehen kann, sobald man mit der Maus über dem Profilbild des Vaters innehält bei jedem Kommentar, den dieser irgendwo auf und mit Facebook abgibt.

Denn so, wie ich nun die von mir unkenntlich gemachten Bilder der Kinder bearbeiten kann, so kann das auch jeder auf diesem Planeten, solange diese nicht vom Facebook-Titelbild durch den Vater herausgenommen werden.

Weil er dies trotz stundenlanger Diskussionen nicht tut, zwingt mich das nun zum Handeln - zum Schutz dieser Kinder.

Niemals wieder soll jemand sagen können dürfen, er hätte davon nichts gewusst - von dieser Gefahr für unsere Kinder.


Die halbnackten Kinder sind immer noch öffentlich online und die Eltern sind völlig uneinsichtig.

Was soll ich tun ?????????

Den Shitstorm-Verlauf mit über 120 Kommentaren zu über 95% gegen mich habe ich kopiert = auf 42 Seiten, kurz bevor alles von mir in dieser Gruppe vom Administrator gelöscht wurde.

Die verbalen Angreifer und Bedroher sind immer noch in dieser FB-Gruppe aktiv, zu der ich keinen Zugang mehr habe aufgrund meines Rauswurfes: durch einen der zwei Administratoren oder von beiden.

Kann ich irgendwie herausfinden, wer mich rausgeworfen hat und wer was gemacht hat von den zwei Administratoren:

1. Kommentarfunktion ausgeschaltet

2. alle meine Kommentare und Beiträge von mir gelöscht

3. Verbannung aus der geschlossenen FB-Gruppe?

Das Foto der fast unbekleideten Kinder habe ich verpixelt und damit unkenntlich gemacht.

Leider sieht man dann natürlich nicht die traurigen Augen der Kinder.

Ich empfinde ein solches Vorgehen der Eltern als visuelle Vergewaltigung und virtuellen Missbrauch.

Ich habe lange überlegt, es hier zugänglich zu machen.

Ich hoffe einfach auf Eure Ratschläge, weil ich mich ungeheuer hilflos fühle.

Aber die fast unbekleideten Kinder-Fotos sind in voller "Schönheit" immer noch völlig ungeschützt online trotz meiner Warnungen, weil die Eltern völlig uneinsichtig sind.

Bitte missbraucht hier nicht mein Vertrauen und geht achtsam mit den Fotos der Kinder als Opfer um, auch wenn ich sie unkenntlich gemacht habe.

Meine Frage ist, was ich realistisch tun kann bzw. soll zum Schutz der Kinder und ohne meine Existenz als Freiberufler zu gefährden, was durchaus realistisch ist nach dem Shitstorm. 

Ich hoffe auf eure zielführenden, wohlwollenden, empathischen Ratschläge + Vorschläge, keine Diskussion. 

Und ich veröffentliche dieses, um alle Menschen sensibel zu machen für dieses Thema der Kindeswohlgefährdung durch ahnungslose, unsensible, unbedarfte, kritiklose Veröffentlichung von Kinderfotos in den sozialen Medien, im Internet, im Netz - in eurer eigenen Umgebung bei euren Kontakten.

Wir alle sollten vielmehr darauf achten, was und wie wir posten.

Vielen Dank.

Fast unbegleitete Kinder als Facebook-Titelbild des Vaters = von mir verpixelt - (Internet, Facebook, social-media)

Zusammenbruch in der Schule, wegen zu viel Stress, was kann ich tun?

Also

ich wohne beim meinem Vater und meiner Stiefmutter zusammen mit zwei kleinen (Stief)brüdern.

Ich ertrage das Leben eigentlich nicht mehr. Ich habe eigentlich immer bei meiner Mutter gewohnt und meinen Vater immer nur selten besucht. Dann wurde meine Mutter krank und mein Vater hat immer wieder versucht uns zu sich zu holen. Das hat aber nicht geklappt bis meine Mutter sich versucht hat das Leben zu nehmen. Dann mussten wir direkt zu meinem Vater ziehen. Das Jugendamt meinte wir sollten als Familie eine Therapie machen, um mit der ganzen Situaution besser umgehen zu können. Das schlug mein Vater aber aus. Ebenso brach er meine Verhaltenstherapie ab, die schon seit Jahren läuft und auch sehr viele Erfolge erzielt hat. Naja mein Stiefbruder ist geistig behindert, das war am Anfang kein Problem, er ist sehr herzlich und offen und wollte dann viel mit mir spielen, das habe ich auch gemacht. Aber irgendwann fing er an mir ständig hinterher zu laufen und lässt mich keine Sekunde mehr alleine. Ich kann nicht mal auf's Klo gehen. Meine Familie kümmert das alles nicht. Ich bekomme dann noch eher Ärger, weil ich ihn aus meinem ZImmer schleppe und er dann heult. Gespräche und co können auch nicht geführt werden und ich kann mein Zimmer auch nicht abschließen.

Ich sitze mittlerweile bis um 1 Uhr nachts oder so an den Hausaufgaben, weil ich früher keine Ruhe habe. Einschlafen klappt dann auch nie wirklich. Ich nehme schon regelmäßig Tabletten zum Einschlafen (also Reisetabletten, die irgendeinen Wirkstoff haben, der dazu führt, dass man einschläft, aber die bringen langsam auch nichts mehr).

Ich bin sehr oft einfach müde und vollkommen fertig. In der Schule bin ich neulich schon zusammengebrochen. Dann habe ich mit meinem Lehrer über die ganze Situation gesprochen, das wollte ich vorher nie, weil ich mit meinen Problemen eigentlich alleine fertig werden wollte. Das Gute ist, er würde mich unterstützen, weil ihm und den anderen Lehren schon aufgefallen ist, dass ich immer mega fertig bin und kaum noch klar komme... Ich leide auch immer wieder unter Atemnot und der Hausarzt konnte nichts finden, also ich muss zum Facharzt und wenn der auch nichts findet zum Psychiater...

Ich war auch schon richtig oft beim Jugendamt, da liegt das Problem: ich habe früher immer mächtig übertrieben, als es um die Frage ging, bei wem ich wohnen sollte und habe teilweise auch einige Lügen erzählt. ABER ich konnte meine Mutter damals nicht einfach alleine lassen... Tja heute glaubt man mir nicht mehr, wenn ich etwas schlechtes über meinen Vater erzähle.

Was kann ich tun, ich halte es bei meinem Vater echt nicht mehr aus.

...zur Frage

Facebook Gruppe verlassen - alle Posts dann weg?

Hi, wenn ich aus einer Gruppe (geheime Gruppe oder normale Gruppe) austrete, sind dann auch alle meine Posts, Fotos und Dokumente weg, die ich da während meiner Mitgliedschsft gepostet hatte? Hoffentlich nicht!!

...zur Frage

Bildrechte Facebook?

Habe da mal eine Frage,

auf Facebook wurde von einer Gruppe - die gegen Asylanten sind - Fotos auf Facebook gepostet mit Negativaussage über Flüchtlinge. Auf den Fotos sind Firmen-Logos zu erkennen, die damit nichts zu tun haben. Welche Möglichkeit besteht, dass man die Gruppe auffordern kann, das Foto zu entfernen und welche rechtliche Grundlagen hätte man?

Velen Dank

...zur Frage

Facebook-Profilbild & - Titelbild kann man nie verbergen, oder?

Bei Facebook kann man zwar die Privatsphäreeinstellungen so einstellen, dass sämtliche Informationen, auch Fotos, nur Freunden usw. sichtbar sind, man kann jedoch mit der Option "Anzeigen aus der Sicht von... (Öffentlich)" sehen, das zwar alles andere verborgen ist, aber das Profilbild und das Titelbild sind trotz Privatsphäreeinstellung "nur für Freunde" aus der Sicht von "Öffentlich" trotzdem sichtbar. Auch kann man bei "Bereiche bearbeiten" nicht (mehr?) das Kästchen "Fotos" bedienen, da es mit 2 anderen grau dargestellt wird (unveränderbar). Ist das Euch schon aufgefallen?

Gibt es wirklich, wie andere meinen, keine Möglichkeit diese zu verbergen, außer man löscht sie?!

Das meinen viele, aber vielleicht...

...zur Frage

Kann ich ein Fotobuch auch ohne Internet erstellen?

Ich bin Tagesmutti und möchte ein Fotobuch als Geschenk vorbereiten. Allerdings dürfen Fotos der Kinder niemals ins Internet ( und das sind die ja, wenn ich es auf den bekannten Seiten gestalte ). Geht das irgendwie?

...zur Frage

Jugendamt. Kindeswohlgefährdung. Auflage . Schwangerschaft?

Guten Tag.

Ich war paar Jahren psychisch krank ( Borderline) . War immer beim Therapeuten. Durch die Schwangerschaft geht es mir viel besser und ich bin seit dem stabil , gehe aber auch noch zum Therapeuten falls es sich ändert. Habe sogar dem Jugendamt eine schweigepflichtsentbindung gegeben damit sie mit ihm reden können, Da er ja sagt ich bin sehr stabil, aber reicht denen trotzdem nicht . ( dazu will ich noch sagen dass ich nie Probleme mit Drogen hatte und mein Freund auch nicht) Da ich leider 2 Monate vor meinem 18. Geburtstag schwanger geworden bin , hat das Jugendamt Wind davon bekommen ... ( Ich bin 18 seit Dezember und im Oktober erfahren das ich schwanger bin und er soll im Juli kommen)

Seit dem habe ich alle 4 Wochen ein Termin mit denen um zu besprechen wie es lief . Habe einen Geburtsvorbereitungskurs und einen erste Hilfe Kurs für Kinder gemacht; das kinder Zimmer ist fertig , habe eine hebamme und habe mir einen Plan , mit meiner Familie zusammen, erstellt wie sie mich nach der Geburt unterstützen können . Ich wohne mit meinem Freund(26) zusammen in einer 3 Zimmer Wohnung und er bekommt nach der Geburt 1,5 Monate frei. Wir werden geteiltes Sorgerecht haben und haben schon eine vaterschaftsanerkennung gemacht

Sie wollen dass ich zwei Betreuerinnen vom Jugendamt bekomme die 12 Stunden in der Woche vorbei gucken unangemeldet und ich soll 2 Wochen nach der Geburt zu solchen Treffen mit jungen Müttern ( das ganze soll 1 Jahr dauern) Geht das so einfach das sie mir die Auflage erteilen obwohl kein Grund zur kindeswohlgefährdung da ist ? Ich habe ja kein Problem damit wenn sie mal ab und zu kommen so 5 mal unangemeldet damit sie wirklich sicher sind das keine kindeswohlgefährdung vor liegt .

Das möchte ich nicht . Aber das Jugendamt stellt sich quer und droht mir mit einer Mutterkindeinrichtung . Dürfen sie das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?