Was tun damit Python nicht stoppt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit STRG+C wird ein Software-Interrupt ausgelöst und an die Applikation im Vordergrund gesendet. "kill" sendet auch je nach Parameter eine solches Signal SIGINT, SIGKILL, SIGTERM, etc. an den entsprechenden Prozess. Es ist also gewissermaßen eine Anweisung an das Betriebssystem, dass mit dem Prozess etwas passieren soll. Du kannst das Verhalten aber auch selbst festlegen, wenn eines der Signale an den Prozess gesendet wird.

Was du dafür normalerweise brauchst ist ein Interrupt-Handler, das ist eine Routine in dem Programm, in dem du das Verhalten der Signale (SoftwareInterrupts) bestimmen kannst. Wenn du dann STRG+C drückst, springt das Programm zu dieser Routine (,die dann z.B. nichts macht).

Bei STRG+C wird das Signal SIGINT ausgelöst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerlochi
29.03.2016, 10:07

danke

0

Du musst /-offcobra einbauen dann funktioniert es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerlochi
29.03.2016, 09:43

Danke, aber das verstehe ich nicht ganz, wie meinst du "/-offcobra einbauen"? Gibt es einen Code-Schnipsel dafür, oder muss ich es als Argument in der Konsole beim starten anhängen?

0

Was möchtest Du wissen?