Was tun gegen extrem anfällige Blase?

15 Antworten

Für den einen oder anderen Mann unter uns mag das nun vielleicht eklig klingen, aber ich hatte auch mal so eine Phase und meine Frauenärztin hat mir damals geraten, regelmäßig ein in Naturjoghurt getränktes Tampon einzuführen und für 2-3 Stunden bei mir zu behalten. Die enthaltenen Milchsäurebakterien unterstützen die natürliche Scheidenflora, die durch häufige Blasenentzündungen aus dem Gleichgewicht gerät. Wünsch Dir gute Besserung!

Milchsäure in der Scheide hilft gegen Scheidenentzüdnungen und gegen Pilze, nicht aber gegen Blasenentzündungen.

Zudem gibt es Milchsäurezäpchen in der Apotheke - ist nicht so unappetitlich ;-)

0

Hallo.. Ich habe das selbe wie du schon seit meinem 14. Lebensjahr!! Und das ist wirklich der Horror!! Aber gerade im Moment trinke ich vorbeugend jeden Tag Fencheltee um die Blase durchspülen.. KLar musss man dan häufiger, aber dann weiß ich wenigstens das beim Pipi machen auch was kommt.. Ich ziehe auch immer ein Umterhemd an um die Nieren schön warm zu halten.. Und was ganz schädlich ist, sind Unterhosen aus Satin oder so nem Plastikgemisch.. Da bleiben die Bakterien auf der Oberfläche der UH und können so wieder in die Harnwege gelangen..

Ich geh es mal von der anderen Seite an: Von der Psyche her, neigt man verstärkt zu Blasenentzündung, wenn man Probleme in der Partnerschaft oder mit einem engen Familienmitglied hat. Ich hatte das in meiner ersten ehe ständig, nach der Trennung wars weg und hatte bis heute (25 Jahre später) keine mehr. Bei einer Freundin war es die Mutter, die sich ständig in ihr leben mischte...Vielleicht auch mal von dieser Seite her schauen, denn wenn du seelisch im Gleichgewicht bist, wirst du auch kaum krank.

stimmt, habe das gerade kürzlich an einer Weiterbildung gehört und danach auch gelesen, dass Frauen mit chron. Blasenentzündung oftmals unter Verlustängsten leiden.

0

Was möchtest Du wissen?