Was tun bei verstopften Nebenhölen?

8 Antworten

Erste Regel bei Schnupfen beachten: Nie durch beide Nasenlöcher schnauben, dadurch entsteht ein Überdruck in den Nasennebenhöhlen. Besser ist es, ein Nasenloch beim Schnauben zuzuhalten. Dann beim Schnupfen immer viel viel trinken und entweder gleich zu Beginn des Schnupfens Sinopret oder Gelommythol nehmen oder einfach mit Salzwasser inhalieren.

Geh zum Arzt das kann ganz fix schlimmer werden, und so in den Stirnhöhlen wird es dann richtig unangenehm

Deine Frage ist urmel-alt, und hoffentlich ist das Thema für Dich Schnee von gestern. - Falls das Thema bei Dir doch noch akut ist:

-

Mir half das richtige Naseschnauben. Üblich ist, gleichzeitig durch beide Nasenlöcher zu schnauben.

Richtig:

Taschentuch wie gewohnt vor die Nase. Dann ein Nasenloch seitlich zudrücken und durch das andere Nasenloch so oft mit normalem Druck schnauben (nicht zu doll, nicht „trompeten“), bis kein Sekret mehr herauskommt. (Bei starker Nasenverstopfung so gut es geht.)

Nun dasselbe mit dem zweiten Nasenloch: Das eben gereinigte seitlich zudrücken und durch schnauben das zweite entleeren.

Dies wiederholen erst mit dem ersten und dann mit dem zweiten Nasenloch. (Im allgemeinen reicht eine Wiederholung - einfach probieren, ob nochmal Sekret aus dem ersten und/oder dem zweiten Nasenloch herauskommt.)

-

Dies verriet mir ein sehr alter Hals-Nasen-Ohren-Prof., der seinen Beruf sehr liebte und deshalb zweimal die Woche wenige Stunden in seiner Praxis Patienten behandelte. Er sagte, indem gleichzeitig in beide Nasenlöcher hineingeschnaubt wird, wird das Sekret mit den Krankheitserregern in die Nebenhöhlen gedrückt.

Meine Nase schnaube ich nur noch so und habe inzwischen keine Nebenhöhlenprobleme mehr.

Diese Schnaube-Technik kannst Du auch nachlesen, indem Du googelst

nase putzen aber richtig

Chronische Nasenschleimhautentzündung... bin dauererkältet mit starkem Schnupfen. Was kann ich tun?

Hallo. Ich habe wohl inzwischen chronische Nebenhöhlenvereiterung bzw. Nasenschleimhautentzündung. Seit heute blüht meine ewige Erkältung wieder mal so richtig auf! Mich beuteln ständig Niesanfälle und der ganze Rachen brennt und es kommt schon wieder viel gelber Schleim aus der Nase.... Diese Erkältungen lassen mich einfach nicht in Ruhe. Eigentlich habe ich das ganze Jahr schon Schnupfen... mal mehr mal weniger, aber ich brauche täglich mind. 5 Päckchen Taschentücher. Jetzt sind es gerade noch viel mehr, weil der Schupfen echt mal wieder extrem akut ist seit vorhin.... :((( Was kann man gegen diese ewigen Erkältungen machen? Bzw. halt wegen dem Dauerschnupfen wo ganz oben aus der Stirn kommt und dort so richtig schön fest sitzt und einfach nicht besser werden will...? Habe ganz zue Nebenhöhlen. Alles verschleimt...

...zur Frage

Was tun gegen sehr starke Kopfschmerzen und verstopfte Nase ;_;?

Mit welchen Hausmitteln kann ich meine Kopfschmerzen möglichst schnell lindern, ich halte das kaum aus. Die kommen wahrscheinlich von meiner verstopften Nase

...zur Frage

Verstopfte nase kurz vorm ausrasten

Ich hAbe eine erkältung also habe ich eine verstopfte nase was kann ich tun ic bin kurz vorm ausrasten kein nasenspray oder eine nasendusche ich kriege es jetzt ncht auf die schnelle weil ich kein führersxhein habe und meine eltern bei freunden sind och hoffe ihr könnt mir helfen:(

...zur Frage

Ganz gelber Schnupfen und gleichzeitig Bronchitis?

Eigentlich bin ich schon den ganzen Winter so erkältet... aber jetzt (wo überall die Keime rumfliegen, weil einfach alle krank sind) hat es mich jetzt wieder so RICHTIG erwischt :((( Mein Schnupfen ist seit gestern ganz gelb und er brennt voll! Es sprudelt richtig raus beim Schneuzen und meine Nase und Oberlippe sind total wund!!! Und die Viren lassen mich andauernt niesen... Und weil das alles noch nicht genug ist habe ich jetzt noch einen tiefen Schleimhusten entwickelt, der echt schlimm klingt. Habe Angst dass es schon Bronchitis ist.... wäre nicht das erste mal. Ich bin echt voll das Erkältungsopfer! Ich hab mich soooo angesteckt!!! Ich nehme ständig Nasenspray (aber es hilft nichts) und Vitamine und was fürs Immunsystem und Hustenblocker. Gegen das Niesen nehme ich Inhalierstift und jaaaa, ich benütze antibakterielle Taschentücher - und jede 2 Minuten nehm ich wieder ein neues! Hat jemand ne Idee was ich noch machen kann, damit sich das nicht wieder wochenlang festsetzt und in die Nebenhöhlen wandert!??? Antibiotika will ich nur im Notfall nehmen. Danke für Tipps!

...zur Frage

Nasenspray oder Nasendusche mit Salz bei Schnupfen und trockener Nasenschleimhaut?

Alljährlich bekomme ich um diese Jahreszeit Schnupfen und eine verstopfte Nase mit trockenen Nasenschleimhäuten. Jetzt habe kein gutes Feedback bekommen, was die Nasensprays angeht. Wozu würdet ihr mir denn raten: Soll ich lieber ein Nasenspray benutzen oder Nasenduschen mit Salz? Das letztere habe ich noch nie ausprobiert.

...zur Frage

Was kann man tun, damit der Schnupfen endlich ´fließt`?

Ich bin völlig zu. Habe nun auch schon eine Nebenhöhlenvereiterung und nehm Antibiotikum. Zusätzlich Gelomytol, Ibuprofem und Nasenspray Nasic. Trinken tu ich Wasser. Aber trotzdem ist noch alles zu und ich hab eine Spannung im Gesicht, es ist verdammt unangenehm. Ich möchte endlich, dass der ganze Mist rauskommt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Weiß hier jemand ein Wundermittel? Aber bitte keine ´Nasendusche`, das bekommt mir gar nicht. Danke für jeden hilfreichen Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?