Was tun gegen entzündetes, gedehntes Ohrloch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Achtung, gleich kommen die Weltverbesserer die dir sagen werden du sollst den Dehnstab nicht dauerhaft tragen und das es daran liegt :D

Aber soll ich dir was sagen? Ich hab meine Dehnstäbe auch immer getragen und es überlebt! ;-)

Also, erstmal, schmier da bitte keine Öle oder Fettcremes drauf wie hier schon geschrieben wurde, ganz ganz schlecht!!
Damit schließt du Bakterien unter der Salbe in der Wunde ein und das verschlimmert alles!

Du solltest dein Ohr morgens und abends mit Octenisept einsprühen um es zu desinfizieren.
Zusätzlich kannst du dir Tyrosur gel holen, das kannst du abends nach dem Einsprühen dünn auftragen.
Achte darauf das du nur mit sauberen Fingern an die Tube gehst und nicht mit einem Finger Tube > Ohr > wieder Tube gehst, weil ne "verseuchte" Salbe bringts nicht so wirklich :-D

Damit und natürlich mit Geduld sollte es weggehen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucranyos01
18.12.2015, 17:13

Alles klar, danke für die ausführliche Antwort. Ich werd mich auf jeden Fall mal daran halten :)

0

Ich habe es morgens und abends desinfiziert und einmal am Tag Kamillentee der kalt geworden ist an mein Ohrläppchen gehalten:)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm mal Babyöl. Hat mir geholfen, als mein normales Ohrloch entzündet war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinkeintoast
18.12.2015, 17:08

Nicht gut dann lieber mit octisept desinfizieren (:!

0

bischen bepanthen (wund und heilsalbe) in das loch einmassieren, das beschleunigt die heilung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?