Was tun gege Einschlafprobleme?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte auch Schlafstörungen. Also: 1) Denke nicht an die Toilette. Trinke abends nicht so viel und geh vor dem schlafen gehen einmal. Wenn du 20 Minuten später aufs Klo gehst und drückst kommt natürlich was. Wenn du aber nicht gehen würdest, dann würdest du dir trotzdem nicht in die Hosen machen. Dann kannst du am nächsten morgen alles rauslassen. Wenn du nachts öfters aufwachst und pinkeln musst, dann hast du ein Problem mit deiner Blase. Es gibt doch auch so ein natürliche Tabletten gegen Blasenschwäche.

2) Leg dich ins Bett und stelle dir denke an was positives. Höre Musik oder denke an Strände, hübsche Boys, Städte, Erfolge, Natur. Egal an was. Nicht an deine Ängste Probleme, Schmerzen, Blase etc. :) Wenn ich dann etwas müde bin versuche ich an nichts zu denken. Denke dir einfach, dass die Welt nur weiß oder schwarz ist. Denke an nichts anderes und blende alle anderen Gedanken aus.

**

Du sagst es ! Also bei 2):

"Nicht an deine Ängste, Probleme, Schmerzen", aber genau das tu ich auch, ich kann abends nur an Negative Sachen denken, tagsüber lauf ich lächelnd durch's Leben, und nachts fange ich an, Trauer zu verarbeiten (Was genau das ist, kann man in meiner letzten Frage lesen), aber ich bezweifel, dass diese negative Sachen was damit zutun haben, dass ich immer auf's Klo rennen mussen... Entweder denke ich daran, oder eben an negative Sachen, keine Ahnung wie ich positive Sachen in meine Gedanken bekommen soll...

0
@BrokenVivienne

Am Tag ist man unter Leuten, man lebt sein Leben und hat teilweise keine Zeit, um über Probleme nachzudenken. Ehrlich gesagt denke ich manchmal die ersten 15-20 Minuten auch über verlorene Liebe, Probleme in meinem Leben etc. nach. Das ist ja auch ganz normal. Bei Liebe oder wenn jmd. stirbt oder schwer krank ist kann man am Anfang nicht viel tun und man hat dann einfach Schlafstörungen. Du musst dann aber probieren alles ins positive überzuleiten. Hier ein paar Denkansätze von mir: Beispiele:

Liebe: Du bist verliebt und die Umstände sind schwierig. Denk einfach daran, dass du den richtigen finden wirst, der zu dir passt und mache dir ruhig Hoffnungen und denke positiv. Mit einer negativen Grundeinstellung habe ich manchmal bis 4 Uhr nicht gepennt^^

Tod: Falls ein Tier/Verwandte von dir verstirbt denke dir: Der Verstorbene hatte ein schönes Leben und er hätte nie gewollt, dass ich traurig bin. Der Verstorbene hätte gewollt, dass du an Strände, Natur etc. denkst.

Schulprobleme: Wenn du Schulprobleme hast, dann musst du effektiv durch gute Bücher lernen,Nachhilfe nehmen oder dir von Freunden/Familie helfen lassen. Dann wird mit der Zeit alles gut.

das gilt für alle Probleme: Deine Freunde/Familie sind immer für dich da und unterstützen dich in allem was du tust so gut es geht. Nette Musik verhilft zu einer positiven Grundeinstellung im Bett und du denkst nicht an deine Probleme.

dein Blasenproblem: Wenn du mehrere Nächte nacheinander nicht gehst, dann ist deine Blase irgendwann abgehärteter. Ich weiß, dass insbesondere die ersten Nächte schwerfallen werden. Vll. kannst du dann erst nach 1 oder 2 schlafen. Wenn du aber die ersten 9 Tage oder so durchgestanden hast, dann denkst du nicht mehr an den Harndrang, weil du dann einfach müde durch die Nächte davor bist. Der Schlaf kommt über dich.

0

Versuch mal, die Abstände zwischen den Toilettengängen zu vergrößern. In so kurzer Zeit kann die Blase nicht voll sein. Abends keinen Tee trinken, der treibt. Vielleicht lenkt dich Lesen vor dem Einschlafen ab. Ich glaub, das Ganze ist psychosomatisch bedingt. Wünsch dir viel Erfolg.

Naja weißt du, ich geh allgemein relativ spät ins Bett, immer so gegen 12, deswegen will ich dann ja auch immer schnell einschlafen, weil ich um 6 Uhr morgens aufstehe zur Schulzeit.. Daher geh ich immer direkt auf's Klo wenn ich das Bedürfnis dazu habe, weil ich ja schnell einschlafen will.. Ob das dann alles schon in der Blase angekommen ist oder nicht, darüber hab ich mir gar keine Gedanken gemacht.. Das klingt logisch.. Am besten trinke ich abends dann allgemein auch gar nichts mehr.. Dankesehr :)

Und was das Ablenken angeht.. Ich liege abends im Bett, versuche zu schlafen, bekomme dann z.B. eine SMS, lese sie mir durch und muss dann auch nochmal zur Toilette, ich weiß nicht warum, aber das ist immer so wenn ich abgelenkt werde wenn ich schon im Bett bin..

0
  1. Wenn du Ein applegerät mit dem App Store hast, hol dir die App Relax Melodies damit schal ich auch oft ein
  2. Lass abends vorm schlafen noch schöne Musik laufen bei der man sich entspannen und relaxen kann 3.Schließ einfach die Augen und denke über irgendwas tolles was du gerne mal erleben möchtest oder was du villeicht schon erlebt hast nach

Habe die App gefunden, werde es später auf jeden Fall versuchen, vielen Dank für den Tipp :)

0

Was möchtest Du wissen?