Was tun gegen falsche Anschuldigungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hörte sich so an, als sei die verrückte Oma im Wald so eine Abzockerin gewesen. -Der Hund hat gebissen, nun will Schmerzensgeld aber ohne das die Polizei eingeschaltet wird). Ist es sicher das nach euch gefahndet wird? vielleicht ja nur ein zufall? Selbst wenn ihr zur Polizei geht, steht Aussage gegen Aussage. Wenn ihr geht, dann sagt einfach wie es war, was geschah, wie es ausgegangen ist.

Der Ehemann der "Abzockerin" hat die Hundehalterin angezeigt und die Fahndung eingeleitet...das ist ja der Witz! Die Hundehalterin hat sich natürlich sofort bei der Polizei gemeldet, um den Vorfall richtig zu stellen...musste bereits Aussagen und soll sich einen Anwalt besorgen, weil die Wunde eindeutig durch einen Hundebiss verursacht worden sei! Ist doch absurd, oder?

0
@Tigercats09

Das ist echt Absurd und Dreist obendrein, auch wenn die Frau wirklich gebissen wurde, ist es nich bewiesen von welchen Hund der Biss kam. Währe wirklich sinnvoll wenn ein Anwalt eingeschaltet wird, zudem sollte wirklich abgeklärt werden wann der Hundebiss geschah und durch welchen Hund. Auch Hunde haben wie Menschen eigene Gebiss abdrücke. (Wobei da die Wunde bereits vereitert ist, lässt sich sowas leider kaum mehr feststellen) Fragt den Anwalt ob es sinnvoll ist eine gegen Anzeige wegen verläumdung zu machen.

0
@Plastikflasche

Welcher Hund gebissen hat bzw. ob die Wunde überhaupt von einem Hund gestammt hat, hat niemanden interessiert. Die Polizei bzw. Staatsanwaltschaft hat tatsächlich ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die erste Verhandlung war bereits im Oktober. Die Frau mit dem Hund wurde schuldig gesprochen und sollte 600 Euro Bußgeld bezahlen. (Anwalt ist daraufhin in Revision gegangen...die Verhandlung hat heute stattgefunden.) Das Verfahren wurde zwar eingestellt, aber die Hundehalterin trotzdem zur Zahlung von 400 Euro Bußgeld verdonnert! (Kleiner Denkzettel - für einen Vorfall, der nie stattgefunden hat!) Die verrückte Oma ist fein raus...hat für ihre Lügengeschichte schön Schmerzensgeld kassiert und gibt ein tolles Beispiel ab. Mit Sicherheit finden sich ein paar Nachahmer, die auf diese Weise ein paar leicht verdiente Euros wittern! Unser Rechtssystem ist echt für´n Ar...

0

Hallo,

also selbst erlebt habe ich soetwas noch nicht, aber sollte sich dieser Vorfall tatsächlich ereignet haben, ist dies ein schöner Hammer.

Aber zu dem "Biss" :

Ich nehme mal an, dass die Wunde, die ja offensichtlich ärztlich behandelt wurde, durchaus von der Polizei/Anwalt o.ä in Augenschein genommen wurde.

Hierrüber müsste ja auch ein "Gutachten" erstellt werden, zudem ein Arzt mit Sicherheit sagen kann, wie "alt" die Wunde ist und woher sie stammen könnte.

Sollte diese Wunde tatsächlich zum Ereignistag ein "Eiterherd" gewesen sein, kann man das mit Sicherheit nachweisen/prüfen.

Natürlich ist hier eine große Aufregung bei der Beschuldigten, aber dennoch würde ich mir nicht allzu große Sorgen machen.

Trotz allem würde ich in diesem Falle einen Anwalt konsultieren.

Grüße

Ist - Hand auf´s Herz - genauso passiert. Es sei angeblich erwiesen, dass es sich bei der Wunde um einen Hundebiss handeln würde - laut Polizei...das ist doch Wahnsinn!

0
@Tigercats09

Ok. Mag ja sein, dass es ein Hundebiss war. Aber, nur mal zum Verständnis, der betroffene Hund der angebl. gebissen haben soll ist bspw. n Pudel, und die Frau wurde von nem Schäferhund gebissen, dass ist, Bisstechnisch ein himmelweiter Unterschied.

Trotz allem, Anwalt einschalten

0
@Thor2302

Dein Wort in Gottes Ohr! Das wird sie jetzt - zwangsläufig - wohl machen müssen...kann man nur hoffen, dass ein Anwalt die Alte zur Vernunft bringt bzw. an ihr Gewissen appeliert! Die Wahnsinnige hat keine Ahnung, was sie da gerade anrichtet...

0

Hundebiss Gefärlich?

Mein kleiner Hund hat mich gebissen aber der biss ist nicht durch die Haut gegangen ,weil da auch kein Blut rausgekommen ist kann der trotzdem gefährlich sein ?

...zur Frage

Was machen bei der Beschuldigung: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort?

Hallo Community,

Vor einigen Wochen habe ich in einem Parkhaus rückwärts eingeparkt. Als ich ausstieg sprach mich jmd. an und sagte ich sei in das Auto neben mir reingefahren. An dem Auto neben meins war eine Delle zu sehen, jedoch habe ich während des Parkens nicht bemerkt, dieses in irgendeiner Weise berührt zu haben. Außerdem habe ich an meinem Auto keinen Schaden feststellen können. Deswegen lies ich mein Auto da stehen und bin nicht mehr auf die Sache eingegangen. Ich hatte nur ein Foto vom beschädigten Auto geschossen. Mein Auto stand bis zum Abend auf dem Parkplatz und als ich nach Hause fahren wollte, war das andere Auto bereits weg. Dann hatte mich nach einer Woche die Polizei kontaktiert und sich meine Geschichte angehört und wollte wissen ob an meinem Auto auch ein Schaden sei. Ich schaute nach und ein paar Kratzer waren doch zu sehen, aber ich weiß nicht ob sie vom Parken stammten. Ich teilte das mit und mein Auto soll bald auch angeschaut werden. Jetzt habe ich einenBrief erhalten, wo ich beschuldigt werde, mich unerlaubt vom Unfallort entfernt zu haben, ohne Hinterlassen meiner Personalien und obwohl ich darauf angesprochen wurde. Nun wollte ich euch fragen, was jetzt passiert. Ich soll mich dazu äußern, aber werde ich jetzt bestraft? Und wie sähe das aus? Ich glaube eigentlich nicht, dass ich das Auto beschädigt habe, auch wenn da jetzt ein paar Kratzer gewesen sind. Und wie komm ich da so gut wie mögllich raus. Was sollte ich als nächstes tun? Sollte, oder kann ich mir da einen Anwalt holen? Sollte ich zur Polizei gehen? ???

...zur Frage

Hundebiss Anzeige

Hallo, ich wurde vor ca. sechs Wochen von einen mir fremden Hund angefallen. Die Frau hatte den Hund an der Leine als dieser mich von hinten erst in den Rücken biss und mich dann am Oberarm zu Boden riss. Als ich am Boden lag wollte er mir ins Gesicht beißen, reflexartig hielt ich meinen Arm davor, so dass er mich am Arm packrw und zerrte. Erst nach den dritten Biss schaffte die Hundehalterin es den Hund von mir zu ziehen so das ich mich zu Seitw wegrollen konnte. Der Hunde hatte nochmal versucht nach mir zu schnappen. Ich habe diesen Vorfall beim Ordnungsamt angezeigt. Bis jetzt ist jedoch noch nichts passiert. Die Hundehalterin hatte vier Wochen Zeit schriftlich Stellung zu nehmen. Der Hund der nich grundlos aus dem nichts angegriffen hat läuft immer noch ohne irgendwelche Auflagen frei rum. Ich weiß momentan nicht wie ich weiter vorgehen soll.

...zur Frage

Wie lange kann ich einen Hundebiss anzeigen?

Mich hat vor ca 6 wochen ein hund im gesicht gebissen ich wollte ihn zuerst nicht anzeigen, da es der hund eines kumpels war. Da ich aber eine Narbe behalten werde würd ich jetzt doch gerne schmerzensgeld erklagen, damit ich mir die Narbe wegmachen lassen kann. Jetzt würd ich gern wissen ob ich die Halter noch 6 wochen immer noch auf schmerzensgeld verklagen kann.

...zur Frage

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren (Anschuldigung, Diebstahl, Drogen, Alkohol, Erinnerungslücken)?

Hallo erstmal. Im Moment bin ich in einer verzwickten Lage. Heute morgen ist die Polizei vor meiner Tür gestanden (war nicht zu Hause) und wollte mich wegen eines angeblichen Diebstahls den ich begangen habe vernehmen. Eine "Freundin" hat mich angezeigt ihre Geldtasche gestohlen zuhaben und mit ihrer Bankomatkarte 200Euro abgehoben und entwendet zuhaben. Dies soll in einer Nacht im Jänner statt gefunden haben. Das Ding ist, dass ich mich nicht mehr ganz an diese Nacht erinnern kann da ich ziemlich viel Alkohol getrunken habe. Diese "Freundin" war damals ziemlich drauf und hat auch Drogen genommen - dementsprechend kann sie sich an fast nichts erinnern. Es gibt einen Kontoauszug und ein Bild auf dem ich angeblich Geld mit ihrer Bankomatkarte abhebe. Das Problem ist ich kann mich nicht mehr daran erinnern und bin mir 100% sicher das ich das Geld nicht entwendet habe. Ich möchte nicht abstreiten das Geld abgehoben zu haben denke aber ich habe es eher für meine Freundin getan da sie zu nichts mehr in der Lage war. Das Geld habe ich mit Sicherheit nicht, da ich am nächsten Tag weder 200Euro mehr in der Tasche hatte noch viele Getränke oder Ähnliches selbst zahlte. Das Lustige ist, dass mich diese "Freundin" eine Woche späte anrief und fragte ob ich wüsste ob sie das Geld abgehoben hat da sie es nicht mehr weiss und ich antwortete das ich es leider selbst nicht weiss. Ich habe noch nie eine Straftat begangen und bin 18 - gehe erst in zwei Tagen zur Polizei und möchte mich gefasst machen was mir schlimmstens passieren kann :) soll ich der Polizei erzählen, dass sie Drogen genommen hat? das kann man ja nachweisen... aber ich möchte ihr das nicht antuen... lg und danke im Vorraus

...zur Frage

Hundebiss soll ich zum arzt gehen?

Mich hat gestern ein hund an mein bein gebissen weiß nicht ob ich noch zum arzt gehn soll oder ob es jetzt schon egal ist?

Schreibt mal bitte was ihr meint ob ich gehn soll oder nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?