Was tun gegen aufgebähten Bauch?!?!?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du sonst nie Blähungen hast (oder keine nennenswerten), dann geh auf jeden Fall zum Arzt. (Ich weiß, meine Antwort kommt etwas spät.)

Falls es sich doch um "normale" Blähungen handelt, die Du künftig vermeiden willst:

.

Hier habe ich die Sache mit den Pupsen erklärt:

http://www.gutefrage.net/frage/ist-es-gefaehrlich-wenn-man-blaehungen-hat-und-es-nicht-rauslaesst-sondern-es-anhaelt

(2 Antworten, eine scherzhafte und eine ernste)

Auch ein Besuch bei einem Allergologen kann Klärung bringen, falls das Pupsen auf Allergie / Nahrungsmittelunverträglichkeit zurückzuführen ist.

(Überweisung gibt’s vom Hausarzt.)

.

Blähungen können auch die Ursache in Nervosität = nervliche Anspannung haben, also wenn Du in Deinem Leben „viel zu schlucken“ hast. Dann neigen viele Menschen dazu, wirklich runterzuschlucken, und wegen der Nervosität wird mit dem Speichel auch Luft runtergeschluckt. - Lerne, Dich zu entspannen, vielleicht auch mit Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Meditation. (Frage Deinen Hausarzt, ob er solche Kurse anbietet. Auch die Volkshochschulen bieten Entspannungskurse an.)

.

Wichtig ist auch, dass wir nicht hektisch essen, und dass wir die Nahrung richtig kauen. Einen Bissen sollten wir 30mal kauen, insbesondere dann, wenn wir zu Verdauungsbeschwerden neigen. (Schon meisterhaft ist es, 50mal zu kauen.) Probier das ruhig mal aus, dauert weniger lange als Du vielleicht denkst, und Deinem Verdauungstrakt machst Du damit eine Freude. Das gründliche Kauen ist eine Art Vor-Verdauung.

.

Falls Du dazu neigst, zu wenig zu trinken, könnte Dein Körper auch an Austrockung leiden und Dir Stress machen. - Dazu empfehle ich gerne das Buch

Wasser - die gesunde Lösung

von Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch). Er ist Arzt, und mit sehr gut verständlichen Erklärungen und vielen Fallbeispielen zeigt er uns, wie unser Körper auf zu wenig Wasser reagiert und wie, wenn wir genug trinken. Mit genug und in richtiger Weise zu trinken und täglichen Spaziergängen hat er vielen Patienten geholfen.

Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm Körpergewicht 30 ml Wasser:

30 kg = 0,9 Liter

40 kg = 1,2 Liter

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

90 kg = 2,7 Liter

100 kg = 3 Liter

usw.

.

Google auch mal mit

flohsamenschalen wikipedia

und besprich auch das mit Deinem Arzt.

.

Manche Frauen haben starke Schmerzen, wenn während ihrer Regel ein Pubs durch den Darm wandert und dabei die Frauenorgane stupst.

Sehr gute Antwort :) Danke :D Also ich hab das net gerade wenig^^ Nur diesmal war es halt etwas mehr als sonst :S Und iwelche Krankheiten sinds net, weil ich mich öfters schon deswegen durch checken ließ^^ Ich bin von Natur aus ein angespannter und stressiger Mensch^^ Vielleicht erklärt das ja alles ;)

0
@sSsak2oo7sSs

Auch wenn Du "von Natur aus ein angespannter und stressiger Mensch" bist, lass Dir Zeit beim Essen, und iss nur Sachen, die Du wirklich magst.

Zähl beim Kauen mal mit. 30mal einen Bissen kauen geht viel schneller, als man zuerst denkt. (Ich war verblüfft, als ich das bei mir mal abcheckte, denn ich kaue immer in etwa so mein Essen.)

.

Lass mal ein paar Wochen Weizen und Roggen weg. Wenn Du Brot und Brötchen kaufst, kaufe welche aus Dinkel. - Machte ich auch eine längere Zeit, inzwischen vertrage ich auch Dinkel gemischt mit anderen Korn (nur Mehrkornbrötchen machen aus mir eine Pupsmaschine). - Das meiste Dinkel-Brot ist lecker.

.

Und überprüfe Dein Wassertrinken. Wenn Du deutlich weniger als die angegebene Menge Wasser trinkst, kommen alle Deine Zellen im Körper, also Dein ganzer Körper, in große Not. Auch das kann nervös machen, weil der Körper immer wieder in Panik gerät.

.

Machst Du etwas zu Deiner Entspannung?

Es gibt Ärzte, die bieten Kurse in Autogenem Training an.

Mir selbst liegt Meditation mehr. - Hier habe ich eine einfach durchzuführende und zugleich sehr wirksame Meditation (ohne esoterischen „Bimbamborium“) beschrieben:

http://www.gutefrage.net/frage/selbstheilungskraefte-aktivieren#antwort17136847

Du brauchst dazu lediglich regelmäßig ein- bis zweimal täglich ein paar Minuten Zeit, in der Du ungestört bist.

Freunde sind überrascht, wie einfach diese Entspannungstechnik geht und wie wohltuend sie ist. - Und wenn man ehrlich ist, so 10 bis 20 Minuten Zeit für sich selbst hat man schon am Tag.

.

0

Ess Naturjoghurt, Vollkornbrot und besonders wichtig viel Flüssigkeit zuführen - hier am besten Wasser und Tee. Das dürfte helfen.

Kümmeltee trinken. Du hast wohl festsitzende Blähungen. die müssen raus.

Wenn du sie nicht rauslässt, kann es ganz böse enden.

Und es ist äußerst schmerzhaft.

Was möchtest Du wissen?