Was tun bei Vegetarismus?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

wie du siehst bekommst du hier wenige hilfreiche antworten da einige nicht dazu fähig sind deine Frage richtig zu lesen. Stattdessen lassen sie an dir ihre eigene unfähigkeit zu lesen aus. Ignoriere sie diese art und weise ist unterste schublade. Da schwärem die Fleischverzichter immer von leid und qual und beleidigen dann andere... traurig aber das findet man unter Vegetariern und Veganern häufig.

Zu deiner Frage:

hier siehst du die Schubladenunterteilung:

Vegetarier: Essen keine Tierischen Produkte also ernähren sich Vegan. Keine Gelatine, Lab, Eier Milch, Honig, Fisch, Fleisch...

Ovo-Lacto-Pesco-Vegetarier: keine Gelatine, Lab, Fleisch aber Fisch, Milch, Eier, Honig werden gegessen.

Ovo-Lacto-Vegetarier: keine Gelatine, Lab, Fleisch, Fisch aber Milch, Eier, Honig werden gegessen.(also nichts vom toten Tier)

Lacto-Vegetarier: Wie Ovo-Lacto-Vegetarier nur keine Eier

Ovo-Vegetarier: Wie Ovo-Lacto-Vegetarier nur keine Milch,  Milchprodukte

Veganer: verzichten auf ALLES Tiereische nicht nur Lebensmittel. z.b. Pestizide, tierischer Dünger....

Veggan: wie Vegan nur isst Eier

Du kannst nur mit ihr Reden und sie fragen warum sie so wenig und einseitig isst um den grund herrauszufinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wickedsick05
25.04.2016, 21:46

Danke für den Stern !!

0

War dir langweilig am Sonntag oder bist du einfach unreif und ahnungslos? 

Zum einen ist deine Freundin keine Vegetarierin, wenn sie Huhn und Fisch isst. 

Wieso sollte sie zu einem Psychiater? Weißt du eigentlich was ein Psychiater ist? Nein das ist kein Psychologe oder Therapeut, sondern eine Weiterbildung des Arztes der lediglich mit Medikamenten auf Einfluss der Psyche arbeitet. Das ist was für z.T echt schwer psychisch kranke Menschen. 

Überlege mal was du da eigentlich sagst. 

Und jetzt mal ehrlich: Warum sollte deine Freundin therapiert werden? Wie alt seid ihr? Hast du schon mal in Ruhe mit ihr über deine Sorgen, was auch immer diese sind, geredet? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie wirklich nur diese Sachen ist und dies über einen sehr langen Zeitraum, ist sie zwar keine Vegetarierin, sondern hat allem Anschein nach eine Essstörung. Am Anfang zeigen sich dadurch kaum Nachteile außer vielleicht Müdigkeit, aber auf Dauer sind die Folgen sehr schädlich: Organversagen, Haarausfall, Zahnverlust, anfällige Knochen, Konzentrationsschwierigkeiten, Kältegefühl, soziale Isolation  undundund.
Ein Gang zum Therapeuten wäre vielleicht doch sehr angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal ist sie keine Vegetarierin wenn sie noch Tiere isst. Desweiteren solltest du dir eher darum gedanken machen, dass sie offensichtlich nicht mehr viel isst, anstatt darüber nachzudenken ob ein potenzieller Vegetarismus (der noch nicht besteht), ihr schaden könnte (tut er nicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Vegetarierin und ich bin der Meinung das , was deine Freundin hat , hat nichts mit Vegetarismus zu tun , schließlich isst sie ja Hähnchen und Fisch. Ihr Essverhalten ist natürlich nicht normal , aber solange sie damit klarkommt und keine Mangelerscheinungen spürt , ist es kein Grund zum Psychiater zu gehen , meiner Meinung nach. Wenn es ihr allerdings dadurch schlecht gehen sollte , würde ich mal mit ihr darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange deine Freundin Hähnchen isst, ist sie keine Vegetarierin... oder sind Hähnchen in deinen Augen keine Tiere?

Und einseitige Essensvorlieben sind zwar nicht gesund, aber kein Fall für einen Psychiater. Nur wenn deine Freundin extrem wenig isst, also eine Essstörung hat, wäre eine Therapie bei einem Psychologen (nicht Psychiater!) angesagt.

Aber dich als Troll interessieren diese Zusammenhänge sicher gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist keine Vegetarierin . Hähnchen und Fisch ist auch Fleisch ! Richtige Vegetarier essen das auch nicht . Vllt möchte sie abnehmen und isst deshalb eher kalorienarme Speisen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Latuba
24.04.2016, 14:43

Ja, das kann möglich sein.

0

Deine Frage ist etwas irreführend. 

Warum glaubst du, dass deine Freundin Vegetarierin ist, wenn sie Fisch un Hühnchen mag? Oder meinst du sie mag das aber isst es nicht mehr?

Warum überhaupt lautet deine Frage:"Was tun bei Vegetarismus"? Das klingt als wäre das eine Krankheit.

Und zu guter letzt; isst sie nur diese 6 Lebensmittel und sonst nichts anderes? Ist das ihr tägliches Essen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarismus ist KEINE Krankheit, sondern nur eine Ernährungsform in der kein TOTES Tier gegessen wird. Solange deine Freundin aber Hühnchen und Fisch isst, ist sie KEINE Vegetarierin.

Brauchst sie also nicht zum Psychiater schleppen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wickedsick05
24.04.2016, 23:15

Brauchst sie also nicht zum Psychiater schleppen.....

warum? ist das für dich eine gesunde ernährung?


Sie mag nur Hähnchen und Fisch. Kartoffeln und crème brülée isst sie auch manchmal, aber sonst fast nichts. Hin und wieder vielleicht noch etwas Spinat oder Rhababer.

6 Lebensmittel machen keine gesunde ernährung aus und zeigt dass eine esstörung vorliegt...

0

So bald etwas anders ist als man es selber vestehen kann ist es nicht immer schlecht....nur weil deine Freundin bestimmte sachen gerne ist musst du sie nicht gleich zum psychiata schicken...lass sie das essen was ihr schmeckt...es ist vielleicht nur ne phase von ihr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie ist keine Vegetarierin, denn sie ißt ja Hähnchen und Fisch, vielmehr hat sie eine psychische Störung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist eine Ernährungsform und keine Krankheit! Außerdem isst sie ja Fleisch! Huhn ist auch Fleisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wickedsick05
24.04.2016, 23:30

das ist eine Ernährungsform und keine Krankheit!

lediglich 6 Lebensmittel konsumieren machen keine gesunde ernährung aus und ist auch keine Ernährungsform.

0
Kommentar von user023948
24.04.2016, 23:34

Aber Vegetarier sein, ist ja keine Krankheit!

0
Kommentar von AppleTea
25.04.2016, 00:39

@wicked, lies du mal!! "was tun bei Vegetarismus". Da braucht man wohl nichts mehr dazu sagen oder??

1
Kommentar von user023948
25.04.2016, 10:10

Ich denke, die ist eine Trollfrage von einer 12-jährigen, die sich langweilt und auf dumm tut, weil sie leute gerne sich aufregen sieht... wahrscheinlich macht sie einen auf Jay jay jackpot...

1

Geh lieber einmal selber zu einem Psychiater! Geht's noch! Es gibt eine Menge Vegetarier und Veganer auf der ganzen Welt, willst du die etwa alle für verrückt erklären?

Troll dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alphonso
24.04.2016, 17:11

Seit wann essen Vegetarier Hühner und Fische??

0
Kommentar von wickedsick05
24.04.2016, 23:26

vieleicht solltest du erst mal die Frage lesen


ich glaub meine Freundin ist Vegetarierin

glauben heisst NICHT "wissen". Glaube schließt wissen sogar aus.

Die eigene unfähigkeit zu lesen solltest du nicht an anderen auslassen. Das wäre ethisch nicht ok..

1

.....geh mit....vielleicht ist euch beiden noch zu helfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Max7777777
24.04.2016, 14:24

haha das ist natürlich auch ne meinung

0

Was man isst oder nicht ist die eigene Freie entschiedung eines jeden Wesens. Das hat nichts mit psychischen problemen zu tun, nicht jeder will tote Tiere essen. Damit musst du leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?