Was tun gegen diesen verdammten Husten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bist du zusätzlich verschleimt? Dann kann es sein, dass der Husten durch ablaufenden Schleim im Rachen zustande kommt. Das kann unter Umständen eine Zeit lang andauern. Da helfen Hustenlöser (keine hustenstillenden Medikamente! Das Zeug muss ja raus!) und viel Trinken (2-3 Liter am Tag).

Ich rate dir aber, wenn es in den nächsten Tagen nicht besser wird, unbedingt zum Arzt zu gehen. Du hast ja schon fast alles probiert und eine Ferndiagnose wirst du hier nicht bekommen.

Meine Geheimwaffe von meiner lieben Omi: ein ganzes (!) Netz Zwiebeln in Scheiben schneiden, Ringe lösen und einigermaßen flach auf tiefem Teller od in Schüssel schichten, dann eine Packung braunen Kandis (alternativ u ebenso geeignet sind Rohrzucker, weißer Haushaltszucker!) oben drauf verteilen, Klarsichtfolie drüber..und nach ca 2-3 Stunden kannst du den ersten Zwiebelsaft ernten:

einfach den Saft immer wieder abgießen und 1-2 Eßl pro Std einnehmen (bis Hustenfrei);

ich bin Asthmatikerin u immer gleich doppelt gebeutelt bei Husten...und ich schwöre auf diese uralte Medizin!!!

(schmeckt merkwürdig, aber nicht so schlimm wie es klingt)..Zwiebeln enthalten Wirkstoffe wie pharmzeutisches ANTIBIOTIKA...ABER helfen gegen BAKTERIEN und auch gegen VIREN, PILZE..mußt mal googeln.

Doch VORSICHT: wenn du hohes Fieber  entwickelst(> 1 Tag), Atemnot , grünlich-gelben Schleim abhustet (eitrig) und dich dabei ungewöhnlich -mega-matsch fühlst: ----ganz klar mußt du nen ARZT aufsuchen!!!------

..sagt hier auch die Krankenschwester..und auch Gute Besserung!:)

Geh zum Arzt!

Vielleicht ist es ja gar kein "normaler" Husten, sondern du hast dir irgendwo z.B. Keuchhusten oder TBC eingefangen. Beides gehört behandelt.

Na, dann koch´ Dir mal einen Zwiebelsaft...Rezepte gibt es genügend im Net.

Zwiebeln enthalten  Schwefelöle die desinfizierend wirken und die gereizten Atemwege beruhigen und somit den Hustenreiz mindern ......

Was möchtest Du wissen?