Was tun damit meine Katze nicht mehr meine Pflanzen frisst?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn es Pflanzen sind die giftig sind für Katzen dann entsorge diese Pflanzen deinem Tier zuliebe.

Verstehe ich es richtig, es ist eher eine Demonstration. Wie ein trotziges Kind das denkt "wenn ich das mache dann kümmert man sich um mich".

Also, giftige Pflanzen weg, maximal noch Hängepflanzen (aber so das die Katze definitiv nicht dran kommen kann.

Katzengras wird nicht angenommen? Verstehe ich nicht, die meisten Katzen stehen drauf. Biete eine andere (ungiftige) Alternative und biete auch sonst mehr Beschäftigung. Widme deinem Tier regelmäßiger Aufmerksamkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinAnderesMal
26.01.2016, 15:00

Das dem Tier Aufmerksamkeit fehlt hast du richtig erkannt. Ein seltsames Verhalten kann man auch bei anderen Tieren beobachten die unter Aufmerksamkeitsmangel leiden. Papageie rupfen sich die Federn falls sie ignoriert werden, Hunde urinieren auf den Lieblingssessel des Herrchen, und so weiter.

0

ich hatte katzen- und blumenbänke. einige fensterbänke waren für die katze reserviert, andere für die blumen. die blumen habe ich dicht an dicht gestellt, so dass die katze keinen platz darauf hatte. das hat sie vermutlich abgehalten. wenn sich blumen und katze die fensterbank teilten, dann stand am anfang des katzenteils katzengras.

unsere katze mochte papyrus gern. den habe ich dann aber (nach jahren) weggetan, als sie sich mal daran geschnitten hatte.

grünlilie mochte sie nicht, aber verschiedene gräser, die aus dem garten ausgestochen wurden. teils habe ich auch gras aus weizen gezogen, das mochte sie auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Katzen mögen das sog. Katzengras nicht. Meine Katzen haben Cyperngras und Grünlilie, beides fressen sie gern, Katzengras lassen sie stehen. Und in der Terrassendrainage hat sich ne Quecke angesiedelt, die halten sie auch kurz.

Katzen mögen es schon faserig, aber manchmal denke ich dieses Weizengras/Katzengras ist ihnen zu steif oder zu scharfkantig.

Daher mein Tipp: Cyperngras/Papyrus. Ist pflegeleicht, als Sumpffplanze trägt es zu einem guten Raumklima bei, ist extrem leicht zu vermehren/nachzuziehen und die meisten Katzen mögen es.

Meine Katzen lassen meine Pflanzen in Ruhe, weil sie ihre Pflanzen deutlich bevorzugen ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen fressen allerlei Grünzeug um die Haare aus ihren Mägen zu 'entfernen'. Das nur grundsätzlich!

Besorg dir doch mal Grassaat anstatt der vorgezogenen Pflanzen. Dann stelle mehrere Schalen mit Erde und Saat an verschiedenen Stellen auf. Den jungen Grashalmen kann er bestimmt nicht widerstehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

vermutlich holt er sich so von dir die Aufmerksamkeit die er braucht!

Bespiele deinen Kater etwas mehr, damit er deine Aufmerksamkeit hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madi0madlen2
25.01.2016, 17:01

Aufmerksamkeit hat er eigentlich genug. ich spiele jeden tag mit ihm 1-2 Stunden und abends spiele ich mit ihm noch etwa eine halbe Stunde

0

dann sei doch so gut und schmeiß endlich die pflanzen weg die für deinen liebling giftig sind, ist ja wohl nicht so schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madi0madlen2
25.01.2016, 16:58

und die Pflanzen die nicht giftig sind? immerhin frisst er sie auch. Ausserdem sind es keine Pflanzen in Vasen oder Töpfen. es sind so eine Art von Palmen

0
Kommentar von Madi0madlen2
25.01.2016, 16:59

die kann ich ja nicht so schnell wegschmeißen

0

Stell die anderen Pflanzen außer Reichweitenund gewöhn ihn an das Katzengras.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madi0madlen2
25.01.2016, 17:10

habe ich schon versucht, hat aber nicht geklappt, das katzengras isst er nicht und die Pflanzen sind zu groß um sie ,,zuverstecken"

0

Konsequent sein und die Pflanzen aus der Wohnung entfernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?