Was tun gegen Flohmittel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hab mal nachgelesen: Die Verträglichkeit des Tierarzneimittels wurde bei gesunden erwachsenen Hunden, die bis zu 6 mal in 2-wöchigem Abstand mit einer bis zur 5-fach erhöhten Dosis behandelt wurden, und bei Welpen mit einer einmaligen Behandlung im Alter von 8 Wochen nachgewiesen. Im Falle einer Überdosierung kann das Risiko des Auftretens von Unverträglichkeiten steigen, sodass es wichtig ist, die Tiere immer mit der korrekten Pipettengrösse gemäss ihrem Körpergewicht zu behandeln. Vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle (Hautverfärbung, lokaler Haarausfall, Juckreiz, Erythem) und generalisierter Juckreiz oder Haarausfall können in seltenen Fällen auftreten. Nach Ablecken der Applikationsstelle können vermehrtes Speicheln, Erbrechen, Hyperglykämie, erhöhte Empfindlichkeit auf Reize, Lethargie, Bradykardie oder Bradypnoe auftreten. Diese Symptome sind vorübergehend und klingen gewöhnlich ohne Behandlung innerhalb von 24 Stunden wieder ab. Sollten die Symptome schwerwiegend sein oder andauern und sollte es sich bei diesen um Nebenwirkungen von Amitraz oder von seinen Metaboliten handeln (agonistischen Wirkungen an alpha2-Adrenorezeptoren) kann als Antidot Atipamezol-Hydrochlorid als alpha2-Adrenorezeptor-Antagonist verwendet werden.

aus: http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/06000000/00062536.04?inhalt_c.htm

Ist schon ein starkes zeug das zu den 2 üb lichen noch ein 3. Gift enthält.

Schick nen Bericht an RTL, SAT1 und die öffentlichen. Im Moment ist bei der Presse saure Gurken zeit - da freuense sich über alles

aotearoa01 30.06.2013, 20:30

Die oben genannten Symptome kommen mir alle bekannt vor aus den Ausführungen des Tierarztes. Selbst an dem Tag war eine Frau dort, die dann im allgemeinen Wartezimmergespräch meinte, ihr 11jähriger Hund hatte zwei Wochen was davon, bis er wieder ganz der Alte war! Und meine TÄ habe ich auch noch gefragt, die bestätigt, dass es häufig mit diesem Mittel Probleme gibt.

Wozu diese Mittel?

4
Seshikas 30.06.2013, 21:12
@aotearoa01

Es tötet schneller als alles andere.

grad nachgelesen zu dem einen Wirkstoff Amitraz: Amitraz ist im alkalischen Milieu relativ stabil (Van Miert 1994a); zubereitete, wässrige Sprühlösungen sind jedoch sehr instabil. Bei längerer Lagerung zubereiteter Suspensionen kommt es durch Hydrolyse zum Zerfall in das hochtoxische N-3,5-dimethylphenyl N-methylformamidin-Derivat, welches Intoxikationen verusachen kann (Auer 1984). Weitere Informationen dazu siehe Toxizität / Überdosierung.

weiteres: http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?clinitox/toxdb/KLT_014.htm?clinitox/klt/toxiklt.htm

2
Seshikas 01.07.2013, 20:45
@Seshikas

War heuite eh beim TA (geplatzter, eitriger Grützbeutel) und hab mal gefragt.

Unsdere tAinnen und Ihre Herlferin (war grad auf nem Lehrgang zu dem Thema Spot on) sagen das dieses Mittel eigentlich nur dazu ist bei völlig verzeckten Hunden (z.B. aus dem Tierschutz) schnell die Blutsauer und andere Parasditen zu vernichten. Für Prophylaxe wird es eigentlich nicht verwendet. Probleme durch den Wirkstoff Amitranz bei falscher oder zu langer Lagerung sind bekannt.

0
aotearoa01 01.07.2013, 22:14
@Seshikas

Vielleicht wird es bei Ihnen nicht prophylaktisch verkauft. Woanders schon. Und geschwächte Hunde im Tierschutz damit zu behandeln, halte ich für gewagt. Das hätten wir nie gemacht bzw eigentlich waren seltenst Hunde voll mit Zecken.. Flöhe und Ohrmilben bei beschlagnahmten Hunden, okay, aber da gibts besser verträgliche Mittel. Die Werbung von merial sagt alles andere als dass Certifect nicht prophylaktisch angewendet werden soll :(..

0
Seshikas 02.07.2013, 17:49
@aotearoa01

Wann sagt ne werbung schon mal die Wahrheit ? Nie. Und verschweigen ist genauso lügen wie diorekt lügen.

0
aotearoa01 02.07.2013, 21:01
@Seshikas

Klar, aber wie heißt der Spruch: Jeden Tag steht nen Dummer auf, man muss ihn nur finden... Die gucken dann die Werbung und glauben ... alles.

0
Seshikas 03.07.2013, 16:22
@aotearoa01

Stimmt. Wobei du ein Rezept brasuchst. In so fern ist der TA Schuld wenn er nicht aufklärt oder es eionfach so aufschreibt

Danke fürs sterncxhen

0

wir user werden es weitergeben -danke fuer den hinweis.

du koenntest hier auch per TIPP vor dem mittel Certifect warnen.

by the way - meine hunde sind seit jahren zeckenfreii .. ich gebe woechentlich erfolgreich knoblauch. die dosis ist wichtig:

10kg schwerer hund 1/2 zehe knoblauch 1x pro woche unters fressen bei schwereren hunden entsprechend erhoehen und bei leichteren halt weniger geben...

das auch in hundeforen publik machen? jedem erzählen, den man mit hund sieht. habe das jetzt auch gelesen, da schrieb eine, dass ihr hund sich tagelang am ganzen körper gekratzt hätte. aber das hört man bei flohhalsbändern ja auch.

Eine Möglichkeit wäre, dass möglichst viele user von GF das in anderen Hunde-Foren usw. bekanntgeben...

Ich werde das jedenfalls tun!!!

Und DANKESCHÖN für's Bekanntgeben...

Was möchtest Du wissen?