Was tun bei Zahlungsrückständen und bevorstehendem Umzug?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du kannst falsche freunde haben. von so was solltest du dich trennen.

ein teil der  beiträge wurde in die vollstreckung gebracht. diesen hast du bezhalt. nun ist immer noch der rest der beiträge zzgl. mahngebühren, vollstreckungskosten u säumniszuschlägen zu zahlen. also bitte um eine ratenzahlung u. fang endlich an deine beiträge regelmäßig zu zahlen. ansonsten steht demnächst die nächste vollstreckung ins haus.

der beitragsservice hat dir mitgeteilt, dass du in der bringschuld bist und deine beiträge selbständig zu entrichten hast. nimm die summe die du hast und addiere den monatlichen beitrag von 17.50 euro oben drauf und überweise das. wenn du clever bist rufst du vorher an und erfragst die genaue summe und ob es wieder in die vollstreckung gegangen ist. für jede mahnung gibts negativen schufaeintrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du den ausstehenden betrag denn auch bezahlt? wenn ja ist ja gut. und alle drei monate ebenfalls immer die gebühren bezahlt? ansonsten gibts wieder post. ruf dort an und frag wieviel aussteht und bitte um die daten für die überweisung falls was offen ist. dann hast du ruhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du zahlst also immer noch keinen Gebühren? Dann wird wohl bal die nächste Vollstreckung folgen. Und sowas steht auch in der Schufa.

Frage dort nach, wie Du Dich am Besten verhälst:

https://www.rundfunkbeitrag.de/kontakt/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?