Was tun für spätere Rente, Was kann man in jungen Jahren schon für die Rente tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuallererst sichert man die eigene Arbeitskraft ab, mittels Berufsunfähigkeitsversicherung.

Danach kann ich mich an die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau wagen.

Da die Möglichkeiten aber hier so zahlreich und so vielseitig sind werde ich nicht anfangen hier ins Detail zu gehen.

Schwerpunktmäßig sollten Sachwert-basierte Anlagen gewählt werden. Sachwerte sind Dinge wie Immobilien (fremdgenutzt), Rohstoffe und Aktien bzw. Fonds und ETFs die Aktien enthalten, denn eine Aktie ist ein Unternehmensanteil.

Daneben gibt es die Investition in Geldwerte (Versicherungen, festverzinsliche Wertpapiere, Bankprodukte, Privatkredite, etc.)

Jeder Mensch hat einen anderen Bedarf und ein anderes Risikoprofil. Es gibt keine eine allgemeingültige Antwort hierauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die spätere Rente, die Du von der gesetzlichen Rentenversicherung erwarten kannst, eher mager ausfallen wird, ist "privat etwas auf Seite legen", die richtige Antwort.

Da du mit 18 Jahren in etwa 50 Jahren in Rente gehen wirst, hast Du einen seeeeehr langen Anlagehorizont. Das heißt, du kannst jetzt mit kleinen Beträgen, die Dir gar nicht weh tun, viel erreichen, z.B. 50 €uro im Monat über 50 Jahre. Das hat man zusammen, indem man beispielsweise statt zu rauchen das Geld beiseite legt. Da man auch viel Zeit hat, kann man auch schwankungsanfälligere Investments wie Aktien oder Aktienfonds als Anlageprodukte wählen, weil man auch so eine Finanzkrise wie 2009 aussitzen kann, bzw. die tollen Kaufkurse zum Vermögensaufbau nutzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal nach privater Krankenversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
05.06.2016, 23:10

Was hat das mit Investieren oder Altersvorsorge zu tun?

0

Was möchtest Du wissen?