Was tun gegen Akne in der Pubertät?

7 Antworten

Ich habe irgendwann auf ALLE Hautpflegeprodukte verzichtet. Clearasil usw. reizt und trocknet die Haut nämlich nur aus. Das führt wiederum dazu, dass Bakterien noch leichter Pickel verursachen können. Zwar kann der Hautarzt dir eine bestimmte Creme verschreiben aber wenn die Haut Fettüberschuss hat, geht das mit einer Creme auch nicht weg.

Kauf dir einen Mikrofaser Gesichtswaschlappen (Meine hole ich für 3€ immer bei Primark im Zweierpack. Aber die gibts auch bei Budni oder Amazon...).

Damit immer schön NUR mit warmen Wasser das Gesicht reinigen wenn du das Gefühl hast, dass es fettig ist. Anschließend mit kaltem Wasser drüber damit sich die Poren wieder schließen. Habe das meistens so 2x am Tag gemacht und immer nach fettigem Essen, da ich um den Mund herum verstopfte Poren hatte.

Und bitte immer versuchen die ungewaschenen Finger aus dem Gesicht zu lassen. Von aufkratzen der Akne ganz zu schweigen.

Damit wurde meine Akne jedenfalls deutlich besser. Aber ansonsten kann ich nur raten - durchhalten. Mit 17 war meine Akne dann plötzlich wieder weg.

Akne ist ein hormonelles Problem. Je mehr männliche Hormone, desto höher die Wahrscheinlichkeit von Akne. Deswegen bekommen so viel mehr Männer und Jungen Akne.

Gegen deine männlichen Hormone kannst (und willst) du nichts machen, aber du kannst versuchen, die Auswirkungen auf die Haut zu mildern. Nimm eine milde Reinigung, außerdem ein gutes chemisches Peeling mit BHA. Das sorgt dafür, dass die Poren nicht mehr so verstopfen (also weniger Mitesser) und wirkt entzündungshemmend (also weniger Pickel).

Wenn das alleine nicht hilft, geh in die Apotheke und kauf dir BPO (Benzoylperoxid) - und wenn auch das nichts bringt, geh zum Hautarzt.

Du solltest den Produkten jeweils 4-6 Wochen Zeit geben, bis sie wirken. Und wenn es besser ist, musst du trotzdem weitermachen, um den Effekt aufrechtzuerhalten.

In den meisten Fällen verschwindet die Akne nach der Pubertät, wenn sich die Hormone normalisieren.

https://www.paulaschoice.de/de/unreine-haut/category-breakouts.html

Mit dem rezeptfreien Benzoylperoxid habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht.Leider darf es nicht mit textilien in Kontakt kommen da diese dann verrfärbt werden. Liebe Grüsse

0

Geh zum Arzt, wenn es dich stört, ansonsten macht man es meist nur noch schlimmer. Außerdem kann man gegen Pickel in der Pubertät so wie so kaum etwas machen. Du wirst es akzeptieren oder zum Dermatologen gehen müssen. 

Was möchtest Du wissen?