Was tun gegen Chefs alá "Stromberg"?

1 Antwort

Such dir nen neuen Job. Hatte auch mal so einen. Erst hab ichs mir gefallen lassen, dann hab ich mich verteidigt. Gab aber trotzdem nie Ruhe. Irgendwie sitzen die immer am längeren Hebel. Meine Freundin macht sich sogar vor Gericht rum mit Ihrem EX-Chef. Normal hilft dir der Betriebrat sofern ihr einen habt oder falls dein Chef noch einen über sich hat kann man sich auch dort beschweren. Aber ich glaube es nützt in den wenigsten Fällen wirklich.

Arbeitsrecht Arbeitsvertrag Gleichberechtigung Gleichbehandlung Diskriminierung Ausgrenzung bei der Arbeit durch Chef?

Frage 1:

Wenn in einem aufstrebenden Unternehmen mit 13 Mitarbeitern 12 davon nach nur einem Jahr Betriebszugehörigkeit vom Vorgesetzten einen unbefristeten Arbeitsvertrag erhalten und nur einer nicht sondern lediglich um 1 weiteres Jahr verlängert wird und das ohne erkennbaren Grund, dann ist es doch Diskriminierung und Ausgrenzung kann man da rechtlich dagegen vorgehen ? Wenn ja, inwiefern ?

Frage 2: Wenn der Mitarbeiter aufgrund dieses Verhaltens den Vorgesetzten um ne Kündigung bittet, welche Möglichkeiten hat das Unternehmen dann auf diese Bitte zu reagieren ?

Vielen Dank für die Antworten.

Lg Omaro321

...zur Frage

Chef verheiratet. Flirtet mit Sekretärin (nicht ich!). Zustand unerträglich.

Die Überschrift sagt schon alles. Ich arbeite etwas weiter entfernt von den beiden. Es ist zwischen den beiden ein Getuschel und Gekicher, Gegrapsche, fast wie bei Stromberg. Nur in Echt. Wenn die Frau des Chefs in den Laden kommt, reden die beiden kaum miteinander. Mir tut die Chefin leid, aber weiß sie das? Am liebsten würd ich das Handtuch werfen und die beiden in die Pfanne hauen. Ich stoße da emotional wirklich an meine Grenzen. Zudem kann ich natürlich den Chef auch nicht wirklich ernst nehmen. Was würdet Ihr tun. Letzlich muß ich mir den Mist den ganzen Tag reintun, unfreiwillig. Habt Ihr eine Idee wie man dem Spinner eins pinnen kann?

...zur Frage

Wie geht man mit ranghöheren Menschen oder Ärzten um, die einen unterbrechen?

Immer wieder ist es mir schon passiert, dass ich mit dem, was ich gerade sage unterbrochen werde. Passiert dies mit einem von meinen Familienangehörigen, mit Freunden oder Bekannten habe ich kein Problem damit zu sagen, dass mein Gegenüber mich unterbrochen hat.

Was aber macht man, wenn dies bei einem Vorgesetzten oder Arzt passiert. Das schickt sich einfach nicht, wenn ich demjenigen dann sage, dass er dies bitte zu unterlassen habe. Es handelt sich ja hier um sogenannte "Respektspersonen". Auch wenn die sich in diesem Fall alles andere als mir gegenüber respektvoll verhalten...

Wie geht Ihr mit einem solchen Problem um ? Mit einer Faust in der Tasche oder macht Ihr dann auch schon mal den Mund auf ?

Über Antworten freut sich Timeoscillator ! :)

...zur Frage

Der Hund meines Chefs springt mich ständig an und steckt immer seine Schnauze zwischen meine Beine?

Der Hund meines Chefs springt mich ständig an und steckt immer seine Schnauze zwischen meine Beine im Bereich Slip. Manchmal fängt der Hund daran an zu lecken. Mein Chef reagiert gar nicht darauf ,wenn seine Hunde mich so ,, empfangen ". Warum machen die Hunde das ? Bei meinen anderen Kollegen machen das die Hunde nicht.

...zur Frage

WhatsApp Gruppe legal wenn es vom Arbeitgeber verlangt wird?

Ich bin auf Arbeit in einer WhatsApp Gruppe gewesen. Da dort der heftigste Dummschwätzertalk einen zugemutet wurde und wohl kaum zu 100 % dem beruflichen dienen sollte, habe ich mich entschlossen mich einfach daraus zu halten und mich selbstständig raus zu löschen. Dies tat ich mit der Erkenntnis, dass man mich nur 10 min später ohne meine Zustimmung wieder hinzugefügt hatte. Daraufhin habe ich mich erneut raus gelöscht. Man suchte mit mir das Gespräch teilte mir mit, dass meine Arbeitseinstellung der Teamarbeit nicht förderlich ist. Meine Gründe wurden angehört aber nicht verstanden. In meinem Arbeitsvertrag steht nicht dass ich Teil nehmen muss an derartige Dingen.

Vor kurzer Zeit hatte ich ein Feedback, ein Miarbeitergespräch. Da kam dieses Thema wieder zur Ansprache. Mir wurde mitgeteilt dass durch das selbstständige raus löschen aus dieser Gruppe mein Desinteresse an den Kollegen sehr offensichtlich ist. Ich arbeite im Team und mache alles was von mir verlangt wird. Allerdings verstehe ich diese Aussagen nicht. Mir wird vorgeworfen, dass ich an Team im Büro keine gesellschaftliche Teilnahme zeige. Immer mehr frage ich mich ob dies verlangt werden kann. Immerhin arbeite ich mit den Kollegen zusammen, mehr ist vielleicht wünschenswert aber nicht zu erzwingen finde ich. 

Jetzt hatte ich Urlaub und per WhatsApp hat mir eine Abteilungsleiterin tatsächlich mich für eine Mitarbeiter Schulung eingeladen. Diese fand mitten in meinem Urlaub statt. Darin stand jedoch dass ich Urlaub habe und ich mich deshalb nicht verpflichtet fühlen müsste daran Teil zu nehmen aber es sehr schön wäre wenn ich kommen würde. Ich war so verärgert über diese WhatsApp Nachricht. Ich habe nicht geantwortet. Immerhin befinde ich mich in meinem Privatleben und im Urlaub. Wie kann man überhaupt davon ausgehen, dass man nicht vereist ist oder das Handy permanent eingeschaltet haben müsste um für den Arbeitgeber im Urlaub zu jeder Zeit erreichbar zu sein. Als ich zur besagten Schulung nicht erschien und ich nicht geantwortet hatte, bekam ich per WhatsApp eine weitere Nachricht dass ich mich vor Vorgesetzten nicht korrekt verhalten würde und ich wenigstens hätte antworten müssen. Ich frage mich jedoch mittlerweile immer mehr wie so eine Zumutung legal sein kann. Darf mein Arbeitgeber bzw. Kollegen mir in meiner Freizeit ständig WhatsApp Nachrichten senden? Obwohl ich bereits missverständlich gemacht habe, dass ich mich davon belästigt fühle?Was kann ich tun? Ich habe bereits versucht im Inzernet zu recherchieren bezüglich derartiger Thematiken und musste mit Entsetzen feststellen, dass mein Fall anscheinend keine Seltenheit in der Arbeitswelt ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?