Was kann man gegen ein Hagelkorn am Auge tun?

9 Antworten

Meine zweijährige Tochter hatte für 5 Monate ein Hagelkorn am oberen rechten Augenlid. Natürlich kam eine OP nicht in Frage. Also hab ich ausser massieren und Wärme am Anfang nichts gemacht. Dann war ich beim Augenarzt mit ihr und ihr wurde eine Salbe verschrieben. Diese Salbe habe ich ihr vorm schlafen gehen ins Auge gegeben nur einen kleinen Tropfen.Zunaechst wurde das Hagelkorn etwas größer für zwei drei Tage, dann wurde es wieder etwas kleiner und dann plötzlich war es weg!!!!!! Ich bin total Happy, immerhin hatte sie es für eine lange Zeit. Die Salbe heißt Posiformin. Also bevor ihr eine Augenop in Erwägung zieht probiert die Salbe aus.

Bitte KEINE Kamille bei Entzündungen im Augenbereich anwenden. Es besteht Risiko der Schleimhäuteentzündung!!! Warme Umschläge mit Bockshornbrei (gemahlener Bockshorn) oder mit Augentrost 2 x Tag machen. Öffters am Tag das Augenlied mit, am Handtuch durch reiben, aufgewärmten goldigen (Ehe)ring einreiben. Sehr warme Umschläge auf das Auge täglich machen. Den kleinen Finger der gegenseitiger Hand mi Speichel anfeuchten und das Hagelkorn mehrmals pro Tag einmassieren. Dazu noch Echinaceatropfen oder Johanniskrauttee, Vit. C und E zum Immunsystem stärken täglich einnehmen. Nach Ausbruch, vorsichtig! den Sekret ausdrucken, die Stelle desinfizieren. Gute Besserung :)

Hatte auch ein Hagelkorn am Unterlied und das an beiden Augen, habe verschiedene Salben und Tropfen benutz hat nicht geholfen. Die OP war die beste Lösung dauerte nur halbe Stunde mit ner örtlichen Betäubung und wurde auch ambulant gemacht, und es wird auch von der Krankenkasse gezahlt.

HAGELKORN HILFE?

Im Januar bin ich mit einem angeschwollenen Auge aufgestanden und hab mir gedacht dass es am nächsten Tag weggehen würde. Daraufhin bin ich zum Arzt gegangen der mit eine Salbe gegen Schwellungen verschrieben hat. Sie hat zwar geholfen allerdings blieb so ein Kügelchen an meinem oberen Augenlid. Ich habe im Internet recherchiert und hab festgestellt dass es ein Hagelkorn ist (ein Gerstenkorn nicht weil es nicht wehtut). Dort stand auch dass es nach längerer Zeit von alleine weggehen würde. Nach einer Zeit bin ich dann wieder zum Arzt gegangen der mir aber nur gesagt hat dass ich zum Augenarzt gehen soll wenn es sich in 4 Wochen nicht ändert. Ich hab jetzt einen Termin für den Augenarzt aber erst in 1,5 Monaten!!! Ich könnte ja warten aber das wird einfach nur größer und bessert sich nicht.

Noch eine Frage: ich hab dann im Internet noch gelesen dass es eine Op gibt aber nur gelesen dass es nach der Op die Schwellung nicht weggeht usw. Hat jemand andere Erfahrungen?

...zur Frage

Hagelkorn-OP Beule noch da

Vor 2 Monaten hatte ich eine Hagelkorn-OP am Auge und nach der OP war es normal geschwollen und die Schwellung ging auch weg aber nach einer Woche blieb noch eine kleine Beule dort wo der arzt operiert hat um den Hagelkorn herauszunehmen, sozusagen sieht es aus als hätte er gar nicht operiert :/. Ich dachte mir es wird sicher nach ein paar Wochen weggehen, doch jetzt sind es 2 Monaten vergangen und diese kleine Beule ist immernoch am Auge und es stört mich. Nach 2 Monaten wieder den Arzt zu fragen finde ich bissl öde, meint ihr es geht irgendwann Weg? Oder ist es sozusagen eine Narbe die nicht weggeht? Hat jemand Erfahrungen? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Hagelkorn / Gerstenkorn?

Hallo liebe Community, aus dem Bild seht ihr ein Ding, wo ich nicht weiß, was es ist. Kann mir da vielleicht jemand helfen? Also zuerst hatte ich ein Gerstenkorn, was aber weg gegangen ist. Nun habe/hatte ich ein Hagelkorn ( ein Hagelkorn ist ja eigentlich eine „Beule“ am Lid, wovon ich jetzt aber keins mehr sehe)
Ich habe ausversehen mit einem Wattestäbchen eine „Beule“ ein wenig blutig gerieben (also wirklich nur ein Punkt) ( der Arzt hat gesagt ich soll mein Auge mit dem Wattestäbchen massieren) und wäre es möglich, dass das jetzt die Kruste vom Heilungsprozess ist? Ich denke zwar nicht aber fragen kostet nichts :)

Freue mich auf eure Antworten :)

...zur Frage

Hagelkorn - Behandlung mit Rotlicht?

Hab seit einige Monaten ein Hagelkorn am unteren Lid. Tut nicht weh und ist jetzt auch nicht so groß, trotzdem störend..sieht halt nicht toll aus. Augentrosttee hat etwas geholfen, aber hab dann immer wieder mit der Behandlung aufgehört und dann war es wieder etwas ausgeprägter. Will das aber auf keinen Fall operieren lassen..kann mir unmöglich vorstellen, mich an so einer sensiblen Stelle aufstechen zu lassen. Horrorvorstellung! Welche Salben sind empfehlenswert?? Außerdem hab ich gelesen, dass Rotlicht helfen kann. Nun meine Frage: Welche Rotlichtlampe (sollte jetzt nicht allzu teuer sein, aber trotzdem gut)? Muss es eine spezielle sein? Und kann das eh nicht schädlich sein, wenn ich die Augen geschlossen halte? Normalerweise sollte man ja die Augen dem Rotlicht nicht aussetzen.. Hoffe, ihr könnt mir mit kompetenten Infos weiterhelfen oder andere Tipps geben.. Wäre jedenfalls froh, wenn ich das einfach ohne OP los werden könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?