Was tun? - Ermittlung wegen Betrug mittels rechtswidrig erlangter Daten von Zahlungskarten

4 Antworten

Geh zum Anwalt, den das was dir vorgeworfen wird ist kein Pappenstil.

Mir ist am Samstag das gleiche Passiert, wie ist dein Fall ausgegangen?

So etwas sollte man ernst nehmen und sich einen Anwalt nehmen...

Vorladung als Beschuldigter, Unschuldig! 22

Hey Leute ich hab da eine wichtige Frage, und zwar hab ich einen Brief erhalten, adressiert an meine mutter (!), in dem steht dass ich ich eine Vorladung als beschuldigter in einer Sache mit Cannabis handel erhalten habe. Nun aber ist die Tatzeit über mehr als einen Monat (warum verstehe ich bis heute nicht) und der Tatort bezieht sich auf ein Waldstück nahe einer wohnsiedlung im Nachbardorf wo ich in meinem leben vielleicht einmal mit dem bus durchgefahren bin. Ich kann mir nun nicht erklären warum ich diese Vorladung erhalten hab, da ich mir keiner schuld bewusst bin, ich meine ich war nie am Tatort ô.o. Meine frage ist jetzt nur was kann da passiert sein? wurde ich angeschwärzt oder suchen die Polizisten nen grund um mich anzumeiern? heißen die Daten dass die keine Ahnung haben und dass es nur eine Vorladung ist bedeutet dass das das keine anzeige ist? brauche dringen hilfe :)

...zur Frage

Kundenservice otto daten abgleich?

Hallo,

Ich bin seit 3 Jahren kunde bei otto. Heute habe ich beim kundenservice angerufen weil ich eine Frage wegen einer rechnung hatte. Nun wurde ich nach meinem geburtsdatum gefragt wegen datenabgleich und ich habe ein falsches datum genannt ich glaube ich habe mich bei der registrirung vertippt deshalb habe ich keine auskunft bekommen und die dame am telefon hat gesagt das ich eine kopie von meinem perso schicken soll. Warum sollte ich das tun ? Denken die jetzt falsch (Betrug) ? Was passiert wenn ich es nicht schicke ? Werden die der sache nachgehen ?

...zur Frage

Beim Schwarzfahren erwischt. Andere bzw. falsche Fahrkarte vorgezeigt. Ermittlung wegen Urkundenfälschung, Betrug und Erschleichung von Leistungen. Was tun?

Also wie angegeben ich wurde beim schwarzfahren vor ein paar Tagen erwischt. Ich habe allerdings meine alte Fahrkarte gezeigt, worin allerdings das Monatsticket meiner Mutter drin war, heißt nur auf dem Bild sieht man mich, der Name ist der meiner Mutter. Dem Kontrolleur ist es allerdings aufgefallen und dieser hat dann die Polizei hinzugeholt. Die Polizei hat meine Daten aufgenommen und ich habe von der HVV eine Strafe von 60€ bekommen. Diese Strafe habe ich dann auch direkt überwiesen. Nun paar Tage später habe ich eine Vorladung von der Polizei bekommen, worin steht, dass gegen mich wegen Urkundenfälschung, Betrug und Erschleichung von Leistungen ermittelt wird.

Zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, arbeite in Teilzeit bei einem großen Discounter, wo ich ab dem 01.08.16 auch meine Ausbildung als Handelsfachwirt anfange und bin NICHT vorbestraft.

Was soll ich nun tun, also was wäre am sinnvollsten? Lohnt sich ein Anwalt? Was erwartet mich?


...zur Frage

Was soll ich tun. Merkwürdiges Fax?

Ich habe eine Frage an sie wegen eines angeblichen Erbes. In dem Fax geht es um einen Verstorbenen Herr Ing. Alfred ******, der angeblich vor seinem Tod 28,5 Mio US-Doller in ein Schließfach gelegt hat. Jetzt suchen sie die Erben es kommen alle in frage die den Nachnamen ****** haben. Der Name des Anwalts ist Sr.Robert Goddard. Jetzt frage ich mich ob das Ganze nicht Betrug ist, sie wollen zwar kein Geld und Keine Daten von mir, ich solle mich nur bei ihnen melden,sieht auch ganz seriös aus, ich weiß nicht was ich tun soll.

Ich danke ihnen für alle Antworten.

...zur Frage

Vorladung von der Polizei wegen Betrug

Hallo, ich habe heute eine Vorladung von der Polizei als Vernehmung wegen Betrug erhalten,kurioserweise hat mein Sohn,der erst 10 Jahre alt ist auch vor 2 Monaten eine Vorladung zur Vernehmung als Beschuldigter erhalten,daraufhin schrieb ich damals zur Polizei,das ich meinem Sohn eine Vernehmung nicht aussetzen werde und dem Vorwurf widersprochen wird. Die Tagebuchnr. der Polizei ist bei mir und meinem Sohn die Gleiche. Ich hielt es für ein Scherz,weil ich von dieser Firma nie was gehört habe,nie was gekauft habe,oder je was erhalten habe und mein Sohn schon mal gar nicht,entweder betrügt diese Firma,oder irgendjemand hat etwas über unserem Namen bestellt. Was soll ich jetzt tun.einen Anwalt aufsuchen?Wie kann ich mich sonst wehren

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?