Was tun? Der Spitzen-BH wurde geklaut

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde einen Zettel aushängen: "An den Dieb! Wir wissen, wer den ... am .... von der Wäscheleine gestohlen hat. Im Sinne eines guten nachbarschaftlichen Miteinanders verzichten wir auf eine Strafanzeige, wenn der ... bis zum ... zurückgegeben wird. Es genügt uns, wenn er in den Briefkasten eingeworfen wird. Danach wäre der Vorfall für uns erledigt. Mit freundlichem Gruß!"

32

Wenn man weiß, er es war kann man gleich was unternehmen. Ich finde diese Anzeigen immer sehr witzig.

0
51
@nigela

So bietet man dem Dieb nochmal die Gelegenheit, sich aus der Affäre zu ziehen. Schließlich muß man mit dem ja noch weiter unter einem Dach leben...

0
32
@WetWilly

ja, klar, aber ich weiß, daß wenn ich so eine Anzeige oder Nachricht lese, daß der Geschädigte überhaupt nix weiß.

0
55

Ja, das ist Gut! Und so kann auch der "Dieb" sein Gesicht wahren.

0
32
@adavan

Der Dieb sein Gesicht wahren? Früher wurden Diebe an den Pranger gestellt, damit jeder wußte, mit wem man es zu tun hat.

0
55
@nigela

Im Mietshaus? Naa

Schließlich wohnen die da schon lang miteinander und kennen sich gut

0

Lügen ist keine Lösung. Dafür kann man in die Hölle gehen :). Wer sagt dir eigentlich das es deine Nachbarn gewesen sind. Wenn du doch weist das eh niemand da hoch geht. Würde ich doch erstmal in den eigenen reihen schauen. Den der schein trügt mehr als oft.

55

Welche eigenen Reihen? Die Oma?? Naa, die ist dick und wird 90 :)

0

Frag die Oma ob sie den BH geklaut hat.

Ist Bh Größe Doppel d gleich ein e?

Ich trage Bh Größe 75e. Ist das Doppel d?
Und ist es noch zu klein?

...zur Frage

Hornissen oder Wespen Larven was tun?

Haben oben im Dachboden ein nest mit larven gefunden, wissen nicht ob wespen oder hornissen nest und was wir damit tun sollen.

...zur Frage

Diebstahl im Waschkeller! Was kann man tun?

Hallo,

Wir wohnen schon seit ca. 3 Jahren in einem Mehrfamilienhaus. Dort waschen und trocknen wir unsere Wäsche im Waschkeller. Den Trockenraum nutzen wir jedoch als einzige Familie mit einer anderen Nachbarfamilie die selten Wäsche aufhängt und zückgezogen lebt war schon beim Einzug als diebisch bekannt. Nach dem ersten halbem Jahr wurde Wäsche im Waschkeller entwendet und wir fanden sie in der Waschmaschine dieser Nachbarfamilie wieder. Da wir Im Trockenkeller als einzige Familie neben der diebischen Familie die Wäsche zum trocknen aufhängen war hatte sich unser Verdacht auch bestätigt. nun geschah dies seit langem nicht wieder und nun wurden uns in den letzten Wochen 1 Kapuzenpullover, 1 Hemd, 1 T-shirt und 3 Boxershorts geklaut! Von Nachbarn wurde sogar Bettwäsche aus dem Trockner entwendet. In diesen 3 Jahren wurde noch nix unternommen! Meine Frage ist nun was kann man dagegen machen ? (Können wir die Nachbarn nach solanger Zeit wieder verdächtigen? Hatte jemand einen ähnlichen Fall? )

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

Danke im vorraus!

...zur Frage

Bis zu welcher Uhrzeit können im Dachboden eines Mehrfamilienhauses Reparaturarbeiten ausgeführt werden ?

...zur Frage

Wieso brechen mir in letzter Zeit so viele BH Bügel durch?

also es war jetzt heute mittlerweile der 4 oder so, das sind eigentlich sehr harte stabile bügel und trotzdem brechen sie in der mitte durch und stechen mich dann furchtbar.. wieso passiert das in letzter zeit so häufig bei mir?

...zur Frage

Komische Tiere auf dem Dachboden

Hi zusammen:

Ich habe heute wieder einmal meine Großmutter besucht. Als ich so mit ihr redete, hat sie mir Folgendes erzählt: Als sie heute morgen in ihren Dachboden ging, um eine Wolldecke aus dem letzten Winter auf den Dachboden (Speicher) zu tragen, habe sie zuerst am Boden etwas Holzmehl entdeckt. Das Mehl sah so aus wie das Bohrmehl, welches ein Borkenkäfer oder ein Wurm im Holz verursacht. Danach entdeckte sie auf dem Boden vier große, schwarzgraue und eiförmige Gebilde. Aus einem dieser Gebilde soll ein großes Tier herausgeschaut haben. Da sie Angst vor den komischen Tieren hatten, warf sie schnell einen eisernen Deckel von einem Topf auf die vier Gebilde.

Als ich sie wie gesagt besucht hatte, gingen wir nun noch einmal zu zweit auf den Dachboden. Als ich auch etwas ängstlich den Deckel wieder ganz leicht anhob, enteckte ich eine große und unheimliche Gestalt unter dem Deckelrand hervorblicken. Furchtbar erschrocken warf ich den Deckel wieder darauf und wir verließen beide verängstigt den Dachboden. Zuerst dachte ich, es sei eine riesige Spinne, aber das kann nicht sein, weil die Kreatur richtig von innen gegen den Deckelrand schlug und sich auch ungeheuer schnell darunter bewegte. Selbst als sie mich dann noch auf der Treppe bat, das Fenster im Dachboden zu schließen, konnte ich diese Tätigkeit vor Angst nicht ausführen...


Nun habe ich an euch folgende Fragen:

  1. Was könnten das denn für komische und unheimliche Tiere sein?
  2. Was könnten das für schwarzgraue Gebilde sein?
  3. Was können wir jetzt dagegen tun und sind die vielleicht gefährlich oder giftig?

Bitte helft uns schnell!

*****Wir trauen und sonst nicht mehr ohne "Schutzausrüstung" in den Speicher!***

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?