Was tun gegen Abhängigkeit?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gut, dass Du das überhaupt so wahrnimmst. Echt meinen größten Respekt. Die wenigsten Menschen erkennen in der Situation, dass sie an ihrer Abhängigkeit arbeiten müssen. Dass ist auch nach fast allen modernen Partnerschaftsforschungen der genau richtige Ansatzpunkt :-)

Wichtig ist erstmal, dass Du Dir bewusst machst, dass Du von ihm keine Abhängigkeit verlangen oder wünschen solltest. Gerade unabhängige Männer sind sehr viel attraktiver und liebenswerter für Frauen. Sei Dir bewusst, dass Du ihn insofern sein Leben ganz getrennt von Deinem Leben lassen musst, dass ihr zwar zusammen seid, aber immer immer zwei getrennte Menschen bleibt.

Um selbst unabhängiger zu werden, gibt es eigentlich nur einen Weg, der auch sehr schön zu bestreiten ist: Selbstwertgefühl aufbauen. Das heißt: Viele neue Leute kennenlernen, viel rausgehen, Sport machen, viele NEUE Dinge ausprobieren.. Bungee-Jumping, Kajak-Touren, was weiß ich.. Du musst Dein eigenes Leben immer so bunt gestalten, dass Du weißt, dass Du auch alleine Spaß haben kannst.

Das klingt blöd, aber erst, wenn Du merkst, dass Du auch ohne Deinen Freund glücklich sein könntest, könnt ihr eine ganz natürliche und einfache Beziehung führen. Dazu gehört manchmal sogar ein bisschen Flirten mit anderen Jungs, genauso wie Du ihn mit Mädels flirten lassen solltest, wenn er mal Lust dazu hat. Es ist völlig okay, sich generell auch manchmal noch woanders bestätigen zu lassen anstatt nur vom eigenen Partner.

Das klingt alles so, als müsste man sich dabei vom Partner distanzieren, aber das ist eben gar nicht so. Man macht sich ja das größte Geschenk: Sich gegenseitig frei leben zu lassen. Und das schweißt mehr zusammen als alles andere. Die Partner bleiben für einander begehrenswert (eine sehr abhängige Person wird irgendwann als schwach und weniger attraktiv wahrgenommen - dagegen kann man gar nichts tun) und üben dann aufeinander keinen Druck aus. Das Wegfallen dieses "Moraldrucks", den jetzt Dein Freund zum Beispiel sehr stark spüren wird, ist eine so große Erleichterung, dass sich die Beziehung dann wunderbar anfühlt :-)

Viel Erfolg :-)

P.S.: Melialia hat das ganze ja schon perfekt in Kurzform geantwortet :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zrhnz
19.06.2016, 19:38

Ich danke dir viel mals! Werde mein Bestes geben auch wenn es nicht einfach wird.

1

Es wird nicht leicht, aber du wirst wohl, wenn du den Wunsch hast, dass die Beziehung weiter bestand hat, dir Mühe geben müssen, dich abzulenken. Es ist sehr sehr wichtig, dass du selbstständig bleibst und trotz aller Liebe dein Selbst, deine Ideen und auch deine Freiheiten nicht vergisst. Das sollte auf jeden Fall Teil der Beziehung sein. Leg vielleicht einfach dein Handy weg, hör Musik, gönn dir ein Bad. Geh mit Freunden weg, was essen oder lies was. Genieße den Moment und denk vielleicht daran, dass es dir sicher ist, dass du geliebt wirst, egal, was er gerade macht. Verlass dich auf ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, du hängst an ihm wie eine Klette. Das ist weder für ihn, noch für dich gut. Er braucht seinen Freiraum, und du aber auch. Gehe mal ab und zu deine eigenen Wege, indem du dich z.b mit einer Freundin triffst oder einem Hobby nachgehst. Das wird eurer Beziehung gut tun. Das, was du jetzt bzw.schon seit laengerem veranstaltest, schadet mehr als es nutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Frau ist naturgemäß abhängig vom Mann, versuch nicht so einen schrott zu machen/sagen wie hier in anderen Posts geschrieben wird

Genieß das Gefühl einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnyhyde
19.06.2016, 19:46

naturgemäß abhängig vom mann...lol...wo lebst du denn?

0

such dir ein hobby und mach was mit deinen freundinnen...das ist echt nicht gut so auf eine person fixiert zu sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

freiheit ist sehr wichtig! erdrück ihn nicht! sonst ist er eines tages weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?