Was tun gegen Angst vor Geistern u.ä.?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

vllt kennst du ja den Film The Hole, da ist die Situation ziemlich ähnlich

du musst dich deiner Angst stellen, war bei mir auch so:

 einmal war ich auf der Toilette (etwas länger xD) und da hat jmd von draussen das Licht ausgemacht. Es war Stockdunkel, ich konnte nix machen und dachte, ich müsse sterben. Um mich wären jetzt alle Kreaturen der Nacht, die es gibt und die warten nur darauf, dass ich unachtsam bin. Dann aber hab ich einen Adrenalinschub bekommen, habe meine Angst überwunden, und als ich fertig war, bin ich aufgestanden und hab nach dem Lichtschalter gesucht. Der war aber in einem anderen Raum, ich musst ca. 3 min  die ganzen Wände abtasten und als ich dann wieder draussen war, im Hellen wollte ich nur noch wieder reingehen. Es war toll.

Versuche deine Angst zubegegenen . Du schaffst es !!

Viel Glück

tuffiexd 15.07.2015, 11:35

Naja das komische ist ja, manchmal habe ich gar keine Angst. Ich spuere auf einmal NICHTS mehr und ich kann in dunklen Raeumen oder draussen, wenn es dunkel ist, rumlaufen.. ist aber eher selten..

0

Grundsätzlich sind Geister Astralwesen, die den Menschen nichts Böses wollen. Durch Fernsehen und Videos im Internet wird es immer so dargestellt, als seien es bösartige Wesen, die uns schaden wollen. Mach dir desewegen nicht ins Hemd!

Wenn du solch heftige Angstzustände hast und nachts dich nicht im Dunkeln raustraust (nicht mal zum Klo!), dann solltest du echt was unternehmen!

Hast du mal versucht dich der Angst zu stellen, sprich du liest dich mal zu der Thematik eingehend ein? Wenn du schon so verstört bist, dann sieh dir am besten keine VIdeos an oder gruselige Bilder, sondern dass du reinen Text liest und dich damit beschäftigst.

Ich hatte als Kind auch tierische Angst vor Vampiren, aber richtig tierische Angst. Heuer prangt nun ein Vampir-Tattoo auf mir und ich seh das ganz anders. Ist mittlerweile mein Lieblingsthema.

Versuche dich an die Angst heranzutasten, beschäftige dich mit Geistern und es kann besser werden. Wenn du meinst, dass das gar nicht hilft und du denkst die Angst sitzt zu tief, dann ist es auch nicht beschämend, wenn du mal ein paar Stunden zu einem/r Therapeuten/in oder Psychologen/in gehst.


Angst ist Mangel an Information. Und die Information lautet, dass es definitiv dieses alles, vor dem Du solche Angst hat, nicht gibt. Daher ist Deine Angst unnötig.

Du solltest dringend ein ernsthaftes Gespräch mit jemandem führen, der aufgeklärt ist und Dich ernst nimmt. Du bist mit Deinem Problem nicht alleine. Als Kind war ich 100% überzeugt, dass unter meinem Bett WÖLFE nur darauf warten, dass ich einen Fuss unter der Decke herausstrecke, um mich anzufallen. Woher die Wölfe denn wohl gekommen sein sollten, fragte mich mein Vater, als ich mich endlich (nach zwei Jahren panischer Angst) ihm anvertraute.

An jenem Abend brachte er mich ins Bett wie immer und wünschte mir eine gute Nacht.

Nach ungefähr zehn Minuten kam er zurück mit einer Taschenlampe, leuchtete unters Bett und forderte mich auf, nachzusehen, was da sei. Mit grosser Angst (die Wölfe waren ja da!!!) sah ich nach - und da war NICHTS!

Seitdem ging es mir immer besser und seit ich zehn oder elf bin, habe ich eigentlich vor nichts mehr Angst. Ausser vor Sachen, vor denen jeder, und zwar mit Grund, Angst hat: Feuer, Naturkatastrophen, Verbrecher usw.

Also fass Dir ein Herz und sprich mit Deiner Mutter, Deinem Vater, Deiner/m besten/m Freund/in. Es hilft.

Alles Liebe!

P.S.: Stephen King ist von vielen Ängsten geplagt. Er hat daraus Geschichten erfunden und ist einer der erfolgreichsten Horrorautoren der Welt :)

Chrissilein999 15.07.2015, 11:35

Das hatte glaub ich jeder :)

1
Bambi1964 15.07.2015, 11:43
@Chrissilein999

Ja, Chrissilein999, jedenfalls fast jeder. Ob nun Wölfe, Hexen, Zombies usw. Aber Wölfe gibt es wirklich, wenn auch nicht unter einem Bett (normalerweise) :)

0
BloodmoonV 15.07.2015, 13:25

"Angst ist Mangel an Information"

Nein. Angst ist ein natürlicher Reflex, der unser Leben rettet! In dem Fall aber eher unbegründet. Aber keine Angst zu haben ist sehr gefährlich und kann böse enden.

0

Mir hilft es ,wenn ich nachts aufs Klo muß, Lichter einzuschalten. Angefangen mit dem Nachttischlicht und im Flur/Küche ein Nachtlicht mit Bewegungsmelder,manchmal mache ich auch das große Licht an.

Ich hatte so was auch schon einmal, plötzlich gingen Fernseher und mein Receiver an, ich war alleine und stand unter der Dusche, habe keine Erklärung gefunden, Fernbedienungen lagen wie vorher unberührt auf dem Regal.

Ich hatte erst ne Heiden Angst, bin zu meinem besten Kumpel gefahren und hab zwei Nächte bei ihm gepennt, danach ging es wieder...

Oder mach in einem naheliegenden Raum das Licht an, lass die Tür offen...

MfG Chris

Hallo,

ich hatte dir einen längeren Text geschrieben, aber das Internet war weg.

Kurz gesagt: Suche erst nach natürlichen Erklärungen. Passe einen Theorie an die Fakten an, nicht umgekehrt. 

Ich sage nicht, das Geister nicht existieren, aber der Großteil der Fälle stellt sich früher oder später als leicht zu erklären heraus.

Wenn du aber keine findest: Mache dich nicht verrückt! Denke logisch nach: Warum sollten Geister dir was böses?

Wenn du weitere Fragen hast, kann ich schauen wie ich dir helfen kann.

Gruß Bloodmoon 

Da es definitiv weder Geister noch Monster oder Zombies gibt, gibt es auch keinen Grund, Angst davor zu haben. Du wirst niemals einem Geist begegnen. Versprochen.

BloodmoonV 15.07.2015, 16:45

Zombies sind biologisch sehr wohl möglich.

0

Hör auf irgendwelche Filme zu schauen ;)

tuffiexd 15.07.2015, 11:50

Ich schaue keine Horrorfilme oder aehnliches.

0

Fear is no feeling it's a decision

Was möchtest Du wissen?