Was kann man tun gegen Abofallen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ruf gleich mal bei der Bank an und lass den Betrag zurück ordern. Danach können diese Abzocker dir gar nichts. Ne Anzeige lohnt sich immer wenn es darum geht anderen Menschen Beschützen zu können. Aber Zeit ist Geld und ne Anzeige nimmt mehr Zeit in Anspruch als der 4,99€ verdienst Aufwand was ein McDonalds Arbeiter an Zeit aufbringen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
25.02.2016, 14:00

Was soll die Bank da machen? Die Telefonrechnung zurück buchen?

0
Kommentar von Atoris
25.02.2016, 15:11

Achso..

0

Ganz klare Abo-Betrugsfalle. Ich würde diesem Anbieter auf der Stelle mit Rechtsanwalt drohen. Solche "Unternehmen" hoffen in den meisten Fällen darauf, dass sie an naive und ängstliche Menschen geraten, die auf der Stelle jede Summe zahlen ohne irgendwelche Fragen zu stellen. Sobald man diesen Leuten die Zähne zeigt sind die eigentlich augenblicklich still.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 45d TKG

Wende dich an den Provider zwecks Einrichtung der Drittanbietersperre und Widerspruch des Abos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es sich hier um einen Betrug handelt, würde ich das zur Anzeige bringen.

Damit verhinderst Du evtl., dass das noch mehr Leuten passiert und in dem Moment, wo Du eine Betrugsanzeige machst, musst Du Dir wegen der Begleichung der Rechnung auch keinen Kopf machen. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magusss
25.02.2016, 13:00

D. h. ich rufe bei der Polizei an und erstatte eine Betrugsanzeige? Oder kann ich auch über einen Anwalt gehen. Ich mein die 5 Euro... mein Gott.. habe ich draus gelernt, aber mir geht es darum, dass nicht noch mehr darauf reinfallen können.

1

Die 4,99 bist du wohl los aber richte dir eine 3. Anbieter Sperre ein am besten über den Provider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf bei denem Anbieter an und lass dir eine Drittanbietersperre einrichten.
Vorher solltest du das nicht willentlich abgeschlossene Abo aber kündigen.
Das geht über den Link in der SMS.

FeX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Magusss
25.02.2016, 12:59

Ok danke. Die Drittanbietersperre habe ich mich gleich Anfang der Woche eingerichtet. Mein Abo ist auch gekündigt.

0
Kommentar von kevin1905
25.02.2016, 14:01

Hier wird nichts gekündigt!

Hier wird widersprochen!

0

Ich würde auf jeden Fall nochmals schriftlich per Einschreiben widerrufen/kündigen. Telefonische Widerrufe/Kündigungen sind nicht nachweisbar. Email-Kündigungen/Widerrufe "verschwinden" merkwürdigerweise sehr häufig. Dahinter steckst System. Wenn die Kündigungen/Widerrufe nämlich nicht vorliegen, verlängert sich das Abo automatisch um 1 weiteres Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?