Was tun gegen die innere Leere?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der Klinik wirst du sogenannte "Skills" lernen. Also ua. auch Schmerzen zu spühren ohne dir zu schaden. Ich verrate dir schon mal den paar:

  • Sport, möglichst intensiv, falls du dazu fähig bist.
  • Eiswürfel auf die Haut
  • Eiswürfel zerbeissen
  • extrem scharf essen
  • total kalt duschen
  • etc.

Wenns gar nicht mehr geht helfen immer noch Notfallmedikamente wie z.B. Lorazepam (http://deprimed.de/lorazepam/). Dies sind jedoch starke Medikamente aus der Gruppe der Benzodiazepine welche Spannungslösend wirken. Sie sind rezeptpflichtig und müssen daher von einem Arzt verordnet werden.

Gegen Antiebslosigkeit hilft in erster Linie Sport (am besten Ausdauersport), dies regt die Neurotransmitter an. Das Problem ist jedoch, dass man in einem solchen Zustand kaum Kraft hat Sport zu machen. Wenns dennoch geht überwinde dich. Ansonsten wird Antriebslosigkeit oft mit antriebssteigernden Medikamenten (vor allem der SSRI/SSNRI-Klasse) behandelt.

Da du sagst, dass du diese Zustände vor allem am Wochenende hast gehe ich davon aus, dass es unter der Woche wenn du abgelenkt bist weniger schlimm ist. Versuche dich also abzulenken. Lerne Photoshop mit youtube tutorials, schaue einen film, lese, treffe jemanden dem du vertraust etc.

"Lorazepam Dura" ist z.B. ein sehr hilfreiches Mittel, was kurzfristig sehr beruhigend wirkt. Darf aber nur ein paar Tage eingenommen werden.           Natürlich auch nur gegen Verschreibung vom Psychiater/Facharzt.

Sicher gut, dass Du demnächst in der stat. Klinik bist und Dir geholfen wird. Vorteilhaft wäre, wenn es eine Fachklinik und nicht "nur" eine Psychiatrie-Abteilung in irgendeinem Krankenhaus wäre. Aber auch dann sollte man die gebotene Hilfe dort auf jeden Fall so gut wie möglich annehmen !

Versuche Dich in der Klinik von Anfang an innerlich ganz zu "öffnen".         Denn nur durch einfühlsame vertrauensvolle Gespräche kann der "seelische Knoten" in Dir platzen und den Ursachen auf den Grund gegangen werden.

Auch Erfahrungsaustausch in Gruppengesprächen kann sehr hilfreich sein.

Medikamente sind sicher - zumindest bis auf weiteres - zur Linderung Deiner depressiven Symptome sinnvoll, aber sie werden nicht wirklich dauerhaft die Ursache(n) in Dir beseitigen. Die SEELE kann nur "natürlich" geheilt werden.

Beschäftige Dich möglichst auch mit solchen Dingen, welche Dir etwas Spaß machen, was das auch immer sein sollte (Sport, Schwimmen, Sauna etc.. ?). Evtl. sogar mit Gleichgesinnten, die es ganz bestimmt dort auch gibt.

Gib Dir vor allem viel Zeit, welche du benötigst ! Setz Dich nicht unter Druck. 

Alles Gute Dir !

Hallo,

es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht im Moment!

Dir über das Internet zu helfen ist jedoch schwierig.

Hast du eine Vertrauensperson, entweder über die Behandlung oder Freunde/ Familie mit denen du darüber sprechen kannst?

Gibt es ansonsten irgend etwas, das dich aufheitern kann? Ein bestimmtes Musikstück? Oder ein Film?

Alles Gute dir!

Wenn du weinen willst, dann weine.

Wenn du schreien willst, dann schrei.

Das hilft teilweise schon, weil du Emotionen nicht so tief in dir verdrängst. Du musst Ihnen manchmal gewähren raus zukommen!

Weiter hin solltest du einfach das Radio oder den TV anmachen. Auch wenn dich das eigentlich gar nicht interessiert und du nur auf deinem Bett liegst,das hilft gegen das Gefühl der Einsamkeit auch wenn das vielleicht nur unbewusst da ist, ist es oft da.

Hallo,

so was kann durchaus vorkommen

Hat man dich körperlich gründlich untersucht, bevor man dich in die Psychiatrische Klinik überwiesen hat ?

Hat man deine Schilddrüse getestet, hat man einen kompletten Blutstatus gemacht, weil manche Minerailien- und/oder Vitaminmängel schwere Depressionen auslösen können, insbesondere Vit. D3 und Vitamine der Gruppe B Mängel!!!. Die Gabe von Antidepressiva kann diese Tendenz verstärken. ABER es will auch nicht heißen, daß du dich nicht gegen Depression behandeln lassen solltest! Oft ist eine Behandlung unerläßlich, insbesondere wenn  die Depression chronisch geworden ist. Nichtdestotrotz muß man auf ein normales Blutbild achten!

Achte auf einer gesunden Ernährung, wenn noch kein großes Blutbild (auch mit allen Hormonwerten) gemacht worden ist, dann laß es machen.

Ich wünsche dir eine gute und baldige Besserung.

Emmy

Lenk dich ab, sezt dich vorm Rechner, die Konsole oder Fernseher. Oder geh raus, Frische Luft und Laufen ist immer gut.

Was möchtest Du wissen?