Was tun gegen Angst vor Zahnarzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Koenixfan,

es gibt eine Menschen, die diese Angst mit Dir teilen und genau deshalb haben sich viele Zahnärzte darauf eingestellt. Wenn Du Deinem Zahnarzt das Problem schilderst, wird er nicht nur Verständnis dafür haben, sondern hat vielleicht sogar Möglichkeiten, Dir dabei zu helfen.

Das kann von Musik (Kopfhörer) über kurze Entspannungsübungen bis hin zu einer leichten hypnotischen Trance reichen. Du kannst Dir aber selbst eine Erleichterung verschaffen und Dir Musik u. Kopfhörer einstecken. Kleiner Geheimtipp: etwas Vertrautes oder ein Maskottchen in der Hosentasche zum Anfassen (Festhalten) wirkt gut gegen Angst ;-)

Hier noch ein Link zu Schnellentspannungen, die Du bereits vorher gut allein machen kannst:

http://www.zeitblueten.com/news/entspannungsuebungen/

Eine Zahnreinigung ist zudem nicht schmerzhaft und so wäre es auch hilfreich, das Ganze einfach als 'Generalprobe' zu betrachten, wenn mal etwas eventuell Unangenehmeres bei einem Zahnarztbesuch anstehen sollte.

Du wirst - so vorbereitet - diesen Termin wie man so schön sagt: 'Locker auf einer Po-Backe absitzen' und Dich hinterher freuen und stolz auf Dich sein, wie super Du das bewältigt hast :)

LG

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koenixfan
18.10.2016, 15:17

Oh wow. Danke viel Mals für diese Antwort. Ich werde es versuchen. Musik höre ich immer und ich konnte letztes Mal noch einen Spiegel halten. Das war auch gut. Aber doch bin ich immer so in einer Angst. 

Ich hoffe, dass es heute geht ohne in die Hosen zu machen im Wartezimmer. :( 

1

'Dentalhygiene' ist nun wirklich kein großer Act ... Eigentlich ist es sogar ein gutes Training für Zahnarztbesuche.
Meistens sind die Helferinnen auch sehr nett bei dieser Angelegenheit.

Für aktuellen Stress, bzw. die Aufregung 'vorher', gebe ich dir noch eine hilfreiche Übung mit:

Klopfakupressur:
Du klopfst mit der rechten Handkante relativ schnell (etwa 180 bpm) auf die
Oberkante deiner linken Hand. Der Auftreffpunkt liegt zwischen Daumen und
Zeigefinger, mehr in Richtung Zeigefinger (also ca. 2 cm oberhalb der Kuhle von
Daumen und Zeigefinger). Relativ fest klopfen, aber natürlich nicht super-fest.
Das Ganze ca. 30 bis 60 sec. (es kommt nicht auf die genaue Zeit drauf an). Und diesen Vorgang immer wieder mal wiederholen und schön ausatmen dabei.

Einfach und effektiv!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dentalhygiene? Ist das Zahnreinigung?

Das macht eine nette Zahnarzthelferin und es tut wirklich nicht weh!

Nur Mut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede mit dem zahnarzt, er wird dein problem verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koenixfan
18.10.2016, 08:36

Ich finde das irgendwie peinlich das zu sagen

0

geh hin und spreche mit dem Arzt drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?