was tun bei telefonabzocke

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Einen Widerspruch schreiben und abwarten. Solange "nur" Mahnungen und Inkassobriefe kommen, brauchst du keine Angst zu haben - jedenfalls nicht, wenn es wirklich Abzocke ist! Erst wenn ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt, musst du aktiv werden und einen Widerspruch einlegen. Den müssten die dann widerlegen. Das werden sie nicht können (wenn es wirklich Abzocke ist) und von daher: keine Panik!

Wenn du dir aber Unterstützung und Absicherung/Hilfe holen möchtest: die Verbraucherzentrale hilft komeptent und gut und kostengünstig weiter = kann ich nur empfehlen!

LG und viel Erfolg, DaSu81

seo82 21.04.2010, 22:48

ich hab das geld einfach zurück gebucht und denen geschrieben das sie mir den vertrag zu schicken sollen den ich abgeschlossen haben soll.wenn sie das nicht können und mich weiterhin `belästigen, das ich dann andere schritte einleiten werde.mal sehen was jetzt passiert.danke für deine hilfe!!gruß seo

0
DaSu81 22.04.2010, 20:09
@seo82

Gern geschehen. Freut mich, wenn du die los bist - die "Abzocker"!

Vielen Dank auch für die nette Bewertung.

0
seo82 23.04.2010, 08:38
@DaSu81

bin ja mal gespannt ob ich die jetzt los bin.bin mir da noch nicht so sicher!!

0
seo82 26.04.2010, 20:11
@seo82

hey!!heute kam ein mahnschreiben von der firma acoreus(EIN INKASSOUNTERNEHMEN)!ignorieren oder was soll ich jetzt machen???gruß seo!!

0

Die Frage ist hier, ob ein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist oder nicht. Da der Zeitpunkt des möglichen Vertragsschlusses schon länger zurück liegt und die möglicherweise eingeräumte Widerrufsfrist wohl schon längst abgelaufen ist, kann ich Dir guten Gewissens nur den Gang zur Verbraucherzentrale oder zu einem Anwalt empfehlen. Nur die können Dir sagen, ob oder wie Du aus der Nummer wieder raus kommst.

Im Fall einer Klage liegt die Beweislast in jedem Fall bei der Gegenseite. D.h. sie müssen mindestens nachweisen, dass Du eine schriftliche Widerrufsbelehrung erhalten hast. Die werden sie kaum per Einschreiben geschickt haben.

Um abzuschätzen, ob die Gegenseite tatsächlich Klage erheben wird oder nicht, gilt grundsätzlich: Je heftiger und absurder die Drohungen, desto geringer die Wahrscheinlichkeit.

ich hab das geld einfach zurück gebucht und denen geschrieben das sie mir den vertrag zu schicken sollen den ich abgeschlossen haben soll.wenn sie das nicht können und mich weiterhin `belästigen, das ich dann andere schritte einleiten werde.mal sehen was jetzt passiert.danke für eure hilfe!!gruß seo

Die Verbraucherzentrale berät dich hierbei und regelt auch den Briefverkehr.... du kannst dich auch die verlassen, weil die sowas andauernd machen.... kostet glaub ich 16 Euro... inklusive Rechtsberatung......

Du kannst dich an die Verbraucherzentrale wenden. Die kennen sich mit so etwas sehr gut aus.

das war nicht zufällig PROFANA????wenn doch,brauchst du nichts tun,wenn nicht dann bei der Bank Konto für die Firma sperren lassen

Geh zur Polizei und lass dich dort beraten.

sofort anzeigen!

Was möchtest Du wissen?