Kopf nach vorne, ggf. Nasenloch der blutenden Seite abdrücken, etwas kaltes in den Nacken (wenn vorhanden).
Niemals auf dem Rücken legen oder Kopf in den Nacken - sonst besteht Aspirationsgefahr des Blutes, d.h., du könntest es in die Luftröhre bekommen.

nicht hinlegen, in den nacken ein kaltes nasses tuch und da tempo unter die nase, beim hinlegen kann blut in die lunge gelangen auch im magen kann es zu übelkeit führen (so lernte ich es beim ersthelferkurs)

Ich habe immer ein Päckchen Clauden Watte (erhältlich in Apotheken) bei mir. Das Döschen passt in jede (Hand-)Tasche. Etwas von der Watte abzupfen und in das Nasenloch stopfen (das sieht man gar nicht), und schon hast Du das Problem gelöst. Nach ca. 10 Minuten den "Propfen" entfernen.

Was möchtest Du wissen?