Was tun gegen großen Kinderwunsch?

12 Antworten

Ich denke, Ihr macht es zu kompliziert. Das wichtigste ist immer eine geeignete Wohnung. legt euch erstmal eine geeignete Wohnung zu, am besten, so eine, wo auch 2 Kinder Platz haben. Dann werde baldmöglichst schwanger. keiner muß in Deutschland verhungern. Ihr bekommt Kindergeld..., könnt weiter studieren, z.B.  mit Babysitter, Tagesmutter. Auch kann die Mutter 1 Jahr Studium aussetzen. Ihr müßt nur vorausplanen, alles wichtige, was der Staat nicht bezahlt, schon vor der Geburt zulegen.

Vor der 1. Schwangerschaft gibt es für jede Mutter einmalig eine Baby Erstausstattung gratis. Was dazu gehört, erfahrt Ihr auf dem Rathaus.

Danke :)

Bin mittlerweile übrigens schon im 2. Monat schwanger :D
Eine geeignete Wohnung haben wir uns auch meine Mama freut sich!

0
@Mieze1231

Astrein! Da hat sich dein Studium ja voll gelohnt!

Jemand anders den Platz weggenommen und wahrscheinlich nicht eine Minute in dem Beruf arbeiten werden ... Klasse!

Warum hast du nicht einfach ne Ausbildung gemacht, ein paar Euro verdient und jemand anders die Chance gelassen auf Deinem Studienplatz die Vorraussetzungen zu schaffen, eine rugene Familie zu ernähren?

Wenn ich sowas höre - da kenn ich so viele Fälle, etliche aus meinem eigenen Abo Jahrgang, da kann ich gar nicht soviel essen, wie ich kot**en möchte

Nix gegen dein Kind, dem wünsche ich von Herzen das allerbeste - aber DICH versteh ich beim besten Willen nicht!

0

Wenn du es selbst schon einsiehst, dass es momentan finanziell einfach nicht hinhaut, dann wartet doch noch ein bisschen. Denn ein Kind ist Teuer und es muss alles bezahlt werden können.

Und wenn ihr beide dann sicher seit, dass es dann und dann passt, heißt es leider ja auch noch nicht, dass es sofort beim 3 oder 4 versuch sofort klappt. Manche Paare üben Jahre lang bis es das erste mal geklappt hat :) Außerdem bist du ja noch sehr jung :)

Zu allererst: Den absolut passenden Zeitpunkt für Kinder wird es nie geben. Das kann man getrost außer Acht lassen.

Finanzielle Absicherung finde ich doch sehr wichtig. Vor allem dem Kind zu liebe!! Insofern finde ich es kritisch, wenn ihr beide noch studiert.

Zum Studium mit Kindern kann ich dir nur sagen: Es ist WAHNSINNIG anstrengend. Vor allem wenn das Kind noch sehr klein ist, wirst Du zu fast nichts kommen. Dein Abschluss wird sich sehr verzögern. (Sag ich aus eigener Erfahrung, ich stecke gerade mit Kind, Haus und Hund im Examen)

Mein Rat:Lasst Euch selbst zu liebe noch etwas Zeit. Es würde Eure Beziehung sehr strapazieren und fürs Kind sind gesicherte Verhältnisse ebenfalls wichtig.

Zuerst mal: Ich kann deinen Wunsch gut verstehen. Wenn ihr euch aber jetzt noch nicht abgesichert genug seid, versteh ich das auch. Aber auch  das mit dem perfekten Zeitpunkt ist wahr. Den gibt es nämlich nicht.

Wenn ihr jetzt im Moment noch nicht so weit seid, dass ihr euch beide wohl mit dem Gedanken fühlt, in eure momentane Situation noch ein Kind einzubringen, dann versuch doch, wenn ihr die Tochter deines Freundes zu Besuch habt, dich verstärkt auch um sie zu kümmern. Das ist erstens Übung und hilft zweitens vielen Leuten, den Kinderwunsch zumindest etwas abzuschwächen und ihn verschieben zu können! :)

Ich frage mich gerade nur, wozu das Studium eigentlich gut sein soll, wenn Frau danach anfängt zu gebähren. Kaum oder noch nicht gearbeitet und schwanger - Berufserfahrung beim Ersteinstieg dann praktisch bei null. Und dann der Freund auf den Du dich verlassen möchtest. Was ist wenns dann doch nicht passt? Studiert und ohne Berufserfahrung und ohne Vater für die Kinder wäre dann wohl noch übler. Warum dann also nicht gleich Kinder vor dem Masterabschluss, so dass die zumindest schon KiTa-tauglich sind? So hast Du wenigstens die Chance nach dem Studium direkt irgendwo einzusteigen.

Stellen Sie sich mal vor, auch Frauen, die studieren bzw. studiert haben, werden Mutter!

1
@Hardware02

Das steht ausser Fage. Ich weiß auch nicht, wo ich irgend etwas gegenteiliges geschrieben haben sollte. Es gibt auch Frauen, die studieren mit Kind, stellen sie sich vor. Ich finde, nur erst Studium im Anschluss dann Kind für einen Nachteil im kommenden Berufsleben. 1.5 - 3 Jahre zuhause nach dem Studium ist schon ein Problem. Das war doch von mir kein Verbot, nur ein Hinweiß.

0

Ich hatte nicht vor als zu lange nur zu Hause zu bleiben...
Wäre ein Kind im Master nicht tatsächlich sinnvoll, weil man danach mit dem Arbeiten beginnen kann?

0

Was möchtest Du wissen?