Was tun gegen Grasbauch?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Rebnics,

lass die Pellets weg, das ist nur industrieller Abfall....

Ausserdem braucht ein Pferd, das keine Auslastung hat, nichts weiter als Heu, Mineralfutter und vielleicht mal ne Handvoll guten Hafer.

Sorge dafür, dass er genügend Bewegung bekommt, also raus mit dem Hottie;-) Unsere Pferde stehen auch 24h draussen, bekommen Heu und stehen auf einer saftigen, grünen Wiese, wo ich jeden Tag nach Bedarf die Koppel weiterstecke.

Wenn du die Koppelzeit verkürzen würdest, futtert dein Pferd nur noch schneller, aber halt in kürzere Zeit und es wird dadurch nicht besser.

Geh mit dem Hottie spazieren, mach Bodenarbeit, sorge dafür, dass er Bewegung kriegt und nicht in der Box versauert.

Lg kruemel;-)

Danke für den Stern;-)

0

Koppelzeit verkürzen ? Nein auf keinen Fall... Das ist ja eh schon nichts.. Ehr verlängern, oder besser ganz raus. Und nicht auf eine Minikoppel sondern auf eine Große... Wenn Pferde 24 Stunden draußen sind, bewegen sie sich auch und stopfen das Gras nicht nur in sich rein! Bewegung ist das A und O. Ein Pferd das nur 5 Stunden auf ner kleinen Koppel steht und eventuell 1 bis 2 Stunden am Tag geritten wird und ansonsten in der Box dahin vegetiert hat keine Bewegung... zudem sind Pferde die nur kurze Zeit raus kommen nur mit Fressen beschäftigt, Pferde die den ganzen Tag draussen sind haben viele Fresspausen. In denen sie zum Wasser laufen, spielen oder Schlafen

Stell das arme Tier in den Offenstall. 

Dein Pferd hat fast keine Bewegung und kriegt dazu noch Industrieabfall namens Pellets.. das wird so nichts. 

Schwüle Hitze, Collie scheren lassen?

Wir haben eine Colliehündin, die diese schwüle Hitze gar nicht mag. Ich gehe mit ihr schon um 7 Uhr früh eine Runde laufen, dann erst wieder um 21 Uhr. Dazwischen geht sie zwar raus in den Garten, aber sucht sich ein schattiges Plätzchen.

Jetzt sah ich einen Collie, der komplett geschworen war (natürlich bis auf den Schwanz und Kopf)...., sah zwar etwas komisch aus, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es für den Hund so viel kühler ist.

Würdet ihr solche Hunde scheren lassen? Sinnvoll?

...zur Frage

Wallach bleibt nicht alleine- Trennungsschmerz

Hallo zusammen,

mein 9-jähriger Wallach hatte schon immer das Problem, dass er durchdreht, sobald der Boxennachbar den Stall verlässt. Diese Eigenschaft macht es auch nicht möglich, mit ihm auf Turniere zu gehen- da dreht er völlig ab, steigen und sinnloses rückwärtslaufen gehören hier zum Programm. Deshalb hat der Vorbesitzer ihn abgegeben, ich selber habe keine Turnierambitionen. ABER mein Problem: Als er vor zwei Jahren zu mir kam hat er sich an eine Stute gebunden, klebte seitdem an ihr. Sobald man die Stute von der Koppel holen wollte (obwohl andere Pferde auf der Koppel standen) ist er von hinten angerannt gekommen, dass die Stute sich vom Strick losriss und bei ihm blieb. Ohne Gerte zum wegtreiben konnte man sie nicht von der Koppel holen... Da es im Selbstversorgerstall nur noch Krach gab, bin ich ausgezogen und mit ihm zum neuen Stall geritten. Dort war er natürlich sehr nervös am Anfang, was sich aber nach ein paar Wochen legte. Dann kam aber die Stute aus dem alten Stall nach und die zwei klebten wieder aneinander. Sobald man sie aus der Box holte, rannte er nur noch Kreise, stieg und wieherte bis sie zurück kam. Schweißausbrüche und komplettes Abschalten gegenüber Menschen vorprogrammiert. Problem: die Stute ist nach nun vier Monaten wieder ausgezogen, er hat mich gestern mit dem Hinterteil und angelegten Ohren begrüßt- hat er noch nie vorher gemacht, sondern stand an der Boxentür und hat auf mich gewartet, kam gerne mit mir raus und geht problemlos mit mir alleine ins Gelände.

Wie gehe ich jetzt am besten mit ihm um? Wenn er von hinten drängelt (wenn es Richtung Box geht und ich ihn zurechtweise wird er erst recht nervös, bleibt nicht mehr still stehen und drückt gegen das Halfter (losgerissen hat er sich aber noch nie) aber das geht garnicht und ich muss hier konsequent bleiben. Soll ich ihn erst mal ein paar Tage in Ruhe lassen oder erst recht wie gewohnt mit ihm ausreiten gehen und ihn am Putzplatz ständig ermahnen ruhig hinzustehen? Wenn ich Bodenarbeit mit ihm mache wird er panisch, sobald ich ihn von mir wegschicke und rast im Kreis, kommt nicht mehr runter....

Bisher wusste er: Die Stute kommt nach dem Ausritt zurück, weshalb er noch immer auf die Rückkehr wartet... Die anderen zwei Pferde die neben ihm stehen werden leider auch immer zusammen rausgeholt zum reiten oder spazieren laufen. Das bedeutet die nächsten Wochen für ihn puren Stress bis die leere Box wieder bezogen wird :(

Was schlagt ihr vor wie ich am besten mit ihm umgehe?

...zur Frage

Was haltet ihr von Früh und Spät schichtarbeit?

Früh. 6:00 - 14:00Uhr
Spät. 14:00 - 22:00 Uhr

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen "Weide" und "Koppel"?

...zur Frage

Sollte ich mit dem Pferd auf der koppel arbeiten?

Also ich wollte mal mit meiner stute was auf der koppel arbeiten , da unser platz sehr klein ist (z.B. Freiarbeit etc.) haltet ihr das für sinnvoll? Und können pferde unterscheiden das wenn sie arbeiten(auf der koppel) nicht denken das sie fressen dürfen? Und wenn ich schon bei dem Thema Koppel bin gibt es einen Unterschied zwischen koppel und weide? Lg

...zur Frage

Fliegenmaske fürs Pferd?

Als ich heute Abend unsere Jungs von der Weide holte musste ich leider feststellen das eine unserer Nachbarn es mit unseren Pferden gut gemeint hat und ihnen den schopf geschnitten hat und somit auch der Fliegenschutz fehlt. Nun bin ich am überlegen ob ich für die Jungs Fliegenmasken kaufen soll, da mir die Gefahr einer Bindehautenzündung ziemlich sicher scheint. Welche Maske würdet ihr den empfehlen. Die letzten Jahre haben Fliegensprays eher wenig Wirkung gezeigt aber damals konnten die Fliegen auch nicht so einfach ans Auge wegen der großen Menge an Pony

Danke schon mal im voraus und Liebe grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?