Was tun bei Verspannung im Nacken?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimm dir ein Kirschkernkissen und leg es in den Nacken oder Arnika Kühlsalbe damit den Nacken dreimal Täglich einreiben oder in die warme Badewanne liegen oder eine Massage bei einer Physiotherapie. Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wärme ist gut, also zum Beispiel als Pflaster oder Badezusatz. Auch Arnika hilft ganz gut. Wenn´s arg ist, kannst du dich auch bei deiner Apotheke in der Nähe mal beraten lassen oder du investierst 20 Euro in eine Massage und holst dir bei der Physiopraxis noch ein paar Tipps für Dehnübungen mit ab.

LG Kugelrobbe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wärme tut in der Regel gut. Aber kein heißes Vollbad sondern nur gezielt lokale Wärme auf die verspannte Stelle.

Wenn dus Dir leisten kannst, geh zum Masseur / Physiotherapeuten und lass ich dort wieder "weich kneten"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ein Mangel an dem Mineralstoff Magnesium kann ursächlich an Muskelverspannungen schuld sein.

Gegen Verspannungen im Nacken helfen Wärme, Bewegung, Diclofenac Salbe mit Beinwell (Traumaplant) und ein guter Osteopath. Übung: Aufrichten, die Wirkelsäule strecken, Schulter nach hinten drücken. Kinn zum Hals. 30 Sec in dieser Position bleiben. 5x wiederholen. Diclofenac bekämpft aktiv die Entzündung im Muskel und lindert die Schmerzen.

Wärme (ABC-Pflaster, Rotlicht, Auflage von Körnerkissen od. Heizkissen) löst die Verspannung, fördert die Durchblutung, Schlackenstoffe werden aus dem Muskel abtransportiert. Ein 20 Min. warmes Bad od. Auflagen mit dunklem Senf (Apotheke) wirkt toll. Ebenso ein warmes Vollbad mit Arnika und Rosmarin (Apotheke) lockert die Verspannung, fördert die Durchblutung und lindert die Entzündung.

Regelmäßige Bewegung (Armkreisen, m. d. Kopf nicken, Kopf sanft hin und her bewegen) sorgt dafür, dass sich der Muskel wieder entspannt. Rückenschwimmen ist bei Verspannungen gut.

Der Osteopath behandelt ganzheitlich, es schaut, dass keine Fehlstellung der Wirbelsäule der Grund für Deine Probleme ist. Er lockert die Muskulatur durch Massage.

Eine Massagebehandlung lockert die verspannte Muskulatur.

Überprüfe Deine Lebensgewohnheiten und ändere diese ev., ich meine damit alles, was einseitig ist. (Viel - am PC sitzen, - stricken, etc.)20 Min. warmes Bad od. Auflagen mit dunklem Senf (Apotheke) – fördert die Durchblutung

Die die Beine hoch (Stuhl) legen, entspannt den Rücken.

Autogenes Training, Feldenkrais, prog. Muskelentspannung nach Jacobsen, Tai Chi oder Yoga, baut Stress ab, tut nicht nur den verkrampften Muskeln, sondern auch der Seele gut.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Clarice36 04.12.2013, 21:18

Super Antwort! (Natürlich alle, aber deine besonders😄) So habe ich-denke ich- einen ganz gesunden Lebensstil: 2 mal die Woche schwimmen und jeden 3. Tag mal joggen. Ich liebe handarbeiten, vielleicht liegen die Schmerzen auch zum Teil daran... oder auch an dem Gymnasium; da muss man fast immer sitzen!!! Aber beim Hochspringen -besonders bei dieser Technik- bekomme ich jedes Mal Verspannungen. PS: danke für die Übung, die hilft wirklich etwas!!!

0

Wärmflasche in den Nacken:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?