Was tun bei Zuckerschock

2 Antworten

Was meinst du bitte mit Zuckerschock? Der Begriff wird in der Medizin nicht wirklich verwendet. Ich nehme an, du meinst Über- bzw. Unterzucker also Hyper- und Hypoglykämie. Bei einer Unterzuckerung sollte man zuckerhaltige Flüßigkeiten zu sich nehmen (nicht Cola-Light oder Cola Zero!) und danach was essen, das dann länger anhält, da der Zucker aus dem Getränk schnell weg ist. Eine stärkere Unterzuckerung kann bis zur Bewusstlosigkeit führen und ist ein Notfall und erfordert das alarmieren des Rettungsdienstes. Eine Hyperglykämie spielt im Alltag eine geringere Rolle. Weitere Infos findest du bei Wikipedia unter Hypoglykämie bzw. Hyperglykämie.

Hi. Unterscheiden sollte man zwischen zu hohem und zu niedrigem Blutzuckerwert. Bei zu Hohem solltest Du viel trinken und wenig Süßes essen, damit Dein Körper den vorhandenen Zucker verbrennen kann. Bei einem Unterzucker solltest Du Zucker zu Dir nehmen um eine Bewusstlosigkeit durch Unterzucker zu verhindern. Wenn Du nicht weißt ob Unter- oder Überzucker nimm einfach Zucker zu Dir und begib Dich zeitnah in ärztliche Behandlung. Einen sog. "Zucker-Schock" gibt es nur wenn Du tagelang Deinen Blutzucker ansteigen lässt und ihn nicht verbrennst oder durch Insulin herunterspritzt. Zu einem Zuckerschock kann es nie plötzlich kommen. Bei Bewusstlosigkeit natürlich sofort 112!

der trick bei einem "zuckerschock" ist ja, dass er plötzlich kommt. trinken hilft bei einer überzuckerung nicht. möglich wären insulin, wie bei diabetikern oder alkohol, beides senkt kurzfristig den blutzucker, alles andere wäre langfristig und daher zu vermeidung vin über und unterzuckerung möglich hilft aber im akutem fall nichts

0

Was möchtest Du wissen?