was tun bei Zwängen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke schon das das reicht :) Ein wichtiger Schritt ist es ja schonmal zu erkennen, das das was man da eigentlich macht, irgendwie unnötig ist. Einer meiner Freundin hatte vor ein paar Jahren auch so einen kleinen Tick, sie hat zB 10 mal hintereinander ihre Schulhefte in ihre Tasche geräumt und dann wieder raus geholt. Als ich sie dann mal drauf angesprochen habe warum sie das eigentlich macht, wusste sie keine Antwort und hat es dann nach kurzer Zeit auch nicht mehr gemacht. Die Erkenntnis ist also der erste Weg zur Besserung, und ansonsten: immer vor Augen halten das es nicht notwendig ist sämtliche Dinge zu wiederholen, sondern lieber daran denken das man die Zeit anders nutzen kann :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hmm, ich hatte ähnliches früher auch manchmal! bei mir ging das automatisch weg. wenn ich heute an ein paar dieser dinge denke, muss ich mich sehr zusammenreißen, sie nicht wieder zu machen. ich denke, das legt sich automatisch. wenn du jedoch länger als 1 jahr diese zwänge hast, würde ich mir hilfe suchen. vielleicht ein psychologe?

alle gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?