Was tun gegen eine soziale Phobie?

4 Antworten

Hi,

im Grunde ist es total simpel, mach das wovor du Angst hast :)

So eine Angst entsteht wenn du in sozialen Situationen eine schlechte Erfahrung gemacht hast, das kann auch unbewusst passiert sein. Und dann bewertet dein Kopf, ab dann, solche Situationen als gefährlich und löst dann diese Angst aus. 

Das kannst du dir aber auch wieder abtrainieren, setzt dich dazu in kleinen Häppchen Situationen aus die dir Angst machen. Am Anfang nur was ganz einfaches, was du 100% aushalten kannst. Wichtig ist die Angst dann auszuhalten und nicht aus der Situation zu fliehen. Und wenn du die Situation geschafft hast, sucht du dir die nächst schwierigere.

Das kannst du auch alleine probieren, wenns nicht klappt, dann besorg dir einen Profi der dir dabei hilft.

Das lässt dich dann schon zu 98-99% wieder wegbekommen.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Eigene Erfahrung

aha ok

1
@Artus60

Du wirst dabei einen gewissen initial Aufwand haben, der erste Schritt ist der Größte und wenn der Stein einmal rollt, dann geht es meist ganz gut. Du hast ja auch schnell Erfolgserlebnisse wenn du das machst und das aushälst. Und wenn du es einmal nicht schaffst, auch nicht schlimm, dann halt beim nächsten mal.

Das ist definitiv machbar.

Lg

0
@skipworkman

Gibt es möglichkeiten dieser kranken Gesellschaft zu entfliehen?

2

Ganz so simpel ist es nicht, wenn sich bestimmte Denkmuster erstmal festgesetzt haben. Vor allem, wenn sie schon lange bestehen. Bei mir ist es so, wenn ich mich einer Situation absichtlich aussetze halte ich sie aus, ich dulde es und, wenn es vorbei ist ist die Angst noch schlimmer, das Vermeidungsverhalten setzt ein.

1
@Tragosso

Gibt es möglichkeiten dieser Gesellschaft zu entfliehen? Vielleicht später irgendwo zurückgezogen zu Leben?

2
@Tragosso

Hi,

Respekt das du dich dem stellst.

Für viele klappt das halt mit dem Schrittweise desensibilisieren, in der Verhaltenstherapie wird das auch so gemacht.

Ich drück dir die Daumen, das du das in den Griff bekommst.

Lg

2
@skipworkman

Kann man dieser gesellschaft irgendwie entfliehen?

1
@Artus60

da fragst du den falschen, ich lebe in einer Großstadt :)

Flucht ist auf dauer aber auch keine Lösung.

1
@Artus60

Ich verachte die moderne Gesellschaft

2

Die gängigste Methode ist wohl eine Verhaltenstherapie. Aber je nachdem wie stark eine Soziale Phobie ausgeprägt ist und auf welche Therapeuten und Ärzte man trifft, kann man sich damit auch ein Leben lang herumschlagen. Zu einem großen Teil hängt es auch von der eigenen inneren Einstellung ab.

Bekommt man also nicht los?

0
@Artus60

Hängt von dir und deinen Möglichkeiten ab, wie gesagt.

0
@Tragosso

also ich bin über dem wochenede zuhause, aber heute abend muss ich wieder in die psychatrie, nur noch 2 wochen, logisch das man in einer teilgeschlossenen psychatrie siene soziale phobie nicht loswerden kann die meiste zeit ist ja man dort in einem zimmer.

1
@Artus60

Da wird sich auch zu wenig mit einem beschäftigt. Aus meiner Sicht ist eine ambulante Therapie sinnvoller, mit regelmäßigen Terminen 1-2 Mal pro Woche. Aber die meisten Therapeuten sind überfüllt und selbst 1 Termin pro Woche beinahe utopisch.

1

Ich habe selber das problem gehabt und habe ständig nach lösungen im internet gesucht

Seit Jahren!

Geh zum psychiater lass dir sertralin 50mg verschreiben mir persönlich hat es nach ca 2 wochen angefangen zu wirken

Davor war es noch schlimmer aber das habe ich auch durch standen

Dann hat mir eine gute freundin ein buch ausgeliehen

Depression und burn-out überwinden

Von dr. Sabine gapp-bauß

So ein buch habe ich in meinem leben nicht gelesen!

Es hat komplett mene sichtweise geändert

Du brauchst keine bucher über die soziale phobie

Sondern dieses buch!

Was möchtest Du wissen?